Olympique Lyon Transferticker

vor 4 Stunden
Bestätigt

Fekir kostet Betis (noch) nicht mal 20 Millionen Euro

Nabil Fekir (26) wechselt tatsächlich von Olympique Lyon zu Real Betis nach Spanien. Der Weltmeister unterschrieb in der Nacht einen Vertrag bis 2023 und kostet, wie OL bestätigte, 19,75 Millionen Euro (durch Boni können weitere zehn hinzukommen). Außerdem sicherte sich Fekirs Heimatverein eine Weiterverkaufsbeteiligung von 20 Prozent. Fekir kommt in sechs Jahren als OL-Profi auf 193 Pflichtspiele, 69 Tore und 46 Vorlagen.

21.07. - 23:24
In Verhandlung

Betis kurz vor der Verpflichtung von OL-Kapitän Fekir

Nabil Fekir (26) spielte in seiner Profi-Laufbahn ausschließlich für Olympique Lyon, für die Franzosen hat der Offensivkünstler bereits 145 Ligue-1-Spiele angehäuft (54 Tore, 34 Vorlagen). In den vergangenen Transferperioden war der französische Weltmeister (21 Länderspiele, zwei Tore) immer wieder mit diversen Branchengrößen in Verbindung gebracht worden - auch mit dem FC Bayern. Nun geht Fekir aber voraussichtlich einen deutlich kleineren Schritt: Real Betis steht nach Informationen der spanischen Zeitung "Marca" kurz vor einer Verpflichtung des Linksfußes, bereits zu Beginn der Woche soll eine offizielle Bestätigung folgen. Im Raum steht eine Ablöse von rund 30 Millionen Euro.

12.07. - 13:32
Bestätigt

Lyon zahlt 24 Millionen Euro für Andersen

Olympique Lyon hat sich mit dem dänischen Innenverteidiger Joachim Andersen (23) verstärkt. Der 1,92-Meter-Hüne kommt für kolportierte 24 Millionen Euro von Serie-A-Klub Sampdoria Genua, bei dem er zwei Jahre spielte.

04.07. - 15:20
Im Gespräch

Arsenal: Welche Rolle spielt Özil beim Fekir-Transfer?

Nabil Fekir (25) wurde in den letzten Transferphasen immer wieder mit einem "großen" Wechsel in Verbindung gebracht: Seit 2013 spielt er in Lyon, wo der feine Techniker den Sprung aus der zweiten Mannschaft schaffte. Aktuell gilt der FC Arsenal als heißer Anwärter für eine Verpflichtung in diesem Sommer, doch zuvor müssten die Gunners wohl Geld einnehmen und Platz schaffen. In diesem Zusammenhang wird über einen Verkauf von Weltmeister Mesut Özil (30) spekuliert, sein Vertrag in London läuft allerdings noch bis 2021 - das Salär ist bekanntlich fürstlich (400.000 Euro pro Woche, 20,6 Millionen Euro pro Jahr).

03.07. - 16:55
Bestätigt

25 Millionen Euro: Lyon ersetzt Ndombelé mit Thiago Mendes

Olympique Lyon hat Tanguy Ndombelé (22) für rund 60 Millionen Euro an Tottenham abgegeben - und schon einen Tag später Ersatz verpflichtet: Der Brasilianer Thiago Mendes (27) kommt für etwa 25 Millionen Euro von Ligue-1-Konkurrent OSC Lille und soll die Lücke im defensiven Mittelfeld füllen. Er erhielt einen Vertrag bis 2023.

02.07. - 19:31
Bestätigt

Ndombelé unterschreibt bei den Spurs bis 2025

Champions-League-Finalist Tottenham Hotspur hat sich für die kommende Saison mit Tanguy Ndombelé verstärkt. Der 22- Jährige Franzose unterschrieb für sechs Jahre bis 2025 und ist zugleich der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte - von rund 60 Millionen Euro ist die Rede.

02.07. - 16:01
Medizincheck

Ndombelé zum Medizincheck bei den Spurs

Den ersten Neuzugang seit 517 Tagen hatte Tottenham mit Jack Clarke bereits verkündet. Der 18-Jährige wird die kommende Saison allerdings noch auf Leihbasis bei Leeds United weiterspielen. Anders sieht das bei dem zweiten Neuen aus, dessen Verpflichtung näherrückt: Mittelfeldspieler Tanguy Ndombelé ist zum Medizincheck in London eingetroffen. Für den 22-Jährigen (vier Länderspiele für Frankreich) werden die Spurs dem Vernehmen nach 62 Millionen Euro an Olympique Lyon. Weitere zehn Millionen Euro können durch Bonuszahlungen dazukommen. Ndombelé wird damit der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte.

26.06. - 14:30
Im Gespräch

Will N’Zonzi seinen Roma-Abgang erzwingen?

Steven N’Zonzi dürfte die Roma wohl bald verlassen: Der 30-jährige Franzose, der erst im vergangenen Sommer aus Sevilla in die Ewige Stadt gewechselt war, fehlte unentschuldigt beim obligatorischen Medizincheck vor dem Vorbereitungsstart. Dass dem defensiven Mittelfeldspieler eine Strafe droht, ist ihm wohl eher gleichgültig - er wollte damit vermutlich ein Zeichen setzen. N’Zonzi ist nach einer durchwachsenen Saison (30 Serie-A-Einsätze, ein Tor, zwei Vorlagen) gewillt, zurück in seine französiche Heimat zu wechseln. Olympique Lyon gilt als heißer Kandidat, da wäre aber auch noch sein Vertrag bis 2022.

26.06. - 08:53
In Verhandlung

Spurs vor Rekordtransfer: Ndombelé im Anflug

Tottenham Hotspur steht unmittelbar vor dem ersten Spielereinkauf seit Januar 2018: Der viermalige französische Nationalspieler Tanguy Ndombelé (22) soll von Olympique Lyon kommen und einen Fünfjahresvertrag unterschreiben - laut dem "Guardian" bieten die Spurs die klubinterne Rekordablöse von 62 Millionen Euro, andere Medien schreiben bereits von einer Einigung. Ndombelé, den Lyon erst im vergangenen Sommer für acht Millionen Euro fest von Amiens verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet hatte, gilt als Wunschspieler von Trainer Mauricio Pochettino.

25.06. - 16:35
Bestätigt

Lyon holt Brasilianer Jean Lucas

Olympique Lyon hat sich mit Mittelfeldspieler Jean Lucas verstärkt. Der 21-Jährige kommt vom brasilianischen Traditionsklub Flamengo, der ihn zuletzt an den FC Santos verliehen hatte. Die Ablösesumme soll Berichten zufolge acht Millionen Euro betragen. Jean Lucas unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2024.