Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.04.2019, 13:40

Borussia Dortmund: Zorc will eine Trotzreaktion sehen

Piszczek: Vorzeitiges Saison-Aus nicht ausgeschlossen

BVB-Sportdirektor Michael Zorc erhofft sich nach der Klatsche in München eine Trotzreaktion. Einen neuerlichen Rückschlag muss Lukasz Piszczek hinnehmen.

Lukasz Piszczek
Muss erneut pausieren: Lukasz Piszczek.
© imagoZoomansicht

Intensiv wurde die 0:5-Niederlage zu Wochenbeginn intern beim BVB besprochen. Vor versammelter Mannschaft, aber auch in Einzelgesprächen oder kleinen Gruppen. Zum einen musste eine Erklärung gefunden werden für die Nicht-Leistung. Zum anderen ein Schlüssel, um eine Wiederholung im Endspurt mit sechs Etappen auszuschließen.

"Es war schwer zu verdauen, aber du hast keine Wahl, du musst nach vorne schauen. Jetzt ist Mainz im Fokus", sagte Trainer Lucien Favre am Donnerstag. Sportdirektor Michael Zorc formulierte die Erwartungen ganz klar: "Wir erhoffen uns, dass wir eine Trotzreaktion sehen!" Der BVB müsse seine Hausaufgaben machen, "das ist am Samstag das Spiel gegen Mainz. Alles andere wird sich ergeben."

Im Titelkampf muss Dortmund erneut auf Lukasz Piszczek verzichten. Den polnischen Außenverteidiger plagen neuerliche Probleme am lange verletzten Fuß, diesmal offenbar aber an anderer Stelle. "Der Doc sagt, es kann mindestens zwei bis drei Wochen dauern", berichtete Favre. Ob Piszczek in dieser Saison noch mal spielen könne, "das wissen wir noch nicht".

Dan-Axel Zagadou, Christian Pulisic, Raphael Guerreiro und Jadon Sancho trainierten am Donnerstag nur individuell. Ob sie gegen Mainz zur Verfügung stehen, sei noch unklar, so Favre.

cfl

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Piszczek

Vorname:Lukasz
Nachname:Piszczek
Nation: Polen
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:03.06.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine