Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.09.2018, 10:19

NFL, Week 4: L.A.-Quarterback liefert Galavorstellung ab

Goff sticht Cousins aus: Rams bleiben makellos!

Vierter Sieg im vierten Spiel: Die Los Angeles Rams bezwangen in einem munteren Donnerstag-Spiel zum Auftakt der vierten NFL-Woche die Minnesota Vikings mit 38:31 und konnten sich dabei vor allem auf die Künste ihres erst 23-jährigen Spielmachers verlassen.

Jared Goff
465 Yards Raumgewinn waren nötig, um die Vikings in Schach zu halten: Jared Goff.
© Getty ImagesZoomansicht

Jared Goff gegen Kirk Cousins - die beiden Spielmacher zündeten im Thursday Night Game ein wahres Feuerwerk ab. Der 23-jährige Goff sammelte gegen die Vikings 465 Yards, fünf Touchdowns und brachte 26 von 33 Pässen an den Mann. Die Krönung war ein 70-Yard-Spielzug von Goff auf Empfänger Cooper Kupp im zweiten Viertel. Goff stürmte danach zur Seitenlinie und feierte mit Head Coach Sean McVay per "Chest Bump" - beide hatten den Spielzug unter der Woche aufs Papier gezeichnet.

Goff, der schon bis zur Halbzeitpause vier Touchdown-Pässe gesammelt hatte, lieferte das sicherlich beste Spiel seiner jungen Profi-Karriere ab. Sein Gegenüber forderte den Youngster dazu aber auch förmlich heraus. Denn Kirk Cousins leitete seine Offensive ebenfalls formidabel übers Feld, kam auf 422 Yards und drei Touchdowns. Entschieden war das Spiel erst, als Rams-Rookie John Franklin-Myers den gegnerischen QB 78 Sekunden vor Schluss nahe der Mittellinie mit Ball zu Boden riss.

Neben den Quarterbacks ragten heraus: Rams-Running-Back Todd Gurley II, der bei 17 Versuchen auf 83 Yards kam (4,9 im Schnitt) und zudem vier Pässe für 73 Yards fing (ein TD). Cooper Kupp schnappte sich gleich neun Würfe bei einem Raumgewinn von 162 Yards (zwei TD), Brandin Cooks sieben für 116 (ein TD) und Robert Woods fünf für 101 Yards (ein TD). Bei den Vikings stachen die beiden Receiver Adam Thielen (8/135/1) und Stefon Diggs (11/123) heraus.

Die Rams, Erster der NFC West, stockten ihre Bilanz durch den Sieg auf 4-0 auf, während die Vikings in der NFC North auf 1-2-1 abfielen.

aho

Überblick: Die Spielmacher der 32 NFL-Teams
Brady, Rodgers, Wentz, Ryan - Quarterbacks 2018
Die NFL-Quarterbacks 2018
Die NFL-Quarterbacks 2018

Das Hauptaugenmerk während der NFL-Saison 2018/19 liegt wie immer auf den Quarterbacks der 32 Teams. Sie lesen, gestalten und gewinnen im besten Fall die Matches. Das fällt Top-Stars wie Tom Brady, Aaron Rodgers, "Big Ben" Roethlisberger, Drew Brees, Matt Ryan, Cam Newton oder Russell Wilson etwas leichter. Doch auch bei den anderen Klubs tummeln sich gute, neue wie immens talentierte Spielmacher. Ein Überblick...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
Video zum Thema
NFL, 4. Spieltag- 28.09., 08:43 Uhr
Highlights: Vikings vs. Rams
Vierter Sieg im vierten Spiel für die Los Angeles Rams. Gegen die Vikings sammelte Rams-QB Jared Goff 465 Yards, fünf Touchdowns und brachte 26 von 33 Pässen an den Mann.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine