Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.04.2018, 08:44

Langer und Kaymer mittelmäßig, Woods trumpft auf

Patrick Reed triumphiert in Augusta

Patrick Reed feierte am Sonntag seinen ersten Major-Titel in Augusta. Der 27-Jährige ging als Führender in die Schlussrunde und verteidigte seine Spitzenposition gegen seine Landsleute Rickie Fowler und Jordan Spieth.

Patrick Reed
Nicht zu schlagen bei den 82. US Masters in Augusta: Patrick Reed.
© Getty ImagesZoomansicht

Patrick Reed musste auf dem 18. und letzten Loch des Augusta National Golf Club einen Par-Putt versenken, um sich seinen ersten Major-Titel zu sichern. Dem 27-jährigen Texaner gelang dies aus kurzer Distanz. Mit einem Gesamtscore von 15 Schlägen unter Par holte er sich den Sieg beim 82. Masters-Turnier.

"Immer wenn Du noch als Kind an das Masters gedacht hast, dann dachte man immer an diesen Putt, um das Grüne Jackett zu gewinnen - dieser Putt zum Masters-Sieg", sagte Reed nach dem Triumph am Sonntag (Ortszeit).

Reed, der aufgrund seiner Ryder-Cup-Leistungen den Spitznamen "Captain America" trägt, wurde von seinen US-Teamkameraden Rickie Fowler und Jordan Spieth gehörig unter Druck gesetzt. Am Ende war Reeds 71er-Runde auf dem schweren Par-72-Kurs jedoch ausreichend, um sich das begehrte Grüne Jackett für den Masters-Sieg überstreifen zu können.

"Dass ich auf dem letzten Loch Par spielen musste, um mein erstes Major zu gewinnen, fühlte sich richtig an", sagte Reed nach seinem Sieg beim Traditionsturnier. Reeds Vorsprung auf den Zweitplatzierten Fowler betrug am Ende nur einen Schlag.

Fowler (-14) begann die Schlussrunde mit fünf Schlägen Rückstand auf Reed. Der 29-jährige Kalifornier erreichte nach 67 Schlägen das Clubhaus. "Er steckt nicht zurück. Er ist keiner, der zurückhält und dich zurück ins Turnier kommen lässt. Du musst hinausgehen und ihn abfangen", sagte Fowler über Reed.

Jordan Spieth (-13), der 2015 das Masters-Turnier gewinnen konnte, spielte eine überzeugende Finalrunde beim Turnier im US-Bundesstaat Georgia. Der 24-jährige Texaner schob sich mit einer 64er-Runde auf den dritten Platz nach vorne. "Ich glaube, ich habe mir selbst und anderen bewiesen, dass ich niemals aufgebe", sagte Spieth.

Langer und Kaymer abgeschlagen

Tiger Woods
Starke Runde zum Abschluss in Augusta: Tiger Woods.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Deutschen Bernhard Langer und Martin Kaymer beendeten das Turnier abgeschlagen auf den hinteren Plätzen. "Mit meinem langen Spiel war ich sehr zufrieden, mein kurzes Spiel war eben nicht gut genug, um auf dem Leaderboard zu sein", sagte Langer (+3), der auf dem geteilten 38. Platz landete.

Martin Kaymer (+1), der nach einer Handgelenksverletzung mit Trainingsrückstand in das Turnier startete, wurde 48. "Ich habe viel auf den Grüns liegen lassen", sagte Kaymer nach seiner 73er-Runde zum Abschluss. "Ich bin froh, dass ich jetzt für zwölf Monate nicht wiederkommen muss".

Superstar Tiger Woods (+1) spielte am Finaltag eine 69er-Runde und landete bei seiner Rückkehr in Augusta auf dem geteilten 32. Platz. "Ich habe es vermisst hier zu spielen", sagte der 42-Jährige, der das Turnier bereits viermal gewinnen konnte. "Es ist die beste Veranstaltung in unserem Sport."


82. US Masters in Augusta/Georgia (11 Millionen Dollar, Par 72), Endstand

1. Patrick Reed 273 Schläge (69+66+67+71), 2. Rickie Fowler 274 (70+72+65+67), 3. Jordan Spieth (alle USA) 275 (66+74+71+64), 4. Jon Rahm (Spanien) 277 (75+68+65+69), 5. Rory McIlroy (Nordirland) 279 (69+71+65+74), Henrik Stenson (Schweden) 279 (69+70+70+70), Bubba Watson (USA) 279 (73+69+68+69) und Cameron Smith (Australien) 279 (71+72+70+66), ... 10. u.a. Dustin Johnson (alle USA) 281 (73+68+71+69), ... 12. u.a. Justin Rose (England) 282 (72+70+71+69), ... 17. u.a. Justin Thomas (USA) 284 (74+67+70+73), ... 24. u.a. Bernd Wiesberger (Österreich) 287 (70+73+72+72), ... 32. u.a. Tiger Woods 289 (73+75+72+69), ... 36. u.a. Phil Mickelson (beide USA) 290 (70+79+74+67), ... 38. u.a. Bernhard Langer (Anhausen) 291 (74+74+71+72), ... 48. u.a. Martin Kaymer (Mettmann) 295 (74+73+74+73), ... am Cut nach zwei Runden gescheitert: Sergio Garcia (Spanien/TV) 159 (81+78)

Weltrangliste

1. (1) Dustin Johnson (USA) 9,9740 Durchschnittspkt.; 2. (2) Justin Thomas (USA) 9,4042; 3. (4) Jordan Spieth (USA) 8,7398; 4. (3) Jon Rahm (Spanien) 8,4576; 5. (5) Justin Rose (England) 7,4846; 6. (8) Rickie Fowler (USA) 7,2354; 7. (7) Rory McIlroy (Nordirland) 6,6874; 8. (6) Hideki Matsuyama (Japan) 6,6450; 9. (10) Brooks Koepka (USA) 5,7054; 10. (9) Sergio Garcia (Spanien) 5,5978; ... 90. (90) Martin Kaymer (Mettmann) 1,4892; 234. (231) Alex Cejka (Las Vegas/USA) 0,7196;

dpa/sid

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Drexler folgt offenbar Czichos nach Köln ! von: Harry-Tony - 19.07.18, 22:42 - 0 mal gelesen
Re: Mia san - mintgrün mit lila Streifen! von: opul - 19.07.18, 22:07 - 34 mal gelesen
Re (2): S04 will Höwedes einfach nicht mehr von: Breukelen - 19.07.18, 22:04 - 29 mal gelesen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:00 SDTV 500 Great Goals
 
23:00 SKYS1 Golf: The Open Championship
 
23:00 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
23:25 EURO Nachrichten
 
23:30 SDTV 500 Great Goals
 

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine