Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.12.2018, 15:35

Entwarnung beim Innenverteidiger von AS St. Etienne

Subotic: Glück im Unglück

Neven Subotic hat sich bei dem schweren Zusammenprall mit seinem eigenen Torhüter Stephane Ruffier nicht ernsthaft verletzt. Sein Berater Frieder Gamm widerspricht Meldungen, dass sich der ehemalige Dortmunder einen Schädelbruch zugezogen habe und sogar unter Gedächtnisverlust leide. Subotic ist bereits aus dem Krankenhaus entlassen worden und wieder auf dem Weg nach St. Etienne.

Neven Subotic
Es sah zunächst nicht gut aus: Neven Subotic.
© Getty ImagesZoomansicht

Am Mittwochabend musste man sich ernsthafte Sorgen um Subotic machen, nachdem der Innenverteidiger beim Ligaspiel von AS St. Etienne bei Girondins Bordeaux (2:3) nach einem heftigen Zusammenprall mit dem eigenen Keeper blutüberströmt und regungslos am Boden liegengeblieben war. Am Donnerstag gab es Entwarnung.

Wie Frieder Gamm, der Berater von Subotic, gegenüber dem kicker erklärte, hatte der 29-jährige Ex-Dortmunder bei dem Spielunfall Glück im Unglück. Der Abwehrspieler habe nur einen "Brummschädel" - und eine "gute Nacht" im Krankenhaus von Bordeaux gehabt. Subotic befinde sich auf dem Weg der Besserung und sei auf dem Rückweg nach St. Etienne.

Subotic, der insgesamt 196 Bundesliga-Spiele für den BVB bestritten hat, wechselte im Januar 2018 zu St. Etienne. In der laufenden Saison stand er 16-mal in der Startformation des französischen Erstligisten.

hen/nik

Tabellenrechner Ligue 1
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Subotic

Vorname:Neven
Nachname:Subotic
Nation: USA
  Serbien
Verein:AS St. Etienne
Geboren am:10.12.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine