Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Seite versenden

Transfermeldungen

  12.02.2019, 11:08 Uhr
vereinslos
Offiziell: FCN entlässt Köllner

Der 1. FC Nürnberg hat am Dienstag die Entlassung von Trainer Michael Köllner offiziell bestätigt. Nach dem Aus von Andreas Bornemann soll zunächst ein neuer Sportvorstand gesucht und gefunden werden, danach erst ein neuer Coach installiert werden. Beim Heimspiel am kommenden Montag gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund werden Boris Schommers und Marek Mintal auf Interimsbasis in der Verantwortung stehen.

 
Köllner vor dem Aus - Kandidaten im Gespräch

Nach der Entlassung von Sportvorstand Andreas Bornemann beim 1. FC Nürnberg steht auch Michael Köllner unmittelbar vor dem Aus. Um 11 Uhr ist PK bei den Franken, hier wird Vollzug in der Trainer-Personalie vermeldet werden. In niederländischen Medien wird unterdessen bereits über einen Nachfolger für Bornemann spekuliert: Stan Valckx von VVV Venlo soll demnach Kandidat beim Liga-Schlusslicht sein. Der frühere Bundesliga-Coach Andries Jonker soll dem FCN nach kicker-Informationen als Trainer angeboten worden sein.

 
Ilicevic

Der 1. FC Nürnberg hat kurz vor Transferschluss auf dem Spielermarkt zugeschlagen und sich die Dienste von Ivo Ilicevic (32) gesichert. Der erfahrene Mittelfeldspieler unterzeichnete beim FCN einen "leistungsbezogenen Vertrag" bis Saisonende. Am Mittwochnachmittag wird der in Aschaffenburg geborene Offensivmann erstmals mit der Mannschaft trainieren. "Ich freue mich, dass ich zurück in Deutschland bin. Ich habe die Bundesliga natürlich nie aus den Augen verloren und bin umso glücklicher, dass ich jetzt wieder mittendrin bin", wird Ilicevic zitiert.

 
  28.01.2019, 13:32 Uhr
vereinslos
Ilicevic

Ein Kandidat beim 1. FC Nürnberg ist Ivo Ilicevic (32), der unter anderem in der Bundesliga 84-mal für den HSV stürmte, zuletzt im Oktober in der kasachischen Liga am Ball war. Den Medizin-Check hat der verletzungsanfällige Deutsch-Kroate bereits bestanden. Den Zuschlag erhält er beim Club aber nur, wenn sich andere Optionen zerschlagen.

 
  06.12.2018, 09:46 Uhr
Schindler

Fünf Tore in seinen letzten vier Spielen: Holstein Kiels Kingsley Schindler präsentiert sich derzeit in Top-Form und weckt Begehrlichkeiten in der Bundesliga. Das Problem der Störche: Der Vertrag des flinken Flügelflitzers läuft im Sommer aus. "Kingsley hat nicht nur als Fußballer, sondern auch als Persönlichkeit eine ganz wichtige Rolle in unserem Team", betont Sportdirektor Fabian Wohlgemuth. "Wir möchten ihn sehr gerne behalten, können aber natürlich nichts ausschließen. Bei der finalen Entscheidung sitzt Holstein Kiel eben nicht allein am Tisch." Mag heißen, dass längst andere Klubs um die Dienste des 25-jährigen Deutsch-Ghanaers buhlen. In der Gerüchteküche brodeln die beiden Bundesligisten 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf als Interessenten. Verlängert der "King" nicht in Kiel, bliebe der KSV Holstein nur noch das Winter-Transferfenster, um eine Ablöse für ihren Shootingstar zu generieren.

 
Rhein

Der 1. FC Nürnberg hat Simon Rhein mit einem Lizenzspielervertrag ausgestattet. Wie üblich, gab der Club die exakte Laufzeit nicht bekannt, lediglich von "mehreren Jahren" ist die Rede. Der Mittelfeldspieler kam im Sommer 2017 von der Nachwuchsabteilung Bayer Leverkusens zum FCN und war in der letzten Saison Stammkraft bei der Zweitvertretung der Franken. In dieser Spielzeit feierte er bei den Profis sein Debüt in der Bundesliga. Insgesamt kam er viermal im Oberhaus sowie einmal im Pokal zum Einsatz.

 
Petrak

Gute Nachrichten für den 1. FC Nürnberg: Ondrej Petrak bleibt dem Bundesliga-Aufsteiger auch über die aktuelle Saison hinaus erhalten. Der Tscheche verlängerte seinen Vertrag vorzeitig, wie gewohnt machte der FCN keine Angaben zur Laufzeit. Im Sommer wird der Tscheche bereits in seine siebte Spielzeit beim Club gehen. "Er ist mittlerweile nicht nur unser dienstältester Profi, sondern längst auch eine zuverlässige und wichtige Stütze unserer Mannschaft", kommentierte Sportvorstand Andreas Bornemann.

 
  19.11.2018, 09:38 Uhr
Schindler

Der Vertrag von Holstein Kiels Offensivspieler Kingsley Schindler läuft am Saisonende aus - für die Störche wäre das Transferfenster im Winter somit die letzte Gelegenheit, noch eine Ablöse zu generieren. Mit dem 1. FC Nürnberg, der als Interessent gehandelt wird, hatte es im Sommer zwar Kontakt gegeben, dieser sei laut Club aber erkaltet. Außerdem lässt Kiels Sportdirektor Fabian Wohlgemuth wissen, dass "ein Verkauf aktuell keine Rolle" spiele.

 

Anzeige anpassen

Position:
Spielersuche:

Zeitraum:
24h 48h 72h 7 Tage 14 Tage alle

Transferdiskussionen aus der Community

Die aktuellsten Transferbeiträge
Re: R.I.P. Karl Lagerfeld von: Dropkick07 - 20.02.19, 12:28 - 9 mal gelesen
Re (2): Scheuerlappen von: Dropkick07 - 20.02.19, 12:23 - 15 mal gelesen
Re: LFC - FCB von: juetty59 - 20.02.19, 12:21 - 14 mal gelesen
Re (5): Na gut... von: jekimov - 20.02.19, 12:08 - 14 mal gelesen
Re: LFC - FCB von: Kosto10 - 20.02.19, 11:36 - 62 mal gelesen
DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine