Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.10.2018, 18:26

Bundesligist kann mündliche Verhandlung beantragen

Nach Pokal-Spiel: Geldstrafe für den VfB Stuttgart

Im DFB-Pokal musste der VfB Stuttgart Mitte August früh die Segel streichen: Das Erstrunden-Aus ereilte die Schwaben durch ein 0:2 beim Drittligisten Hansa Rostock. Das Spiel hat für den Klub weitere Folgen: Wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger muss der VfB eine Geldstrafe zahlen.

Wappen des VfB Stuttgart
Der VfB Stuttgart muss eine Geldstrafe bezahlen. Anlass dafür ist das Fehlverhalten von Teilen seiner Anhänger.
© imago

Das Sportgericht des deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Bundesligisten zu einer Zahlung von 12.000 Euro verurteilt. Anlass dafür ist das Abbrennen von Pyrotechnik durch Stuttgarter Anhänger vor dem Anpfiff der Partie im Ostseestadion, wie es in der Urteilsbegründung des Verbandsgerichts heißt. Zuvor hatte der Kontrollausschuss in der Sache ermittelt.

Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Der VfB hat eine 24-Stunden-Frist, um eine mündliche Verhandlung zu beantragen.

pau

DFB-Pokal, 2018/19, 1. Runde
Hansa Rostock - VfB Stuttgart 2:0
Hansa Rostock - VfB Stuttgart 2:0
Herzliche Begrüßung

Rostocks Coach Pavel Dotchev und der Stuttgarter Trainer Tayfun Korkut vor dem Anpfiff im Ostseestadtion.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:VfB Stuttgart
Gründungsdatum:09.09.1893
Mitglieder:64.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Anschrift:Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart
Telefon: 01 80 6 - 991893
Telefax: (07 11) 55 00 71 96
E-Mail: service@vfb-stuttgart.de
Internet:http://www.vfb.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine