Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.09.2018, 20:08

Buchmann verpasst die Top Ten knapp

Revanche für Giro-Pleite: Simon Yates holt Vuelta-Sieg

Simon Yates hat aus seiner Giro-Pleite gelernt. Der 26 Jahre alte Brite teilte sich seine Kräfte besser ein und gewinnt die 73. Vuelta souverän. Sein Zwillingsbruder Adam ist einer seiner wertvollsten Helfer.

Simon Yates
"Ich hatte noch eine Rechnung offen - das ist jetzt erledigt": Simon Yates.
© imagoZoomansicht

Simon Yates hat sich mit 1:46 Minuten Vorsprung vor dem Spanier Enric Mas souverän den Sieg bei der 73. Vuelta gesichert und sich für die Pleite beim Giro d'Italia rehabilitiert. Damit ging nach der Italien-Rundfahrt (Chris Froome) und der Tour de France (Geraint Thomas) auch die dritte große Länder-Rundfahrt in dieser Saison an einen britischen Radprofi.

Die 21. und letzte Vuelta-Etappe am Sonntag in Madrid gewann nach 100,9 Kilometern Elia Viviani im Massensprint vor dem dreimaligen Weltmeister Peter Sagan. Damit sicherte sich der Italiener seinen dritten Tageserfolg. Mit 18 Saisonsiegen ist Viviani der im Moment erfolgreichste Radprofi 2018.

Der Ravensburger Emanuel Buchmann, in seinem Bora-hansgrohe-Team zum ersten Mal bei einer großen Rundfahrt zum Kapitän befördert, war am Samstag bei der letzten Bergetappe noch auf den 12. Rang des Gesamtklassements zurückgefallen. Damit hatte der 25 Jahre alte deutsche Ex-Meister, der zwei Wochen mit den Besten mithielt, sein großes Ziel Top Ten knapp verpasst.

"Ich hatte noch eine Rechnung offen - das ist jetzt erledigt", sagte Yates im Rückblick auf den Giro, bei dem ihm sein Landsmann Froome durch ein sagenhaftes Solo drei Tage vor Schluss noch das Rosa Trikot abgenommen hatte. "Ich habe daraus gelernt, bin die Vuelta ruhiger angegangen. In der entscheidenden letzten Woche hatte ich dann mehr Kraft", sagte der Vuelta-Sieger, der sich überschwänglich bei seinem Team bedankte.

Die spanische Presse schrieb dem 26 Jahre alten Kletterspezialisten Yates, der sich jetzt auf die Straßen-WM am 30. September in Innsbruck konzentriert, scherzhaft magische Kräfte zu: "Er hat vier Beine". Das war eine Anspielung auf seinen Zwillingsbruder Adam, der ihm stets zur Seite stand.

So auch am letzten schweren Tag beim Schlussanstieg in Andorra auf den Coll de la Gallina, auf dem sich Simon Yates problemlos 23 Sekunden Rückstand auf die Vuelta-Entdeckung Mas leisten konnte. Auf Rang drei im Gesamtklassement fuhr nach insgesamt 3249 Kilometern der Kolumbianer Miguel Angel Lopez (+2:04 Minuten).

21. Etappe Alcorcón/Spanien - Madrid/Spanien (100,90 km):

1. Elia Viviani (Italien) - Quick-Step 2:21:28 Std.; 2. Peter Sagan (Slowakei) - Bora-hansgrohe + 0 Sek.; 3. Giacomo Nizzolo (Italien) - Trek - Segafredo; 4. Danny van Poppel (Niederlande) - Lotto NL-Jumbo; 5. Marc Sarreau (Frankreich) - FDJ Cycling Team; 6. Jon Aberasturi (Spanien) - Euskadi Basque CM; 7. Simone Consonni (Italien) - UAE Team Emirates; 8. Matteo Trentin (Italien) - Mitchelton-Scott; 9. Tom Van Asbroeck (Belgien) - Cannondale-Drapac; 10. Ryan Gibbons (Südafrika) - Team Dimension Data

Gesamtwertung Einzel, Endstand nach der 21. Etappe:

1. Simon Yates (Großbritannien) - Mitchelton-Scott 82:05:58 Std.; 2. Enric Mas Nicolau (Spanien) - Quick-Step + 1:46 Min.; 3. Miguel Angel Lopez Moreno (Kolumbien) - Astana + 2:04; 4. Steven Kruijswijk (Niederlande) - Lotto NL-Jumbo + 2:54; 5. Alejandro Valverde Belmonte (Spanien) - Movistar Team + 4:28; 6. Thibaut Pinot (Frankreich) - FDJ Cycling Team + 5:57; 7. Rigoberto Urán (Kolumbien) - Cannondale-Drapac + 6:07; 8. Nairo Quintana (Kolumbien) - Movistar Team + 6:51; 9. Jon Izagirre Insausti (Spanien) - Bahrain-Merida + 11:09; 10. Wilco Kelderman (Niederlande) - Team Sunweb + 11:11

dpa/tru

Bilderstrecke zur Vuelta
"El Pistolero", Schattenspiele und Abkühlung
Thibaut Pinot, Floris de Tier, Alberto Contador und Caminito del Rey
"El Pistolero", Schattenspiele und Abkühlung

Mit der Vuelta läuft die letzte große Landes-Rundfahrt des Jahres. Auch auf der iberischen Halbinsel sorgen Fahrer und Fans für einmalige Impressionen. Die Bilder zur Spanien-Rundfahrt ..
© Getty Images/picture alliance/imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Ab heute ist Kiffen in Kanada legal von: vastel - 18.10.18, 13:41 - 10 mal gelesen
Re: Qualität des gesamten Kaders von: SteveGerrad - 18.10.18, 13:41 - 5 mal gelesen
Re: WB 3 - 08. Spieltag - Saison 2018/2019 von: Bestofmami - 18.10.18, 13:40 - 8 mal gelesen

Schlagzeilen

Facebook

Livescores

  Heim   Gast Erg.
18.10. 15:00 - -:- (-:-)
 
18.10. 18:30 - -:- (-:-)
 
18.10. 19:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
18.10. 20:00 - -:- (-:-)
 
18.10. 20:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
18.10. 21:00 - -:- (-:-)
 
18.10. 21:45 - -:- (-:-)
 
18.10. 23:00 - -:- (-:-)
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

TV Programm

Zeit Sender Sendung
13:45 EURO Snooker
 
14:00 SDTV scooore! Championship
 
14:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
14:30 SDTV scooore! Championship
 
15:00 SDTV scooore! Championship
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine