Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.06.2017, 21:01

Nach Last-Minute-Ausgleich durch Mexiko

Ronaldo: "Nicht das Ergebnis, das wir wollten"

Als amtierender Europameister ist Portugal mit einem 2:2-Remis in den Confed Cup gestartet. Die Portugiesen, die nur Minuten von einem Auftaktsieg entfernt waren, mussten in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen. Dementsprechend herrschte, obwohl Gegner Mexiko über weite Strecken das aktivere Team stellte, Enttäuschung bei der Selecao. Dennoch, so der allgemeine Konsens, geht der Blick nach vorne, denn es stehen mindestens noch zwei Auftritte in Russland an.

Cristiano Ronaldo
Später Punktverlust: Cristiano Ronaldo ärgert sich über den Last-Minute-Ausgleich durch Mexiko.
© Getty ImagesZoomansicht

Superstar Cristiano Ronaldo, der mit einem unwiderstehlichen Zuspiel auf Ricardo Quaresma das 1:0 eingeleitet hatte - seine einzig wirklich auffällige Aktion in den 90 Minuten -, zeigte sich im Anschluss an die Partie ein wenig enttäuscht über den Ausgang: "Es war nicht das Ergebnis, das wir wollten", so der 32-Jährige, der von der FIFA als "Man of the Match" ausgezeichnet wurde. "Wir haben die Partie schon fast gewonnen und dann ein Tor in den letzten Minuten kassiert", bilanzierte der Angreifer und verschwieg dabei jedoch, dass die Mexikaner über nahezu die gesamte Spielzeit den Ton angegeben hatten.

Mexiko klar tonangebend

Mexikos Coach Juan Carlos Osoria befand, dass sein Team "mindestens genauso gut wie" der aktuelle Europameister gewesen sei. Dementsprechend geht auch der Punkt für den Gold-Cup-Sieger von 2015 auf jeden Fall in Ordnung - wenngleich der Zeitpunkt des Ausgleichs in der 91. Minute dann doch durchaus glücklich war.

Wir sind nur einen Schritt davon entfernt, uns für das Halbfinale zu qualifizieren.Cristiano Ronaldo blickt nach vorne

Ronaldo, der im Zusammenhang mit einer Steueraffäre und dem angeblichen Abschied von Real Madrid aktuell in den Schlagzeilen steht, hatte aufgrund einer angeblichen medizinischen Behandlung die für den Spieler des Spiels verpflichtende Pressekonferenz abgesagt und gab seine Einschätzung stattdessen dem portugiesischen Fußball-Verband ab: "Wir sind nur einen Schritt davon entfernt, uns für das Halbfinale zu qualifizieren. Wir sind gut und entspannt, nun denken wir an das nächste Spiel."

Dort warten dann am Mittwoch (17 Uhr, LIVE! bei kicker.de) die Russen. Für Nani "eine gute Mannschaft, die den Ball laufen lässt" und "als Gastgeber die Extra-Motivation" habe. Dennoch hat auch der 30-jährige Offensivmann das Weiterkommen fest im Blick und damit nur ein Ziel für die Partie in der Otkrytije-Arena in Moskau: "Wir wollen gewinnen."

kög

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Cristiano Ronaldo

Vorname:Cristiano Ronaldo
Nachname:Dos Santos Aveiro
Nation: Portugal
Verein:Real Madrid
Geboren am:05.02.1985

weitere Infos zu Nani

Vorname:Luis Carlos
Nachname:Almeida da Cunha
Nation: Portugal
Verein:Lazio Rom
Geboren am:17.11.1986


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine