Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.03.2018, 12:45

RWE empfängt Uerdingen am Dienstagabend

Essens Grund: "An die positiven Dinge anknüpfen"

Regionalligist Rot-Weiss Essen sieht sich am Dienstagabend einer schweren Aufgabe gegenüber: An der heimischen Hafenstraße erwarten die Westfalen Aufstiegsanwärter KFC Uerdingen. Kein leichtes Unterfangen, trotzdem hat sich das Team von Cheftrainer Argirios Giannikis Wiedergutmachung auf die Fahnen geschrieben. Denn die bittere 2:3-Niederlage gegen Wattenscheid am vergangenen Freitag hat Spuren hinterlassen.

Kevin Grund
Beim MSV Duisburg ausgebildet und seit Juli 2011 in Essen: Kevin Grund (M.).
© imagoZoomansicht

Nur wenige Minuten fehlten RWE am vergangenen Freitag im Flutlicht-Heimspiel gegen die SG Wattenscheid 09. Kai Pröger hatte Essen zwei Minuten nach dem Ausgleich der Gäste in der 80. Minute mit 2:1 in Führung gebracht. Doch RWE rettete vor 6347 Zuschauern den knappen Vorsprung nicht über die Zeit. Angelo Langer glich in der 89. Minute erneut aus, mit dem Schlusspfiff traf Berkant Canbulut sogar in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 3:2 für Wattenscheid und sorgte für jede Menge Frust auf Essener Seite. "Es ist schwierig, Worte für dieses Spiel zu finden. So ein Spiel kann man eigentlich gar nicht verlieren. Wir hatten eigentlich alles im Griff, aber bekommen trotzdem am Ende drei Gegentore", wird Mittelfeldmann Kevin Grund auf der RWE-Website zitiert.

Auch Chefcoach Argirios Giannikis zeigte sich enttäuscht. "In der zweiten Hälfte haben wir viele Chancen gehabt und den Gegner weit vom Tor weg gehalten. Dennoch haben wir es verpasst, den Sack zuzumachen", analysierte der in Nürnberg geborene Trainer mit griechischen Wurzeln. "Nach dem 1:1 haben wir eine gute Antwort gegeben und sind wieder in Führung gegangen. Am Ende sind die zwei Tore, die wir noch bekommen, sehr ärgerlich, da wir bis dahin viel richtig gemacht haben." Giannikis' Team verpasste es durch das 2:3, sich weiter vom Tabellenkeller zu entfernen. Auch wenn die Abstiegszone noch sieben Punkte entfernt ist: Gegen Uerdingen will Essen am Dienstagabend (19.30 Uhr) Wiedergutmachung betreiben. "Wir müssen jetzt an die positiven Dinge anknüpfen und weitermachen, um es am Dienstag besser zu machen", forderte Grund.

Wiesinger: "Wir brauchen Fighter"

Gegen den KFC Uerdingen wird das allerdings kein leichtes Unterfangen. Die Gäste aus Krefeld kommen nämlich ebenfalls mit Ambitionen und einem Ziel vor Augen nach Essen und können mit seinem Sieg die Tabellenführung zumindest vorübergehend wieder erobern. Und der KFC ist vor Essen gewarnt. "Ich habe das Spiel gegen Wattenscheid am Freitag gesehen. Da haben sie ein richtig gutes Spiel gemacht und hätten eigentlich gewinnen müssen", sagte Uerdingens Cheftrainer Michael Wiesinger gegenüber der "Westdeutschen Zeitung". Der 45-Jährige ist sich sicher: "Wir brauchen Fighter auf dem Platz, die sich dagegenstemmen."

pau

Tabellenrechner Regionalliga West
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Grund

Vorname:Kevin
Nachname:Grund
Nation: Deutschland
Verein:Rot-Weiss Essen
Geboren am:14.08.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine