Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Chelsea

FC Chelsea

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
FC Arsenal

FC Arsenal


FC CHELSEA
FC ARSENAL
15.
30.
45.
60.
75.
90.








Moses und Fabregas scheitern am Pfosten - Özil außen vor

Nullnummer an der Stamford Bridge

Torloses Remis an der Stamford Bridge. Am Mittwochabend haben sich der FC Chelsea und der FC Arsenal im Hinspiel des League-Cup-Halbfinals mit einer Nullnummer getrennt. Nach recht offener erster Hälfte traten die Blues aufs Gaspedal - doch die Gunners waren mit Fortuna im Bunde. Nicht nur bei einem Pfostentreffer von Fabregas.

Alexis Sanchez (li.)
Auch Alexis Sanchez (li.) war nicht erfolgreich: Chelsea und Arsenal trennten sich torlos.
© imagoZoomansicht

Da saß Arsene Wenger also. An der Seite von Jens Lehmann. Nicht auf der Bank des FC Arsenal, sondern auf der Pressetribüne der Stamford Bridge. Der Coach der Gunners ist noch immer gesperrt - und wirkte nun etwas angespannt, als er das Treiben auf dem Rasen verfolgte. Seine Mannschaft geriet in dieser zweiten Hälfte gehörig unter Druck, und Wenger, der ohne Özil (Knieprobleme) auskommen musste, grübelte, was zu tun ist.

Es brauchte Entlastung, also betrat Alexis Sanchez das Feld, doch auch der Chilene blieb an diesem Mittwochabend blass. So trennten sich Chelsea und Arsenal 0:0 - ein Resultat, das für die Gunners eher glücklich war.

2. Minute! Morata trifft nur das Außennetz

Zu Beginn taten sich beide Teams noch schwer, den Gegner in Verlegenheit zu bringen. Beide Defensivreihen standen tadellos und gewährten dem Kontrahenten kaum Räume. Zwar traf Morata früh aus spitzem Winkel das Außennetz (2.), dann geschah vor beiden Toren aber lange nichts - bis Lacazette Rüdiger und Christensen entwischte, aus halbrechter Position über den Kasten zielte (22.).

Ab Mitte der ersten Hälfte nahm die Partie Fahrt auf. Moses scheiterte am Pfosten (28.), Iwobi auf der Gegenseite an Courtois (39.), ehe sich Fabregas noch eine Großchance bot: Nach einem Heber von Azpilicueta kam der Spanier aus rund sieben Metern frei zum Kopfball, schloss aber zu mittig ab - Ospina hatte keine Probleme (45.). So ging es torlos in die Kabinen.

Arsenal im Glück: Victor Moses trifft mit seinem Flachschuss nur den Pfosten.
Arsenal im Glück: Victor Moses trifft mit seinem Flachschuss nur den Pfosten.
© imago

Chelsea macht Druck - Arsenal gerät ins Schlingern

Nach dem Seitenwechsel arbeitete Chelsea entschlossen auf das Führungstor hin: Christensen zielte per Kopf über das Gehäuse (47.), dann wehrte Ospina einen Schuss von Morata aus der zweiten Reihe ab (56.) und Christensen nickte recht freistehend am Tor vorbei (67.). Während die Blues aufs Gaspedal traten, brachte Arsenal in der Offensive nichts zustande. Selbst der eingewechselte Sanchez blieb blass.

Aber: Nach Christensens Gelegenheit befreiten sich die Gunners aus dem Klammergriff und hielten das Spiel wieder offener - bis Chelsea zur Schlussoffensive blies, doch Fabregas' abgefälschte Flanke landete am Außenpfosten (88.), ehe Arsenal noch einmal Glück hatte: Nachdem Fabregas nach einem Duell mit Welbeck im Strafraum zu Boden gegangen war, nahm Schiedsrichter Martin Atkinson Kontakt zum Videoschiedsrichter auf - sah jedoch von einem Elfmeter ab (89.).

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Chelsea
Aufstellung:
Moses
Kanté    
Drinkwater    
Hazard    
Morata    

Einwechslungen:
68. Willian für Drinkwater
84. Bakayoko für Hazard
87. Batshuayi für Morata

FC Arsenal
Aufstellung:
Ospina
G. Xhaka    
Wilshere    
Iwobi
Lacazette    

Einwechslungen:
57. Elneny     für Wilshere
66. A. Sanchez für Lacazette

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Chelsea:
Kanté
(1. Gelbe Karte)
Arsenal:
G. Xhaka
(1. Gelbe Karte)
,
Elneny
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
10.01.2018 21:00 Uhr

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine