Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.11.2018, 14:24

Frankfurt: Franzose verspricht, "nicht in Arroganz zu verfallen"

Ndicka: "Natürlich haben wir gerade viel Spaß"

Auch beim Frankfurter 3:0-Erfolg in Stuttgart gehörte Evan Ndicka mit seinen 19 Jahren zu den besten Spielern der Eintracht - auch wenn er dort etwas im Schatten des überragenden Angriffstrios stand. Vor dem Europa-League-Spiel bei Apollon Limassol am Donnerstag (18.55 Uhr, LIVE! bei kicker.de) sprach der Franzose über...

Stark gegen Stuttgart, heiß auf Limassol: Eintracht Frankfurts Evan Ndicka.
Stark gegen Stuttgart, heiß auf Limassol: Eintracht Frankfurts Evan Ndicka.
© imagoZoomansicht

... die jüngste Erfolgsserie von 19 Punkten aus sieben Spielen: "Wir arbeiten gut und hart im Training und jeder ist für jeden da. Das ist der Schlüssel zum Erfolg."

... den Aufschwung nach einem holprigen Saisonstart: "Eine solche Entwicklung war vielleicht nicht unbedingt vorherzusehen, aber auf der anderen Seite zeigt sie unser ganzes Selbstvertrauen und unser ganzes Potenzial. Es ist schön zu sehen, dass die tägliche Arbeit Früchte trägt. Am Anfang war es natürlich etwas schwierig. Es war ein neuer Kader mit vielen Neuzugängen. Aber inzwischen kennen wir uns alle sehr gut und haben eine sehr gute Phase, die wir gerne in die Länge ziehen wollen."

... die Bedeutung des "magischen Dreiecks" Luka Jovic, Ante Rebic und Sebastien Haller: "Die sind ganz stark, wenn man sieht, wie sie da vorne kombinieren. Durch sie haben wir viele Punkte und Siege, teilweise auch hohe Siege, eingefahren. Wir wissen, was wir an ihnen haben, wie gut sie uns tun und wie viel Freude sie uns bereiten."

... das Spiel der Eintracht: "Wir schauen auf uns und versuchen, es jedem Gegner so schwer wie möglich zu machen. Wir arbeiten als Mannschaft sehr gut zusammen. Wir wissen gleichzeitig aber auch, wo wir herkommen. Natürlich haben wir gerade viel Spaß daran, unsere Spiele zu gewinnen und wollen das fortsetzen, werden aber nicht in Arroganz verfallen, sondern weiter jeden Sieg wertschätzen und zugleich den Hunger beibehalten, um die nächsten Spiele auch zu gewinnen. Eine solche Serie zu starten, ist alles andere als einfach, aber wir haben es geschafft und es soll noch nicht das Ende der Fahnenstange sein."

... den nächsten Auftritt in der Europa League bei Apollon Limassol: "Das Auswärtsspiel auf Zypern wird alles andere als einfach, zunächst steht uns eine lange Reise dorthin bevor. Trotzdem werden wir alles dafür tun, möglichst erfolgreich zurückzukehren. Auch das Spiel gegen Schalke werden wir so angehen wie sonst, auch das wird kein leichtes Spiel. Wir müssen aufmerksam verteidigen, gut stehen und wie zuletzt erneut die Null halten."

Aufgezeichnet von Patrick Kleinmann

Keiner war teurer als Tolisso
Maffeo, Aaron, Plea: Rekordtransfers der Bundesligisten
Alassane Plea, Sebastien Haller, Corentin Tolisso und Jonathas
Tief in die Tasche gegriffen

Der FC Bayern hat im Sommer 2017 für 41,5 Millionen Euro Corentin Tolisso an die Isar geholt. Inzwischen purzeln die Rekorde bezüglich der Toptransfers bei den Bundesligaklubs. Auch in Mainz, wo nun Aaron der teuerste Spieler aller Zeiten ist. Eine Übersicht...
© picture alliance/imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ndicka

Vorname:Evan
Nachname:Ndicka
Nation: Frankreich
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:20.08.1999

weitere Infos zu Hütter

Vorname:Adolf
Nachname:Hütter
Nation: Österreich
Verein:Eintracht Frankfurt


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine