Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.07.2018, 21:49

Portugiesen fordern Ablösesumme

Wechsel von Rui Patricio: Sporting wendet sich an die FIFA

Der Wechsel von Rui Patricio zu den Wolverhampton Wanderers erhält noch einen Epilog: Sporting Lissabon hat bei der FIFA Einspruch eingelegt und fordert eine stattliche Ablösesumme.

Rui Patricio
Sein Wechsel sorgt noch immer für Wirbel: Rui Patricio.
© imagoZoomansicht

Der portugiesische Nationaltorhüter hatte seinen Vertrag bei Sporting aus Angst um seine Sicherheit einseitig gekündigt und war dann nach England zu den Wolves gewechselt.

Stein des Anstoßes war ein Vorfall vom Saisonende, als etwa 50 Sporting-Anhänger das Stadiongelände in Lissabon gestürmt hatten. Dabei war es auch zu physischen Auseinandersetzungen gekommen, infolgedessen Bas Dost sogar eine Kopfverletzung erlitt.

Rui Patricio kündigte ebenso wie der Trainer sowie weitere wichtige Spieler der Mannschaft. Alle verließen den Klub ablösefrei. Dagegen gehen die Lissaboner nun vor, jedenfalls berichtet die BBC, dass Sporting bei der FIFA Beschwerde eingelegt hat und von den Wolves eine Entschädigung in Höhe von 48 Millionen Pfund einfordert. Der Weltverband wird sich nun also auch mit dem Fall beschäftigen.

drm

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rui Patricio

Vorname:Rui Pedro Patricio
Nachname:dos Santos
Nation: Portugal
Verein:Wolverhampton Wanderers
Geboren am:15.02.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine