Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Deutschland

Deutschland

8
:
0

Halbzeitstand
5:0
Estland

Estland


DEUTSCHLAND
ESTLAND
15.
30.
45.








60.
75.
90.









EM-Qualifikation, 4. Spieltag: Vier Tore in den ersten 26 Minuten

Acht-Tore-Gala: DFB-Elf sprüht vor Spielfreude

Zum Ausklang des Länderspieljahres 2018/19 legte die deutsche Nationalelf eine Tor-Gala in Mainz hin: 8:0 gegen Estland in der EM-Qualifikation - es war der dritte Sieg im dritten Quali-Spiel. Schon nach 26 Minuten stand es 4:0, das schaffte Deutschland zuletzt im WM-Halbfinale 2014 gegen Gastgeber Brasilien.

Die DFB-Auswahl feiert gegen Estland ein Fußballfest.
Die DFB-Auswahl feiert gegen Estland ein Fußballfest.
© imago imagesZoomansicht

Deutschlands Interimstrainer Marcus Sorg änderte die erste Elf gegenüber dem 2:0-Sieg über Weißrussland auf zwei Positionen: Kehrer und Goretzka durften für Tah und Klostermann beginnen. Taktisch gesehen stellte Sorg von einer Dreier- auf eine Viererkette um, ließ Kehrer hinten rechts auflaufen und Goretzka gemeinsam mit Kimmich und Gündogan im Zentrum agieren.

Von Beginn an formierten sich die Esten mit elf Spielern in der eigenen Hälfte und versuchten dadurch, die Räume vor dem eigenen Tor für Deutschland eng zu machen. Nach zehn Minuten ging dieser Plan allerdings erstmals schief, als Kehrer mit einem Querpass in der Mitte Reus fand, der die Kugel aus kurzer Distanz unter die Latte setzte.

Gündogan trifft vom Punkt

Von diesem Zeitpunkt an begann der Dauerbeschuss der DFB-Elf auf den estischen Kasten - und in der 17. Minute durfte das DFB-Team das zweite Mal jubeln: Gündogan hebelte die Defensive mit einem Chipball auf Sané aus, der uneigennützig auf Gnabry querlegte, der wiederum erneut nur noch den Fuß hinhalten musste. Drei Zeigerumdrehungen später lag der Ball wieder im Tor von Estland, als Goretzka eine butterweiche Kimmich-Flanke gekonnt mit dem Kopf im linken unteren Eck platzierte.

Estland kam weder in die Zweikämpfe noch an den Ball - und lag nach 26 Minuten mit 0:4 zurück: Gündogan verwandelte einen von Goretzka herausgeholten Foulelfmeter souverän. Für den Schlusspunkt im ersten Durchgang sorgte Reus per Freistoß und seinem dritten Doppelpack im Nationaldress (37.).

Sané mit dem Schlusspunkt

In Durchgang zwei ließ es das deutsche Team lockerer angehen und war nicht mehr mit demselben Tempo am Werk, wie in der ersten Hälfte. So trauten sich die Esten in Person von Zenjov zweimal zum Abschluss, wirklich gefährlich wurde es jedoch nicht (48., 56.). Für die Tore war Deutschland weiter zuständig, denn auch Gnabry durfte nach Vorarbeit von Halstenberg seinen Doppelpack schnüren (62.).

Das Ergebnis weiter in die Höhe schraubte der eingewechselte Werner mit einem schönen Heber (79.), ehe Sané aus einer Abseitsposition mit einem Schlenzer für den Schlusspunkt zum 8:0 sorgte (88.). Zuvor traf der Spieler von Manchester City bereits zweimal, beide Treffer wurden jedoch wegen Abseits zurückgenommen (68., 82.).

Somit erledigte Deutschland die Pflichtaufgabe gegen Estland mehr als souverän und fuhr in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 den dritten Sieg im dritten Spiel ein. Tabellenführer in der Gruppe C bleibt jedoch weiterhin Nordirland, das bisher allerdings ein Spiel mehr bestritten hat. Für die Nationalmannschaft geht es am 6. September mit einem Heimspiel gegen die Niederlande in der Qualifikation weiter.

EM-Qualifikation, 2018/19, 4. Spieltag
Deutschland - Estland 8:0
Deutschland - Estland 8:0
In der Startelf

Thilo Kehrer bekommt gegen Estland seine Chance in der Defensive.
© imago images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Deutschland
Aufstellung:
Neuer    
Kehrer
Ginter
Süle
N. Schulz    
Goretzka    
Gündogan        
L. Sané    
Gnabry        
Reus            

Einwechslungen:
46. Halstenberg für N. Schulz
53. Draxler für Gündogan
65. Ti. Werner     für Reus

Trainer:
Sorg
Estland
Aufstellung:
Tamm    
Mets
Pikk
Kams
Ar. Dmitrijev    
Vassiljev        
Zenjov    

Einwechslungen:
59. Käit für Ar. Dmitrijev
71. Ojamaa für Zenjov
82. Kreida für Vassiljev

Trainer:
Reim

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Reus (10., Linksschuss, Kehrer)
2:0
Gnabry (17., Linksschuss, L. Sané)
3:0
Goretzka (20., Kopfball, Kimmich)
4:0
Gündogan (26., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Goretzka)
5:0
Reus (37., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
6:0
Gnabry (62., Rechtsschuss, Halstenberg)
7:0
Ti. Werner (79., Linksschuss, Draxler)
8:0
L. Sané (88., Linksschuss, Draxler)
Gelbe Karten
Deutschland:
-
Estland:
Tamm
(2. Gelbe Karte)

Spieldaten

Deutschland       Estland
Tore 8 : 0 Tore
 
Torschüsse 27 : 4 Torschüsse
 
gespielte Pässe 1004 : 220 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 938 : 152 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 66 : 68 Fehlpässe
 
Passquote 93% : 69% Passquote
 
Ballbesitz 82% : 18% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 58% : 42% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 5 : 5 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 5 : 5 Gefoult worden
 
Abseits 5 : 0 Abseits
 
Ecken 11 : 0 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
11.06.2019 20:45 Uhr
Stadion:
Opel-Arena, Mainz
Zuschauer:
26050 (ausverkauft)
Schiedsrichter:
Ali Palabiyik (Türkei)

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine