Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.10.2018, 16:00

Kicker-Problem in der National Football League?

Rabenschwarzer Tag: Kicker Crosby verschießt fast alles

Mit 34 Jahren hat Mason Crosby schon einiges erlebt: Seit 2007 schnürt der Kicker die Schuhe für die Green Bay Packers, gewinnt 2010/11 den Super Bowl (31:25 gegen Pittsburgh), hält den Teamrekord für das weiteste Field Goal (58 Yards). Am Sonntag aber legt der Routinier seinen schlimmsten Auftritt hin - und erhält noch auf dem Feld Trost und Zuspruch von den Kollegen.

Mason Crosby
Handelte sich nach einen gebrauchten Tag weitere graue Haare ein: Mason Crosby.
© imagoZoomansicht

Green Bay verliert das wichtige NFC-North-Duell in Detroit mit 23:31, obwohl Star-Quarterback Aaron Rodgers trotz zweier Fumbles (erst zum dritten Mal in seiner 14-jährigen Karriere) mit 442 erreichten Yards und drei Touchdowns (keine Interception) groß aufspielt sowie auch Star-Receiver Davante Adams mit 140 Yards plus einem TD glänzt.

Wen also trifft die Hauptschuld am Sonntag? Ganz klar: Mason Crosby. Der Kicker verschießt im Verlaufe der Partie vier Field Goals aus 41 Yards (links vorbei), aus 42 Yards (rechts an die Stange), aus 38 Yards (rechts vorbei) und aus 56 Yards (rechts vorbei). Außerdem verpasst der hocherfahrene Athlet auch noch einen Extrapunkt. Das macht zusammen: 13 verschenkte Punkte, die "The Pack" gar zu einem Sieg geführt hätten...

Crosby selbst ist das Leid bereits während der Partie anzusehen: Der seit vielen Jahren geschätzte Profi schüttelt mehrmals auf dem Platz den Kopf, verkriecht sich auf die Bank, kniet, blickt gen Boden oder flucht. Mit Recht: Solch eine Vorstellung mit vier verschossenen Field Goals ist ihm bis dato nie zuvor unterlaufen. Überhaupt ist Crosby erst der zweite Kicker in der NFL seit der Vereinigung 1970, der vier Field Goals in Folge vergeben hat.

Insgesamt hat Crosby in der Regular Season 288 von 361 (Quote von beinahe 80 Prozent) und außerdem 522 von 533 Extrapunkten verwandelt.

An diese Statistiken und an die jahrelangen Verdienste erinnerte sich offenbar auch Packers-Trainer Mike McCarthy, der kurz vor Spielschluss beim Stand von 20:31 nochmals auf Crosby vertraute - und sogar noch auf den Sieg hoffte. Der Kicker trat zwei Sekunden vor Spielschluss aus 41 Yards an, verwandelte, brachte so etwas Ergebniskosmetik (23:31-Endstand) und entsendete nach seinem Treffer direkt ein Stoßgebet gen Himmel. Für einen Erfolg reichte das aber nicht mehr, der anschließende Onside-Kick konnte nicht erobert werden.

Rodgers zeigt Größe und lobt Crosby

Besonders beeindruckend aber: Sofort eilte im Anschluss Green Bays Star-Quarterback Rodgers aufs Feld, umarmte seinen jahrelangen Wegbegleiter, sprach ihm gut zu und sagte später: "Mason und ich sind seit langer Zeit gute Freunde. Wir sitzen im Flugzeug nebeneinander, haben auch schon Urlaube zusammen verbracht. Er ist ein großer Mann und sicherlich einer der besten Kicker aller Zeiten." Es folgten viele weitere aufmunternde Gesten von Teamkollegen - und eine Entschuldigungs- wie Dankesrede von Crosby selbst: "Ich weiß nicht, was da los war - besonders, weil sich beim Aufwärmen alles gut angefühlt hat. Das ist frustrierend. Ich werde mir alles nochmals bis ins kleinste Detail ansehen und das hoffentlich vergessen lassen. Eines ist aber sicher: Ich habe die besten Mitspieler der Welt. Wir stehen alle zusammen - ob im Sieg oder in der Niederlage. Das kann man fühlen."

Kicker in der NFL: Fehlschüsse am laufenden Band

Graham Gano
Aus 63 Yards erfolgreich: Graham Gano.
© Getty ImagesZoomansicht

Crosby ist derweil nicht der erste Kicker in dieser Saison, dem das Zielwasser in wichtigen Momenten fehlt: Die inzwischen entlassenen Profis Daniel Carlson (Vikings) und Zane Gonzalez (Cleveland) wissen davon ein Lied zu singen.

Und: Allein in Week 4 wurden 18 Field Goals und Extrapunkte verfehlt, was der zweithöchste Negativwert seit 2010 ist. Insgesamt liegt die Rate bei Field Goals in der gesamten NFL bei lediglich knapp über 80 Prozent.

Immerhin: Graham Gano von den Carolina Panthers hat derweil ein Sahnestück hingelegt und beim späten 33:31-Sieg gegen die New York Giants aus 63 Yards verwandelt - und zwar spielentscheidend eine Sekunde vor Schluss. Dies war zugleich das zweitlängste Field Goal der NFL-Geschichte, lediglich Matt Prater von den Detroit Lions traf 2013 in der Höhe von Denver aus 64 Yards.

mag

Die NFL-Quarterbacks mit den meisten TD-Pässen der Geschichte
Der Touchdown-Thron: Rodgers holt auf - Brees Zweiter
Der Touchdown-Thron: Rodgers auf Mannings Spuren
Schier endlos viele Touchdowns

In der National Football League tragen sie Teams auf ihren Schultern - und sind hauptverantwortlich für Erfolg oder eben Misserfolg: die Quarterbacks. Ihr oberstes Ziel ist es, Touchdown-Pässe zu werfen. In der Geschichte der NFL haben das besonders elf Spielmacher eindrucksvoll getan und jeweils mindestens 300 TDs erreicht. Das Besondere: Sechs QBs darunter sind immer noch aktiv. Ob sie die Nummer 1 noch schnappen können?
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Green Bay Packers
Gründungsdatum:11.08.1919
Vereinsfarben:Dunkelgrün, gelb, weiß
Anschrift:Green Bay Packers
1265 Lombardi Avenue
Green Bay, Wisconsin, USA 54304
Internet:http://www.packers.com/

Lambeau Field

Stadionkapazität: 81.435

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine