Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  gestern, 13:16 Uhr
Nordtveit

Hinter Havard Nordtveit liegt eine Saison fast zum Vergessen - nur am Anfang schien der Norweger auf einem guten Weg, als er in der Gruppenphase der Champions League für die Hoffenheimer bei Schachtar Donezk traf. Danach ging es bergab: Nur sechs Startelfeinsätze standen in allen Pflichtspielen der Hinrunde zu Buche, im Winter wechselte er leihweise zum FC Fulham. Dort erfolgte der Abstieg aus der Premier League, der 28-Jährige wirkt fünfmal mit. Nun kehrt Nordtveit als einer von neun Leihspielern in den Kraichgau zurück - und er will unter dem neuen Trainer Alfred Schreuder seine Chance suchen. "Ich will hier neu angreifen", sagt Nordtveit. Wohlwissend, dass die TSG in der kommenden Saison nicht international spielt und der Kader wohl verkleinert wird.

 
Amiri

Folgt Nadiem Amiri Kerem Demirbay nach Leverkusen? Der Werksklub hat noch Bedarf an offensiven Mittelfeldspielern und deshalb nun bei einem weiteren Hoffenheimer Profi sein Interesse hinterlegt. Amiris Vertrag läuft 2020 aus. Die Ablösesumme ist für einen vorzeitigen Wechsel in diesem Sommer im Bereich von 15 Millionen Euro vertraglich fixiert. Neben Bayer 04 und dem VfL Wolfsburg bekunden allerdings auch Klubs aus Italien und England Interesse. Durchaus möglich ist auch eine Verlängerung bei 1899 Hoffenheim.

 
N. Schulz

Jetzt hat es Borussia Dortmund bestätigt: Nico Schulz (26) wechselt von der TSG Hoffenheim zum BVB. Der 26-jährige Nationalspieler kostet nach kicker-Informationen 25 Millionen Euro und erhält einen Vertrag bis 2024. In Hoffenheim war der gebürtige Berliner zum Nationalspieler gereift, insgesamt sechs Länderspiele absolvierte Schulz bislang unter Joachim Löw.

 
  20.05.2019, 16:04 Uhr

Die TSG Hoffenheim verleiht U-20-Nationalspieler David Otto (20) in der kommenden Saison an den 1. FC Heidenheim. Der Stürmer kam in der abgelaufenen Saison dreimal in der Bundesliga zum Einsatz und erreichte mit der U 19 das Youth-League-Halbfinale. "Gemeinsam mit David und seinem engsten Umfeld haben wir die Entscheidung getroffen, dass er sich aktuell am besten weiterentwickeln kann, wenn er mehr Spielzeit auf dem höchstmöglichen Niveau erhält", so Alexander Rosen, TSG-Direktor Profifußball. Die Heidenheimer Verantwortlichen hätten sich "bemerkenswert intensiv" um Otto bemüht.

 
  20.05.2019, 09:39 Uhr
Bebou

Schon in der Vorwoche hatte Hoffenheim die Verpflichtung von Ihlas Bebou (25) bekanntgegeben, in dessen Vertrag bei Absteiger Hannover 96 eine Ausstiegsklausel über zehn Millionen Euro im Abstiegsfall verankert war. Diese wird allerdings nach kicker-Informationen so nicht wirksam. Demnach werden die Hoffenheimer zunächst nur einen Sockelbetrag von 8,5 Millionen überweisen, der sich durch Bonuszahlungen noch erhöhen kann. Der Preisnachlass dürfte einerseits mit dem aktuellen Finanzengpass der 96er zu tun haben, aber auch mit dem Restrisiko bei dieser Verpflichtung. Schließlich scheint der sprintstarke Togolese anfällig zu sein für muskuläre Verletzungen.

 
Bebou

Die TSG Hoffenheim hat den togolesischen Nationalspieler Ihlas Bebou verpflichtet. Der Offensivspieler wechselt von Absteiger Hannover 96 zur TSG, bei der er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 erhält. "Ihlas ist einer der schnellsten Spieler der Bundesliga und kann in der Offensive variabel eingesetzt werden. Darüber hinaus ist er technisch und spielerisch stark, sodass er extrem schwer zu verteidigen ist und ein echter Unterschiedsspieler sein kann", meint TSG-Direktor Profifußball Alexander Rosen. Bebous Vertrag bei 96 soll für den Fall des Abstiegs eine festgeschriebene Ablösesumme von zehn Millionen Euro enthalten. Ob tatsächlich der volle Betrag fließen wird, ist fraglich, weil Hannover aufgrund von Auflagen Transfereinnahmen generieren muss.

 
Bebou

Der nächste TSG-Transfer bahnt sich an: Rechtsaußen Ihlas Bebou von Hannover 96 könnte nach Konstantinos Stafylidis und Sargis Adamyan der dritte Neue im Kraichgau werden. Die festgeschriebene Ablösesumme soll zehn Millionen Euro betragen.

 
Stafylidis

Die TSG Hoffenheim hat Konstantinos Stafylidis vom FCAugsburg verpflichtet. Der 25-Jährige kommt ablösefrei in den Kraichgau, wo er einen bis zum 30. Juni 2023 datierten Vertrag unterschrieb. "Ich freue mich sehr über den Wechsel und brenne darauf, mich in diesem tollen Umfeld zubeweisen", sagte Stafylidis. Der Linksverteidiger kam in dieser Saison auf zwölf Einsätze.

 

Anzeige anpassen

Verein:
alle
Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re: Wer Europa liebt, wählt CDU! von: baxelom - 24.05.19, 11:02 - 16 mal gelesen
Re (3): Und von: Zinfandel - 24.05.19, 10:32 - 22 mal gelesen
Re (2): Stuttgart - Union 2:2 von: Blaubarschbube - 24.05.19, 09:52 - 98 mal gelesen
Re (5): Julian Brandt = Götze 2.0 ? von: Suedstern2 - 24.05.19, 09:27 - 83 mal gelesen
Re: Stuttgart - Union 2:2 von: baxelom - 24.05.19, 09:26 - 93 mal gelesen

Transfers 2019/20

Verein Zugänge Abgänge Total
 
Es sind zurzeit keine Daten vorhanden.
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine