Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.10.2018, 10:47

NFL, Week 4, Sunday Night Game

Duell der Erzrivalen: Ravens halten Big Ben in Schach

Der Sieger im Sunday Night Game von Week 4 hieß Baltimore. Umso süßer war der 26:14-Erfolg, weil die Ravens den unterlegenen Erzrivalen Pittsburgh Steelers damit ans Ende der Division-Tabelle stießen.

Joe Flacco beim Wurf
Zwei frühe Touchdown-Pässe stellten die Weichen: Ravens-QB Joe Flacco.
© Getty ImagesZoomansicht

Das Duell der beiden Spielmacher ging an Joe Flacco. Der Ravens-QB stellte mit zwei frühen Touchdown-Pässen auf John Brown und Alex Collins die Weichen und sammelte insgesamt 363 Yards Raumgewinn mit seinen Pässen (28 von 42). Auf der Gegenseite leistete sich Ben Roethlisberger (274, 27/47, ein TD-Pass auf Antonio Brown) eine Interception und wurde vor allem nach der Pause nahezu komplett ausgeschaltet (nur noch 50 Yards Raumgewinn). Die Ravens stellten ihre Bilanz auf 3:1-Siege und führen die AFC North gemeinsam mit den Cincinnati Bengals an. Pittsburgh ziert gleichauf mit den Cleveland Browns (beide 1:2:1) das Ende der Tabelle.

Zum Spielverlauf: Das erste Viertel brachte den Ravens durch die beiden Touchdowns eine 14:0-Führung, die Pittsburgh seinerseits mit zwei Field Goals von Chris Boswell und dem TD von "Big Ben" auf Brown konterte. Zur Halbzeitpause stand es somit 14:14.

Danach fand keiner der beiden Rivalen den Weg in die Endzone, so dass vier Field Goals von Justin Tuck den Endstand herstellten. Der Kicker traf aus 47, 49, 28 und 31 Yards Entfernung durch die Stangen - 26:14.

Damit verloren die Steelers erstmals nach neun Siegen in Folge wieder ein Sunday Night Game. Die Stimmung in Pittsburgh? "Wir haben erst ein Viertel der Saison absolviert, es ist noch ein langer Weg", zeigte sich Roethlisberger trotzig.

aho

Video zum Thema
NFL, 4. Spieltag- 01.10., 07:59 Uhr
Highlights: Ravens vs. Steelers
Ravens-QB Joe Flacco stellte mit zwei frühen Touchdown-Pässen die Weichen zum 26:14-Erfolg über Steelers.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Überblick: Die Spielmacher der 32 NFL-Teams
Brady, Rodgers, Wentz, Ryan - Quarterbacks 2018
Die NFL-Quarterbacks 2018
Die NFL-Quarterbacks 2018

Das Hauptaugenmerk während der NFL-Saison 2018/19 liegt wie immer auf den Quarterbacks der 32 Teams. Sie lesen, gestalten und gewinnen im besten Fall die Matches. Das fällt Top-Stars wie Tom Brady, Aaron Rodgers, "Big Ben" Roethlisberger, Drew Brees, Matt Ryan, Cam Newton oder Russell Wilson etwas leichter. Doch auch bei den anderen Klubs tummeln sich gute, neue wie immens talentierte Spielmacher. Ein Überblick...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine