Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.04.2018, 23:44

Traditionsklubs aus Wolverhampton meldet sich zurück

Dank China-Millionen: Wolves steigen in die Premier League auf

Die Wolverhampton Wanderers kehren nach sechsjähriger Abstinenz in die Premier League zurück. Weil Verfolger Fulham am Samstag nicht gewann, ist der Championship-Spitzenreiter schon vor dem Derby gegen Birmingham City am Sonntag nicht mehr von einem Aufstiegsplatz zu verdrängen. Begeistert sind davon nicht alle.

Wolverhampton Wanderers
Zurück in der Premier League: die Wolverhampton Wanderers.
© imagoZoomansicht

Brentfords Neal Maupay sorgte mit seinem 1:1-Ausgleich in der Nachspielzeit beim FC Fulham dafür, dass der Aufstieg in Wolverhampton schon am Samstag gefeiert werden konnte. Das Team des portugiesischen Trainers Nuno Espirito Santo führte die Tabelle der zweiten englischen Liga seit Mitte November 2017 an. Möglich wurde der Aufstieg durch große Investitionen der chinesischen Investmentfirma "Fosun International Unlimited", die den Klub im Sommer 2016 übernommen hatte.

Die enge Verbindung zum portugiesischen Spielerberater Jorge Mendes, eine der mächtigsten Figuren im Weltfußball, und dessen Agentur "Gestifute" wirft für viele Fragen auf. Sie machte es möglich, mehrere Portugiesen in die Midlands zu locken, unter ihnen auch Ruben Neves, der mit dem FC Porto zuvor bereits in der Champions League gespielt hatte. Der Mittelfeldspieler kam für die vereinsinterne Rekordablöse von angeblich 17 Millionen Euro. Neves, der zuletzt im Kader von Europameister Portugal stand, war der herausragende Akteur des Aufstiegsteams, beim 2:0 gegen Derby County erzielte er unter der Woche aus der Distanz das vielleicht schönste Tor der Saison.

Ein Traditionsklub sind die Wolves: Der 1876 entstandene Vereine war 1888 eines von zwölf Gründungsmitgliedern der Football League und wurde 1954, 1958 und 1959 englischer Meister. Viermal holte der Klub zudem den FA Cup.

Auch Cardiff hat gute Chancen auf den direkten Aufstieg

Die besten Karten auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz haben drei Spieltage vor Schluss der Tabellenzweite Cardiff City (83 Punkte) und der FC Fulham (3., 82). Aston Villa (4., 79) muss schon auf mehrere Ausrutscher hoffen. Der dritte Aufsteiger ins Millionengeschäft Premier League wird in Play-offs ermitteln. Daran dürfen auch noch der Fünfte (derzeit: Middlesbrough, 69) und der Sechste (derzeit: Millwall, 69) teilnehmen.

ski

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ruben Neves

Vorname:Ruben Diogo
Nachname:da Silva Neves
Nation: Portugal
Verein:Wolverhampton Wanderers
Geboren am:13.03.1997

Championship - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Wolverhampton Wanderers78:3695
 
2Cardiff City64:3583
 
3FC Fulham73:4282
 
4Aston Villa67:4079
 
5FC Middlesbrough61:4269
 
6FC Millwall55:4069
 
7Derby County61:4368
 
8Preston North End54:4566
 
9Sheffield United58:5066
 
10FC Brentford59:4865
 
11Bristol City60:5065
 
12Ipswich Town51:5456
 
13Norwich City46:5456
 
14Leeds United54:6154
 
15Queens Park Rangers54:6553
 
16Sheffield Wednesday51:5950
 
17Nottingham Forest45:6049
 
18Hull City64:6247
 
19FC Reading48:6343
 
20Bolton Wanderers36:6640
 
21Birmingham City32:6340
 
22FC Barnsley44:6338
 
23Burton Albion33:7835
 
24AFC Sunderland47:7634

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine