Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.05.2019, 14:59

Wolfsburg ist in China gelandet - Labbadias Abschiedstour

Wenn Wölfe mit Löwen tanzen

Die Bundesligasaison wurde erfolgreich beendet, ganz abgeschlossen ist diese Spielzeit aber noch nicht für den VfL Wolfsburg. Ein Rumpfkader, ergänzt mit Spielern aus der U 23 und U 19, ist am Mittwoch in China gelandet. Eine Werbetour für den Klub, eine Abschiedstour für den scheidenden Trainer Bruno Labbadia.

VfL Wolfsburg in China
VfL Fernost: Die Wolfsburger sind in China angekommen.
© VfL WolfsburgZoomansicht

Es gibt reichlich zu feiern dieser Tage für den VfL Wolfsburg. Den Europapokaleinzug am Samstag auf dem Rasen der Volkswagen-Arena nach dem triumphalen 8:1 gegen den FC Augsburg, über den Wolken an diesem Mittwoch nun den Geburtstag von Robin Knoche, der 27 wird. Mit einem Tag Verspätung aufgrund eines defekten Flugzeugs sind die Niedersachsen nach einer Reisezeit von 20 Stunden im chinesischen Foshan angekommen. Und starteten direkt ihr Programm. "China ist ein spannendes Land für uns, weil es sich zum einen zunehmend für Fußball begeistert und zum anderen auch für unseren Partner Volkswagen ein sehr relevanter Markt ist", sagt Geschäftsführer Michael Meeske.

Diesen Markt will der VfL, der seit 2012 zum vierten Mal vor Ort ist und seit 2017 ein Büro in Peking unterhält, weiter erobern. Und so schwärmten die Wolfsburger nach der Ankunft direkt zu den ersten Aktivitäten aus. Eine Gruppe um Kapitän Josuha Guilavogui besuchte ein Fußballcamp von FAW-Volkswagen, dem dortigen Gemeinschaftsunternehmen des VfL-Eigners. Maximilian Arnold, Elvis Rexhbecaj und Tim Mertens (U19) waren Teil einer Kung-Fu-Vorführung und eines chinesischen Löwentanzes, in dem sie sich anschließend selbst versuchen durften. Trainer Bruno Labbadia, der sich auf seiner letzten Dienstreise mit dem VfL befindet, führte eine Gruppe an, die eine Schule im Stadtbezirk Chancheng besuchte und mit den Schülern ein Training absolvierte.

Nationalspieler wie John Anthony Brooks (USA), Wout Weghorst (Niederlande), Josip Brekalo (Kroatien), Yunus Malli (Türkei) oder Felix Uduokhai (Deutschland) sind ebenso nicht dabei wie verletzte (Koen Casteels, Ignacio Camacho) oder zuletzt angeschlagene (Daniel Ginczek, Jerome Roussillon) Spieler.

Sportlicher Höhepunkt des Trips ist am Freitag (14 Uhr MEZ) das Testspiel gegen Eintracht Frankfurt in Foshan. In der Stadt mit sieben Millionen Einwohnern wurden laut VfL bereits rund 10.000 Karten verkauft. Sport1 überträgt das Spiel live im deutschen Fernsehen, auch in China wird das Duell der deutschen Europa-League-Starter im TV gezeigt. Für Labbadia wird es der letzte Auftritt auf der Bank des VfL.

Thomas Hiete

 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München88:3278
 
2Borussia Dortmund81:4476
 
3RB Leipzig63:2966
 
4Bayer 04 Leverkusen69:5258
 
5Bor. Mönchengladbach55:4255
 
6VfL Wolfsburg62:5055
 
7Eintracht Frankfurt60:4854
 
8Werder Bremen58:4953
 
9TSG Hoffenheim70:5251
 
10Fortuna Düsseldorf49:6544
 
11Hertha BSC49:5743
 
121. FSV Mainz 0546:5743
 
13SC Freiburg46:6136
 
14FC Schalke 0437:5533
 
15FC Augsburg51:7132
 
16VfB Stuttgart32:7028
 
17Hannover 9631:7121
 
181. FC Nürnberg26:6819

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine