Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Deutschland

Deutschland

2
:
1

Halbzeitstand
2:0
Saudi-Arabien

Saudi-Arabien


DEUTSCHLAND
SAUDI-ARABIEN
15.
30.
45.









60.
75.
90.

















DFB-Auswahl schlägt Saudi-Arabien - überzeugt aber nicht

Werner bringt den Sieg auf den Weg

Die deutsche Nationalmannschaft hat Saudi-Arabien am Freitagabend bei der WM-Generalprobe in Leverkusen mit 2:1 besiegt - dabei aber nicht überzeugt. Die DFB-Auswahl begann vielversprechend und ging früh in Führung, doch dann schlichen sich mehr und mehr Nachlässigkeiten ins Spiel ein. Kurz vor Schluss wurde das auch auf der Anzeigetafel sichtbar.

(v.li.) Marco Reus, Julian Draxler, Timo Werner und Mats Hummels
Jubel in Schwarz und Weiß: (v.li.) Marco Reus, Julian Draxler, Timo Werner und Mats Hummels.
© imagoZoomansicht

Bundestrainer Joachim Löw schickte im Gegensatz zum jüngsten 1:2 gegen Österreich seine bestmögliche Startelf ins Spiel: Boateng gab in der Abwehr sein Comeback, im Mittelfeld liefen unter anderem Kroos und Müller auf, in vorderster Front stürmte Werner. Anstelle von Özil (Knieverletzung) bekleidete Reus den Posten im offensiven, zentralen Mittelfeld, Draxler spielte auf dem linken Flügel.

Werner trifft - Reus an den Pfosten

Vor 30.210 Zuschauern in der BayArena begann die deutsche Mannschaft zielstrebig und druckvoll. Die Folge: der frühe Führungstreffer durch Werner. Nach einem weiten Ball von Kimmich spielte Reus die Kugel per Volleyabnahme von der linken Seite in die Mitte - Werner drosch sie unter die Latte (8.). Kurz darauf scheiterte Reus mit einem flachen Versuch aus der zweiten Reihe am Pfosten (11.).

Nach diesem ansprechenden Beginn ließ die DFB-Auswahl nach. Sie erspielte sich zwar durchaus Chancen zum 2:0, die Khedira (31.) und Werner (32.) ausließen, doch mit zunehmender Spieldauer wurde Deutschland nachlässig und ließ streckenweise Konsequenz und Seriosität vermissen.

Müllers Treffer zählt nicht - Omar Hawsawi unterläuft ein Eigentor

Saudi-Arabien wurde immer mutiger und hatte in Person von Al-Muwallad gar zwei aussichtsreiche Möglichkeiten zum Ausgleich (38., 39.), ehe Löws Team erhöhte: Ein paar Minuten nach Khediras Pfostentreffer (37.) und Müllers zu Unrecht aberkanntem Tor (42.) flankte Werner von der linken Seite in die Mitte - und Omar Hawsawi lenkte den Ball ins eigene Netz (43.).

Nach der Pause boten sich Draxler (51.), Müller (55.) und dem eingewechselten Gündogan (59.) einige Möglichkeiten, doch das DFB-Team baute dann gehörig ab. Al-Dawsari hatte den Anschlusstreffer auf dem Fuß, verzog aber (61.). Es wurde immer deutlicher, dass Deutschland noch nicht in WM-Verfassung ist - und das schlug sich kurz vor dem Ende auch auf der Anzeigetafel nieder: Der eingewechselte ter Stegen parierte zwar einen Elfmeter von Al-Sahlawi, doch der zuvor von Khedira gefoulte Al-Jassim brachte den Nachschuss im Netz unter (85.). In der Nachspielzeit bot sich Al-Sahlawi gar eine Großchance zum 2:2, doch Hummels und Hector klärten in höchster Not (90.+2).

Nationalteams Freundschaftsspiele, 2018
Deutschland - Saudi-Arabien 2:1
Deutschland - Saudi-Arabien 2:1
Vorfreudig

Am 8. Juni stellte sich die deutsche Nationalmannschaft nochmals in Deutschland vor: In Leverkusen stand der letzte Test vor der WM in Russland an - es ging gegen Saudi-Arabien.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Deutschland
Aufstellung:
Neuer (3)        
Kimmich (2,5)    
J. Boateng (4,5)    
Hummels (3,5) , 
J. Hector (4) - 
Khedira (3,5) , 
T. Kroos (4) - 
T. Müller (4,5)    
Reus (2)    
Draxler (4,5) - 
Ti. Werner (2)        

Einwechslungen:
46. ter Stegen (3) für Neuer
46. Süle (4) für J. Boateng
57. Gündogan (5) für Reus
62. M. Gomez für Ti. Werner
74. Brandt für T. Müller
81. Ginter für Kimmich

Trainer:
Löw
Saudi-Arabien
Aufstellung:
Al-Mayouf (1,5) - 
Al-Shahrani (4,5) , 
Os. Hawsawi (3,5)        
Om. Hawsawi (3,5) , 
Al-Harbi (3,5)    
Otayf (4)    
Al-Shehri (3) , 
Al-Jassim (4)    
Al-Faraj (3,5)    
Al-Dawsari (3)    
Al-Muwallad (3,5)    

Einwechslungen:
46. Al-Breik (3,5) für Al-Harbi
62. Al-Sahlawi für Al-Muwallad
75. Al-Mogahwi     für Otayf
82. Al-Bulaihi für Os. Hawsawi
87. Bahebri für Al-Dawsari
90. + 1 Abdullah Al-Khaibari für Al-Faraj

Trainer:
Pizzi

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Ti. Werner (8., Linksschuss, Reus)
2:0
Om. Hawsawi (43., Eigentor, Linksschuss, Ti. Werner)
2:1
Al-Jassim (85., Elfmeter-Nachschuss, Rechtsschuss, Al-Sahlawi)
Gelbe Karten
Deutschland:
-
Saudi-Arabien:
Al-Mogahwi
(2. Gelbe Karte)

Besondere Vorkommnisse
ter Stegen hält Foulelfmeter von Al-Sahlawi (85.)

Spielinfo

Anstoß:
08.06.2018 19:30 Uhr
Stadion:
BayArena, Leverkusen
Zuschauer:
30210 (ausverkauft)
Spielnote:  4
Deutschland machte nur in den Anfangsphasen beider Halbzeiten Tempo, die restliche Spielzeit war von Zerfahrenheit geprägt.
Chancenverhältnis:
10:6
Eckenverhältnis:
7:2
Schiedsrichter:
Slavko Vincic (Slowenien)   Note 5
Müller war bei seinem Treffer nicht im Abseits, der Elfmeterpfiff war zu hart, dazu viele Fehler in der Bewertung der Zweikämpfe.
Spieler des Spiels:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine