Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
Sonnenloewe
Beitrag melden
16.06.18, 17:09

@ BorisPasternak

"... dass das hier nichts weiter als ein aus dem Stadion ins Internetforum übertragenes Totschlagen ihrer Freizeit ist."

Also haben sie überhaupt KEIN Interesse an sachlichen Fussballdiskussionen??
Ihnen ist also nur langweilig und sie schlagen so ihre Zeit tot ??

Sie sangen also früher: "Schiedsrichter du schwarze Xau"

nun da waren sicherlich der Brüller im Stadion
Haben andere Menschen auch so ihre Arbeit kommentiert?? sehr sehr schade.

Aber gut - jetzt verstehe ich auch, warum sie nur gegen andere (Bayern, Madrid usw. Hassgesänge abstimmen - sie schlagen so ihre Zeit tot.

Nun dann ist das ja nun für alle geklärt - dann braucht man ja nicht mehr auf Ihre Hasstriaden zu reagieren.

Danke für die Info
BorisPasternak
Beitrag melden
16.06.18, 13:41

"ChetBaker", das Problem ist......

..... dass die Forumsmitglieder so ein banales Fußballgeschreibselforum als "bare Münze" nehmen und meinen, Sie müssten hier eine Art "Anne-Will-Gedächtnis-Polittalkforum" daraus machen. Sie begreifen nicht, dass das hier nichts weiter als ein aus dem Stadion ins Internetforum übertragenes Totschlagen ihrer Freizeit ist. Im Stadion sang man früher "Schiedsrichter du schwarze Xau" oder wohlwollend "Schiri ans Telefon", in Dresden haben Sie "eins zwei drei vier fünf.... Klasse" !! geschrien. Heute werden Pyros abgebrannt oder ähnliches. Ich versuche hier eine Mischung aus beiden Generationen und verschiedenen Kulturen beizusteuern.
retiled
Beitrag melden
16.06.18, 13:41

@JosephineBaker 16.06.18, 00:13

schreiben sie keinen nonsens, wenn sie null einblick haben! und machen
sie mir keine unterstellungen die nicht wahr sind. sie mischen sich doch jetzt selbst ein!
merken sie das nicht sie wichtigtuer! forumsteilnehmern genau die ratschläge erteilen an die man sich selbst nicht hält.
kümmern sie sich zukünftig um ihre eigenen angelegenheiten. schauen sie lieber mal unterm bett nach oder gehen sie in die kirche und predigen dort ihren unnötigen sermon!

ich habe mit pasternak keinerlei probleme. im gegenteil!

wenn ich mit jemanden korrespondiere brauche ich von ihnen keine erlaubnis.
zu ihren behauptungen von einer gekauften wm 2006 und dergleichen die sie sich zusammenphantasieren!
alles von ihnen zusammenschwadroniert! gibt's da ein gerichtsurteil! ist da schon jemand verurteilt? sie lesen zuviel bild. das ist ihr problem! oder noch schlimmer stern!

geht ihnen ein licht auf? labern sie einfach keinen stuss!
und desweiteren über ihren wust. alles ihrer einbildung geschuldet und ohne funken stringenz!
alles von ihnen zusammenschwadroniert! gibt's da ein gerichtsurteil! ist da schon jemand verurteilt? sie lesen zuviel bild. das ist ihr problem! oder noch schlimmer stern!

geht ihnen ein licht auf? labern sie einfach keinen stuss
Sonnenloewe
Beitrag melden
16.06.18, 13:41

@ ChetBaker
16.06.18, 00:13

es geht sich nicht darum mit jemanden eine persönliche Fehde zu führen

es geht einzig und alleine darum

das dieser Moderator " BorisPasternak" nichts anderes macht als andere Vereine mit Dreck zu besudeln,
Ja, er kann seine Meinung vertreten und mit den Trainertransfer von Real (so wie es passierrt ist) nicht einverstanden sein - das Recht hat jeder
Alllerdings den Verein und deren Präsidenten zu beschimpfen, denen verbieten zu wollen einen Trainer zu verpflichten - das geht mir zu weit
Gründe habe ich genannt!!!!!

Dazu kommen die ewigen Hasstriaden gegen Bayern München
Sorry - ich bin kein Bayern Fan - aber mich ärgert solches Verhalten ungemein.
Hier ist ein Fussballforum und da kann man sich gerne über Fussball unterhalten.

Zitat: "Wie professionell sind Trainer? Ich glaube, sie verallgemeinern da zu sehr und unterstellen allen Trainern hohe Professionalität."

JA das behaupte ich sogar!!! Jeder Profi Trainer verhält sich professionell - das ist sein Job
Das es da auch Ausnahmen gibt - nun wo gibt es die nicht?!
Ich denke das Sie ihren Beruf auchj professionell ausüben - manchmal auch sicherlich mit Abstrichen.

Zitat 2: "Dem Trainer ist es egal, wo der Spieler unter Vertrag steht und er stellt nur die besten auf? Das glauben sich nicht wirklich, oder? Soll ich hier die ganzen Fälle auflisten von Spielern, die von ihren Super-super-Trainern (Mourino, Guardiola, Heynckes, etc. pp) massiv schlecht behandelt und final weggemobbt wurden? Spieler, die sicher nicht schlechter waren, als die auf dem Platz?"

Doch das glaube ich genau so wie ich es beschrieben habe!
Ihre Beispiel hinken!!!!
alle aufgezählten Trainer haben einen Job - Sie sind verantwortlich für ihr Team auf dem Platz!
Sie stellen die nach "ihrer Meinung" bestens zusammenpassende Spieler auf!
Wenn da spieler weggemobbt wurden, so passten Sie eventuell nicht in den vom Trainer berufenen KAder - oder lagen mit dem Trainer nicht auf einer Wellenlänge.
Ist eigentlich im Berufsleben normal - oder kommen Sie mit jedem klar?
Wie oft mussten denn schon Leute Ihr Unternehmen verlassen weil sie mit anderen nicht klar kamen - War da immer der Chef Schuld oder eventuell auch der Angestellte

Nein Ein Trainer wie hier im Fall von Spanien oder auch ein Jogi Loew stellen die nach ihrer Meinung beste Mannschaft auf
Da brauchen die auch keine Formel
Die sehen die Trainingsleistungen und sind Fachleute
Das denen Fehler unterlaufen .- nun das bestreitet niemand

@BorisPasternak
5 jahre Fussballprofi - zudem 20 jahre Trainer - inhaber deutscher Fussballtrainer B - Lizenz
Jugendnationalspieler für mein Geburtsland
In Deutschland innerhalb von 14 Jahren als Trainer 5 Aufstiege und 3 Abstiege mit unterschiedlichen Mannschaften

Verschwimmen Sie sich nicht - nicht das sie später noch im Fuschelsee landen ;-)
Sonnenloewe
Beitrag melden
16.06.18, 13:41

@ Chet Backer

Sonnenloewe, Sie zählen genau das auf, was "legal" war/ist. Legal sind viele Dinge/Entscheidungen, denken Sie nur einmal an die paar großen Entscheidungen der jüngeren deutschen Politik. Aber genauso "legal" ist das Verhalten von Rubiales, den Trainer sofort frei zu stellen.

Sorry - aber Sie haben anscheinend meine Statements überhaupt nicht gelesen!!

Ich habe überhaupt KEIN Urteil über den Wechsel ausgesprochen
Ich habe weder geschrieben das ich den Wechsel gut finde - oder das ich den Nicht für gut befinde!
Meine Meinung dazu habe ich überhaupt nicht kommuniziert!

ICh behaupte einfach - das ein Angestellter immer seinem Arbeitgeber mitzuteilen hat, wenn er gehen will
Wenn Sie Ihr Unternehmen verlassen wollen, so müssen Sie da schon die Kündigung einreichen (da ist es auch egal wenn Sie erst letztenMonat eine Gehaltserhöhung erhalten haben) Ihr neuer Arbeitgeber muss Ihrem Arbeitgeber bestimmt NICHTS mitteilen
So ist es auch dort im Fussball!

So war es beim Frankfurter TRainerwechsel - es war einzig die Aufgabe von Kovac es der Eintracht mitzuteilen!

Nun das der Rubiales so reagiert, kann ich dem nicht verübeln - tu ich auch nicht

Ich unterstelle aber niemanden Böswilligkeit -
ChetBaker
Beitrag melden
16.06.18, 00:13

@Sonnenloewe, @retiled usw

Ich verstehe ja, daß Sie eine persönliche Fehde mit Forummitglied BorisPasternak austragen. Aber wen interessiert das hier? Alle wiederholen bei jedem Beitrag auf Knopfdruck die gleichen alten Behauptungen/Unterstellungen. Wenn Sie etwas an den Argumenten auszusetzen haben, dann lese ich das gerne, aber immer diese Phrasen, bei denen Worte durch Punkte ersetzt werden, um deren exakten Wortlaut zu "verschleiern". Bitte nicht mehr, es reicht.
Wenn ich Ihre Kommentare richtig verstehe, stimmen Sie inhaltlich ja BorisPasternak's erstem Kommentar zu. Aber dann arbeiten Sie sich eigentlich nur daran ab, daß er nicht auch noch die gekaufte 2006er WM und andere Verfehlungen auflistet. Da er nun kein Bayern-Sympatisant ist, hätte er da auch noch eine Reihe andere Verfehlungen nennen können. Hat er nicht. Zeigt uns doch, daß das andere nur zufällige Beispiele waren, da verstehe ich das Argument gegen seine Behauptungen nun wirklich nicht, daß er nicht noch mehr Beispiele genannt hat. Ich weiß nicht, das sofortige massive Bashing mehrere Forummitglieder gegen jeden einzelnen BorisPasternak-Beitrag hat schon was von massiver persönlicher Diffamierung, mit dem (mindestens unterschwelligen) Ziel, alle Beiträge von BorisPasternak für alle anderen Leser zu diskreditieren. Es wäre im Sinne der Netikette, wenn diese nicht fortlaufend so weiter betrieben wird, sondern sich auf inhaltlicher Ebene bewegen würde.

@sonnenloewe: Wie professionell sind Trainer? Ich glaube, sie verallgemeinern da zu sehr und unterstellen allen Trainern hohe Professionalität. Es gibt viele viele Beispiele, da haben sich Trainer mehr als illoyal verhalten, ihren Arbeitgeber massiv hintergangen. Im Übrigen, wenn der Trainer von seinen Spielern "Professionalität" verlangt, heißt 100% Konzentration auf die WM und eben keine Treffen mit anderen Vereinen ab Beginn der Vorbereitung, dann sollte er sich da auch nicht ausnehmen. Dem Trainer ist es egal, wo der Spieler unter Vertrag steht und er stellt nur die besten auf? Das glauben sich nicht wirklich, oder? Soll ich hier die ganzen Fälle auflisten von Spielern, die von ihren Super-super-Trainern (Mourino, Guardiola, Heynckes, etc. pp) massiv schlecht behandelt und final weggemobbt wurden? Spieler, die sicher nicht schlechter waren, als die auf dem Platz? Glauben Sie, die Trainer haben eine mathematische Formel für Qualität, die nur ihnen bekannt ist, und deshalb stellen die automatisch immer die besten auf? Guardiola, der angeblich beste Trainer der Welt, hat sogar gegen den Rat der Ärzte Spieler viel zu früh wieder eingesetzt, ist das auch ein Zeichen von Professionalität und davon, daß der Trainer immer die besten aufstellt? Natürlich wird auf Real geschimpft, die haben ja auch den Mist verbockt. In anderen Zeitungen als dem Kicker wird viel darüber berichtet und erläutert, daß Peres dem spanischen Verband mal so richtig eins auswischen wollte, geradezu einen persönlichen Hass gegen diesen hat. Gut, wir wissen ja nicht, was wirklich ist. Aber nach allen Tatsachen, die bekannt sind (Termine, Pressekonferenzen, etc.), ist die Version, daß Rubiales "einfach nur zu stolz" war, sehr viel weniger einleuchtend und konsistent, als die alternative Version, daß Peres/Real in ihrer Arroganz/ihrem Ego/ihrer Selbstherlichkeit/ihrer Abneigung gegen den spanischen Verband diesen mit ihrer Handlungsweise massiv unter Druck gesetzt haben, eben unter den riesigen Druck, entweder den Trainer 2 Tage vor WM zu entlassen, oder sich selber Peres/Real unterzuordnen, was die andere Konsequenz gewesen wäre.

Der Angestellte hat dem Chef mitzuteilen, daß er gehen will? Ach ja? Wie kriege ich das jetzt hin: Lopetegui hat vor kurzem seinen Vertrag mit dem spanischen Verband verlängert. Wenn er gehen will, warum hat er dann verlängert? Aha, erst kam das Angebot von Real, vorher kam Lopetegui nicht auf die Idee, zu wechseln. Ist das die richtige Reihenfolge? Wie ist das bei Spielern, gibt es da nicht eine Regel die besagt, daß Vereine erst soundso kurz vor Vertragsende den anderen Verein kontaktieren dürfen, wenn sie ihn transferieren wollen? Also hätte erst Real beim spanischen Verband fragen müssen, und dann erst Lopetegui kontaktieren. Oder, wenn der Angestellte seinem Chef mitzuteilen hat, daß er gehen will, dann hätte Lopetegui ja in dem Moment, als das Angebot von Real kam, direkt Rubiales kontaktieren können, rein informell. Wo wäre dabei das Problem gewesen? Es ist, wie Rubiales es ausgedrückt hat: es ist alles legal gelaufen, aber bei sensiblen Themen sollte man halt auch sensibler vorgehen. Wenn Peres/Real sich so einen Umgang erlauben und damit durchkommen würden, was glauben Sie, was z.B. Barcelona dann denkt? Bei denen sind auch ein paar spanische Spieler angestellt. Werden die im Zweifel gegen die Anweisungen ihres Arbeitgebers handeln? Barcelona sieht sich das von außen an und sagt, mir doch egal, was da passiert? Sicher nicht. Da liefen im Hintergrund einige Telefone heiß. Und am Ende war wohl nicht das ganze spanische Team hinter Lopetegui, und dann hat Rubiales reagiert (oder beides lief parallel).
Sonnenloewe, Sie zählen genau das auf, was "legal" war/ist. Legal sind viele Dinge/Entscheidungen, denken Sie nur einmal an die paar großen Entscheidungen der jüngeren deutschen Politik. Aber genauso "legal" ist das Verhalten von Rubiales, den Trainer sofort frei zu stellen. Wenn man Rubiales dann "stolz" oder "blöde Entscheidung" unterstellt, dann kann man viele ähnliche Dinge mit mehr als guten Argumenten eben auch Peres/Real/Lopetegui unterstellen. Das ist der Punkt hier. Und die vielen Beiträge hier gingen genau um diesen Punkt, daß eben der Kommentar nur (und das auch noch in massiver Form) Argumente gegen Rubiales Verhalten auflistet, während das Verhalten von Peres/Real nicht einmal erwähnt/diskutiert wird.
BorisPasternak
Beitrag melden
15.06.18, 23:01

Was ich "sportlich vorzuweisen" habe, fragt "Moderator" Sonnenlöwe

Was haben meine sportlichen Ambitionen mit dieser Diskussion zu tun ? Was haben Sie denn vorzuweisen ? Ich zum Beispiel nehme im August am 10-Kilometer-Open-Water-Schwimmevent am Fuschlsee teil und trainiere im Augenblick 15 bis 20 Kilometer die Woche. Was haben Sie denn so vorzuweisen ?
BorisPasternak
Beitrag melden
15.06.18, 23:00

Berichtigung

Es handelt sich um den Hallstätter See.
Sonnenloewe
Beitrag melden
15.06.18, 18:47

@ BorisPasternak
15.06.18, 11:01

Hier ein Zitat von Reals Präsidenten bei der Vorstellung des neuen Trainers
"Du hattest zwei Träume, die sich hätten perfekt vereinen lassen: die WM mit Spanien gewinnen und Trainer von Real Madrid werden." Verbandspräsident Luis Rubiales hatte etwas dagegen"

Das ist pure Arroganz in ihrer ganzen Perfektion, wie man es vonseiten Reals schon immer gewohnt ist.

Was wollen Sie ??Nach Bayern Hassattacken nun Hassattacken gegen Madrid??

1. Der Angestellte hat dem Chef mitzuteilen wenn er kündigen oder gehen will!!
2. Dortmund suchte doch auch einen Trainer! Wenn die nun nach der WM den Loew hätten haben wollen und sich mit dem einig sein würden - dann würde das in Ihren Augen natürlich wieder was ganz anderes gewesen sein

Warum hätten denn die Alle bis nach der WM schweigen sollen??
Damit, wenn es doch raus kommt, dann auch von Ihnen zerissen werden??
Ihnen kann es doch keiner recht machen!!

Was soll denn an der Aussage des Präsidenten falsch sein??
Natürlich ist Spanien Mirfavorit auf die WM und haben sehr sehr gute Chancen diese zu gewinnen
Somit erst die WM gewinnen und dann bei einem Weltklasse Team wie Real TRainer zu werden - was soll daran verwerflich sein

Das dürfte wohl eher der Traum eines jeden Profis sein

Was haben Sie denn sportlich oder auch sonst vor zu weisen in Ihrem Leben - so das sie hier so auf die k.... hauen??
Sonnenloewe
Beitrag melden
15.06.18, 18:47

warum überhaupt die Aufregung??

Real sucht einen Trainer - war allen bekannt
Sie haben den aktuell Nationaltrainer ein Angebot unterbreitet und dieser hat das Angebot angenommen

Nun liegt es doch am Trainer den Verband nach Unterschrift (oder auch vorab) zu informieren

Warum wird hier auf Real geschimpft??

Warum wird hier die Aussage von Reals PRäsidenten verunglimpft??
Zitat: ""Du hattest zwei Träume, die sich hätten perfekt vereinen lassen: die WM mit Spanien gewinnen und Trainer von Real Madrid werden."

ist es nicht da, was jeder Trainer gerne erreichen möchte

Möchte Herr Loew kein WM Titel gewinnen und eventuell dann im Anschluss bei einem großen Club anheuern??

Ich denke diese Möglichkeit würde jeder Profi Trainer teilen und erhalten wollen.
Da ist absolut NICHTS verwerfliches dran.

hier schrieb jemand: "2. Was würde die Spieler denken, wenn er auf der Bank bleibt währenddem ein Real-Spieler aufgestellt wird?"

Nun was würde selbiger Spieler denken, wenn er nach der WM vom Wechsel erfahren würde

Sorry - jeder Trainer will die WM gewinnen und stellt für sich das Team so auf, wie er der MEinung ist , zu gewinnen.
Dem ist es da absolut egal wo welcher Spieler unter Vertrag steht.

So Professionell sind die Trainer heute - auch wenn das hier für einige nicht vorstellbar ist.

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sergio Ramos

Vorname:Sergio
Nachname:Ramos Garcia
Nation: Spanien
Verein:Real Madrid
Geboren am:30.03.1986

weitere Infos zu Hierro

Vorname:Fernando
Nachname:Hierro
Nation: Spanien


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine