Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Schalke 04

FC Schalke 04

2
:
2

Halbzeitstand
1:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


FC SCHALKE 04
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Dortmunder Chancenwucher im Halbfinale wird bestraft

90.+4! Biskup rettet Schalke Remis im Derby

Im Halbfinal-Hinspiel in der Endrunde um die deutsche U-19-Meisterschaft schaffte Schalke 04 durch einen Treffer in der Nachspielzeit gegen Borussia Dortmund noch den Ausgleich. Zuvor verpasste es der BVB, den Deckel auf die Partie zu setzen.

Jubeltraube: Schalkes Spieler feiern nach dem späten Ausgleich zum 2:2.
Jubeltraube: Schalkes Spieler feiern nach dem späten Ausgleich zum 2:2.
© imago imagesZoomansicht

Bei einem fulminanten letzten Spieltag in der Bundesliga-West-Staffel hatte sich Schalke den Ligatitel gesichert. Da der BVB und der 1. FC Köln Federn ließen, eroberte S04 die Tabellenspitze. Allerdings: Als erfolgreichste Staffel in den vergangenen drei Jahren darf auch der Zweitplatzierte an der Endrunde teilnehmen, sodass es zum prestigeträchtigen Derby um den Finaleinzug kam.

Kutucu und Raschl in Startelf

Auf Schalker Seite stand Kutucu in der Startelf, der bereits 13 Bundesligaeinsätze vorweisen kann. Beim BVB war Raschl, der im Sommer zu den Profis wechselt, von Anfang an dabei. Auf spektakuläre Berufungen wie Matondo (Schalke), Gomez oder gar Sancho (beide BVB) verzichteten beide Trainer.

Königsblau zeigte von Anfang an viel Präsenz in den Zweikämpfen und setzte die Dortmunder immer wieder hoch angreifend unter Druck und zwang Schwarzgelb so zu langen Bällen. Diese allerdings verteidigte Schalke eher mäßig: Erst unterlief Kapitän Can einen hohen Schlag, sodass Raschl alleine auf Keeper Canpolat zulaufen konnte. Anstatt zu schießen, legte der 19-Jährige auf den schlechter postierten Kehr quer, der traf den Ball nicht (8.). Danach schoss Aydinel (mit 17 Treffern zweitbester Torschütze der West-Liga) den Ball aus fünf Metern über das verwaiste Tor (16.).

Beide Seiten zu ungeschickt

Bei einem weiteren langen Ball der Borussen kam schließlich Canpolat zu zögerlich heraus und unterschätzte das Tempo des nachsetzenden Bakir, den er zu Fall brachte (20.). Den fälligen Elfmeter von Raschl parierte Canpolat zwar, doch beim Nachschuss Raschls war er machtlos (20.) - die 1:0-Führung für Dortmund, das im ersten Durchgang die zwingenderen Gelegenheiten hatte.

17 Minuten später ereignete sich auf der anderen Seite ein ähnliches Bild: In einem Zweikampf ging Barnes zu Boden - Schiedsrichter Henrik Bramlage pfiff wieder Strafstoß (37.): Kapitän Can verwandelte sicher ins rechte Eck (38.).

Aydinel trifft wunderschön

Der zweite Durchgang begann noch zerfahrener als der erste. Beide Teams wählten häufig den langen Ball als Mittel, foulten viel und kamen zu wenig Torchancen. Doch die erste nennenswerte Gelegenheit führte gleich zur erneuten Führung Dortmunds: Aydinel zirkelte einen Freistoß aus 25 Metern über die Mauer unhaltbar ins Tor (64.).

Danach übte S04 mehr Druck nach vorne aus, was der Borussia Platz zum Kontern ermöglichte. Allerdings ließen sie beste Chancen auf die Entscheidung aus: Osterhage und Kehr scheiterten an Canpolat (68., 72.), der eingewechselte Khadra am Pfosten (80.). Schalke kam in der zweiten Hälfte kaum zu guten Möglichkeiten. Immer wieder wurden die Abschlüsse aus der zweiten Reihe geblockt oder flogen klar am Ziel vorbei.

Biskup belohnt Schalke spät

Erst in der Nachspielzeit drehte Königsblau auf: Nach einem langen Ball bot sich Smolinski die erneute Ausgleichschance, doch er schoss alleine vor Keeper Hawryluk links vorbei. (90.+1). Kurz vor Abpfiff belohnte sich Schalke doch noch für engagierte Schlussminuten, als Biskup nach Vorarbeit von Kaparos einnetzte. 2:2 - eine Ko-Produktion zweier Joker (90.+4).

Dadurch erarbeiteten sich die Gelsenkirchener eine offenere Ausgangslage für das Rückspiel am kommenden Montag (18.45 Uhr, LIVE! bei kicker.de) im Dortmunder Stadion Rote Erde.


BVB-Trainer Benjamin Hoffmann: "Wir haben das Schalker Spiel kaum zur Entfaltung kommen lassen und sind zweimal verdient in Führung gegangen. Es ist ein gutes Ergebnis für das Rückspiel im eigenen Stadion."

Schalke-Trainer Norbert Elgert: "Wir waren phasenweise zu passiv, gegen Ende sind wir intelligenter draufgegangen. Das wünschen wir uns im Rückspiel über die volle Spielzeit. Dortmund ist uns spielerisch durchaus überlegen, aber es gibt Bereiche, in denen wir auch ganz gut sind."

Ahmed Kutucu: "Man gibt bis zum Ende Gas und erhofft sich Tore, auch wenn sie spät fallen müssen. Mentalität und Kampfgeist zählen zu unseren Stärken. Hier waren wir diesmal nicht bei 100 Prozent, das wollen wir im Rückspiel noch besser machen."

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Thiaw
Can        
Riemer
Ahrend    
Hempel
Barnes    
Mercan
Yildiz    

Einwechslungen:
73. Biskup     für Yildiz
73. Aydin für Barnes
88. Kaparos für Ahrend

Borussia Dortmund
Aufstellung:
Terzi
Knoop
Missner    
Raschl    
Osterhage    
Bakir    
Pena-Zauner    
Kehr        
Aydinel    

Einwechslungen:
69. Khadra für Pena-Zauner
77. Göckan für Missner
77. Pherai für Bakir
90. + 2 Lübke für Kehr

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Raschl (20., Rechtsschuss)
1:1
Can (38., Foulelfmeter, Linksschuss, Barnes)
1:2
Aydinel (64., Rechtsschuss)
2:2
Biskup (90. + 4, Rechtsschuss, Kaparos)
Gelbe Karten
Schalke:
-
Dortmund:
Kehr
(1. Gelbe Karte)

Besondere Vorkommnisse
Canpolat hält Foulelfmeter von Raschl (20.)

Spielinfo

Anstoß:
15.05.2019 18:15 Uhr
Zuschauer:
4300
Schiedsrichter:

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine