Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.12.2017, 16:52

Hochfilzen, Verfolgung: 10 Kilometer der Damen

"Völlig enttäuschte" Dahlmeier erfüllt halbe Norm

Die siebenmalige Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat in ihrem zweiten Saisonrennen die halbe Norm zur Qualifikation für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang erfüllt. Beim Weltcup in Hochfilzen landete die 24-Jährige aus Garmisch-Partenkirchen am Samstag in der Verfolgung auf dem zehnten Platz. Den Sieg im Rennen über zehn Kilometer sicherte sich Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei vor Kaisa Mäkäräinen aus Finnland.

Laura Dahlmeier
Top-Ten-Ergebnis: Laura Dahlmeier.
© picture-allianceZoomansicht

Laura Dahlmeier wischte sich die Tränen aus den Augen und schlich mit hängenden Schultern und völlig geschafft aus dem Biathlon-Stadion von Hochfilzen. Nach ihrem verspäteten Saisoneinstieg ohne Sieg und ohne Podestplatz an der Stätte ihrer großen Triumphe war die siebenmalige Weltmeisterin mehr als nur enttäuscht. Reden wollte die 24-Jährige am Samstag nicht über ihren zehnten Platz im Verfolgungsrennen nach Rang 16 im Sprint am Vortag.

"Es ist gar nichts Besonderes, die Laura muss jetzt ihre aktuelle Form akzeptieren. Das fällt ihr ein bisschen schwer", beschrieb Bundestrainer Gerald Hönig den Gemütszustand seiner besten Skijägerin. Er verwies auf den grippalen Effekt, mit dem Dahlmeier zu kämpfen hatte. "Wenn sie noch ein, zwei Rennen gelaufen ist, wird sich bei der Laura auch wieder die Form und der Wettkampfrhythmus einstellen, den sie braucht, um wieder konkurrenzfähig ganz vorne zu sein", glaubt Hönig und fügte an: "Ich bin nicht unzufrieden, was die Laura hier gemacht hat."

Dahlmeier war im Verfolgungsrennen als Zehnte immerhin die beste Deutsche gewesen - doch das ist offensichtlich nicht genug für eine wie sie. Erinnerungen an die Kraftakte bei ihre WM-Siege wurden wach, als sie sich gleich zweimal völlig verausgabt hatte und nach dem Rennen medizinisch behandelt werden musste. Diesmal, sagte Hönig, sei es "eher eine Kopfsache".

Nach einer Strafrunde hatte die 24-Jährige 1:32 Minuten Rückstand auf die zweimalige Olympiasiegerin Anastasiya Kuzmina aus der Slowakei. Die Sprint-Zweite des Vortages musste ebenfalls einmal in die Strafrunde und gewann vor der Finnin Kaisa Mäkäräinen und Sprint-Gewinnerin Darja Domratschewa aus Weißrussland.

Herrmann diesmal nur 25. - Schempp kämpferisch

Denise Herrmann, die Sprint- und Verfolgungsgewinnerin beim Weltcup-Auftakt in Östersund, kam vor 9500 Zuschauern nach gleich fünf Strafrunden auf Rang 25. Bei Dahlmeiers beinahe schon unfassbarer WM-Gala im Februar war die Ex-Langläuferin Hermann nur als Zuschauerin dabei gewesen. Dahlmeier hatte bei den Titelkämpfen in Tirol gleich fünfmal Gold und einmal Silber gewonnen.

Nach einem Auf und Ab am Schießstand verpasste Schempp den ersten Podestplatz des Olympia-Winters erneut knapp. "Das erste Schießen ging komplett in die Hose, ich hab aber trotzdem weitergekämpft und mich nicht aufgegeben. Man sieht, dass im Biathlon vieles möglich ist", sagte der Massenstart-Champion am Samstag nach Platz vier im Verfolgungsrennen mit vier Strafrunden.

Einen Tag nach seinem Sprint-Sieg gewann Johannes Thingnes Bö aus Norwegen mit drei Fehlern vor dem Slowenen Jakov Fak (1) und dem sechsmaligen Gesamtweltcup-Sieger Martin Fourcade (5) aus Frankreich.

"Die Bilanz nach den Einzelrennen fällt nicht so schlecht aus", sagte Männer-Bundestrainer Mark Kirchner. "Gestern waren wir mit vier Athleten unter den ersten Zehn, dass kann man als richtig gutes Ergebnis stehen lassen."

Gleich mit vier Startern in den Top Ten waren die deutschen Skijäger ins Jagdrennen gestartet, konnten diese gute Ausgangsposition jedoch nicht für ein weiteres starkes Mannschaftsergebnis nutzen. Arnd Peiffer (4) fiel von Rang sechs auf Platz 13, Erik Lesser (6 Fehler) vom achten auf den 15. Rang und Philipp Nawrath (4) vom neunten auf den 29. Platz zurück, 47. wurde Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (4). Bei den Frauen war Vanessa Hinz (1 Fehler) als Zwölfte zweitbeste Deutsche, Franziska Hildebrand (4) wurde 28.; Karolin Horchler (2) kam auf Rang 32 und Maren Hammerschmidt (6) auf Rang 40.

dpa

 

kicker-sportmagazin

DAS BESTE AUS DER POKAL-GESCHICHTE
Das Pokal-Special in der Montagsausgabe
1935: Wie alles begann
Sternstunden und Tragödien
Helden für einen Tag
Statistik:
  • Alle Pokalsieger.
  • Die Spieler mit den meisten Triumphen.
  • Die erfolgreichsten Torschützen.
  • Die Rekordsieger bei den Trainern.

Frage der Woche

Frage der Woche
Wie gehen die beiden Abstiegskracher am 32. Spieltag aus?
Zur Abstimmung
 
 

Schlagzeilen

Livescores

kickerCrowd

Die Fußball-Förderplattform

Weitere spannende Projekte findest du direkt auf
der kickerCrowd Website.

Zur kickerCrowd

Oder hast du ein eigenes Projekt bei dem du Unterstützung brauchst?
Wir helfen dir dabei!

Jetzt eigenes Projekt starten

kicker Podcast
das Aktuellste aus der Fußballwelt

kicker Podcast
20. Apr

Hasenhüttl will wieder Dreier sehen, Kampf um Europa: BVB gegen Bayer, Arsenal-Trainer ...
kicker Podcast
19. Apr

Frankfurt im DFB-Pokal-Finale gegen Bayern, Übersetzungsfehler bei Videobeweis-Regeln, ...
kicker Podcast
18. Apr

Eintracht Frankfurt schöpft personell aus dem Vollen - Klose kehrt zurück zu den Bayern
kicker Podcast
17. Apr

Elfmeterentscheidung in der Pause, Packt Bayer auch die Bayern?, Köln verpflichtet Anfa...
kicker Podcast
16. Apr

BVB patzt gegen Schalke, Mainz will gegen Freiburg punkten, Vidal fällt weiter aus
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 27
06. Apr

Dortmunds Weichenstellung für die Zukunft
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 26
30. Mrz

"Offene Baustellen in München und Dortmund"
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 25
16. Mrz

Der Abstieg als Neuanfang für den HSV?
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 24
09. Mrz

Aufregung um Heynckes "übertrieben" - Tuchel in der Poleposition
#TGIM - DER kicker.tv TALK - Folge 23
02. Mrz

"Das ist absurd": Wenn Liebe in Hass umschlägt

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (6): Sven "Manni" Bender verlässt den BvB von: robika - 23.04.18, 14:56 - 1 mal gelesen
UEFA Europa League 2017/18, 1/2 - Finale von: gabrieel - 23.04.18, 14:55 - 1 mal gelesen
Re (5): Sven "Manni" Bender verlässt den BvB von: robika - 23.04.18, 14:53 - 2 mal gelesen

Golden Shoe

Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

TV Programm

Zeit Sender Sendung
15:30 SDTV Life is a Pitch
 
15:30 EURO Snooker
 
16:00 SDTV Cardiff City - Nottingham Forest
 
16:15 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
16:30 SKYS2 Golf: European Tour
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine