Ehemaliger UEFA-Präsident wieder auf freiem Fuß

Nach mehrstündiger Befragung: Platini aus Gewahrsam entlassen

Der ehemalige UEFA-Präsident Michel Platini ist wieder auf freiem Fuß. Der 63-Jährige wurde in der Nacht zum Mittwoch nach mehrstündiger Vernehmung von der französischen Polizei aus dem Gewahrsam entlassen. Platini wurde von den Ermittlern intensiv zu Korruptionsvorwürfen im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-WM 2022 nach Katar befragt.

Michel Platini Thema
Korruptionsuntersuchungen gegen den Ex-UEFA-Präsidenten

Der Fall Platini

zum Thema
  • Bereits 2010 wurde wegen des Korruptionsverdachts rund um die Vergabe der WM-Endrunden 2018 und 2022 ermittelt.
  • 2015 wurde von der FIFA-Ethikkommission ein offizielles Verfahren gegen die bereits zuvor suspendierten Joseph S. Blatter und Michel Platini eröffnet. Im Mittelpunkt steht eine Zahlung Blatters in Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken an Platini.
  • Im Dezember 2015 wurden Blatter und Platini für zunächst jeweils acht Jahre gesperrt, später wurden die Strafen auf vier Jahre verkürzt. Platini zog seine Kandidatur für die FIFA-Präsidentschaft zurück und trat später als UEFA-Präsident zurück.

kicker.tv Hintergrund

Frankreich und Kroatien - Die gefeierten WM-Helden

Weltmeister Frankreich wurde in Paris von hunderttausenden Fans empfangen. Nach 20 Jahren gab es den ersehnten zweiten WM-Titel zu feiern. Auch in Kroatien erlebte das Team einen sensationellen Empfang. Platz zwei bei einer Weltmeisterschaft, der größte Erfolg der Fußball-Geschichte des kleinen Landes.

Die Fakten zum Turnier 2018

Mbappé wie Pelé: Zahlen und Geschichten der WM

Die 21. Weltmeisterschaft ist zu Ende - und Frankreich zum zweiten Mal Weltmeister. Auch das Turnier in Russland bot zahlreiche Rekorde und interessante Fakten, darunter Kylian Mbappé und das schlechteste Deutschland.

WM-Spezial

Frankreich würdiger Weltmeister - Viel Arbeit für den DFB

Unterwegs in Russland

Was wird aus den Leitplanken?

Die WM in Russland neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu: Nach fünf Wochen bleiben vor allem die Erlebnisse mit Menschen zwischen Mut und Machtlosigkeit.

DFB-Logo Thema
Chronologie der Ereignisse

Die WM-Affäre

zum Thema
  • Der "Spiegel" hat mit seiner Enthüllung über eine vermeintliche "Schwarze Kasse" des DFB im Rahmen der Bewerbung für die WM 2006 einen Lawine ins Rollen gebracht.
  • Die Staatsanwaltschaft Frankfurt wirft den früheren Spitzenfunktionären Zwanziger, Niersbach und Schmidt schwere Steuerhinterziehung vor, das Landgericht Frankfurt verzichtete aber auf die Eröffnung eines Hauptverfahrens.
  • Insgesamt sollen Steuergelder in Höhe von rund 13,7 Millionen Euro hinterzogen worden sein.

Weitere WM-News

18.06. - 16:00

Wir wollen es wissen

Sollte Katar die WM entzogen werden?

Objekt der Begierde: Der WM-Pokal.

Im Rahmen der Korruptionsuntersuchungen rund um die Vergabe der WM 2022 an Katar ist nun der ehemalige UEFA-Boss Michel Platini festgenommen worden. Die Vergabe der WM an Katar ist sehr umstritten. Wie denken Sie darüber?

12.03. - 11:35

Machbarkeitsstudie der FIFA: Turnier mit 48 Teams möglich

XXL-WM 2022: Bis zu sechs Spiele am Tag - Weiterer Ausrichter gesucht

Al-Wakrah-Stadion in Katar (Illustration)

81 Seiten stark ist eine Machbarkeitsstudie des Fußball-Weltverbandes, die sich mit der Weltmeisterschaft 2022 befasst. Erkenntnisse: Eine Ausweitung auf 48 Mannschaften sei machbar (und lukrativ), allerdings nur mit einem weiteren Ausrichter neben Katar.

15.02. - 09:48

Federación de Fútbol de Chile schließt sich Ausrichter-Trio an

WM 2030: Chile wirft den Hut in den Ring

FIFA-WM-Pokal

Der chilenische Fußballverband Federación de Fútbol de Chile (FFC) hat sich als Co-Ausrichter für die Weltmeisterschaft 2030 beworben. Damit tritt Chile einem bereits bestehenden Konglomerat aus einem südamerikanischem Trio bei, das die sogenannte Jahrhundert-WM auf dem Kontinent ausrichten will, an dem das wohl größte Sportereignis der Welt vor dann 100 Jahren seinen Anfang nahm.

12.01. - 00:04

28.12.18 - 12:04

Biathlon bleibt der Liebling der Wintersport-Fans

TV-Hits 2018: Quoten-Feuerwerk trotz WM-Blamage

Toni Kroos

Fußball, Fußball, Fußball: Unter den 50 erfolgreichsten Sport-Übertragungen des Jahres findet sich keine andere Sportart. Aber es gab auch Überraschungen im TV-Ranking 2018.