Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.04.2019, 13:38

Gladbach: Weiter mit einem "Trainer Übergangsbereich/Talente"

Eberl will Addo-Position neu besetzen

Otto Addo wird Borussia Mönchengladbach am Saisonende verlassen und zu Borussia Dortmund wechseln (der kicker berichtete). Einen "Trainer Übergangsbereich/Talente", so die offizielle Bezeichnung für Addos Tätigkeitsfeld, soll es bei den Fohlen aber weiterhin geben. Das bestätigt Sportdirektor Max Eberl dem kicker.

Max Eberl
Hält Ausschau nach einem neuen "Bessermacher": Max Eberl.
© imagoZoomansicht

Im Juli 2017 schlugen die Borussen einen neuen Weg ein. Mit Addo holten sie einen Mann ins Trainerteam, der die Verantwortung für den Übergangsbereich übernehmen sollte. "Wir haben in unserem Kader viele Talente, die gerade aus dem Nachwuchs gekommen sind, und die bei uns ihre ersten Schritte im Profifußball machen. Wir wollen für diese Spieler einen Trainer haben, der sich ausschließlich und intensiv um sie kümmert", erklärte Eberl damals.

Gute Erfahrungen

Knapp zwei Jahre später hält man bei den Fohlen fest: Das Schaffen dieser neuen Planstelle hat sich ausgezahlt. Die spezielle Betreuung und Förderung der Neu-Profis und hochveranlagten Nachwuchsspieler soll es deshalb auch in Zukunft geben. Die Borussia installiert einen Addo-Nachfolger. "Diese Position wird bei uns neu besetzt werden. Wir haben damit gute Erfahrungen gemacht", bestätigt Eberl. Dass sich Addo nach Ablauf seines Zweijahresvertrags entschieden habe, etwas Neues zu machen, "akzeptieren wir und werden es kompensieren", so der Sportdirektor weiter.

Kein Zusammenhang mit Trainerwechsel

Addo soll seinen Entschluss, Gladbach zu verlassen, schon vor einiger Zeit getroffen haben. Sein Abschied steht somit in keinem Zusammenhang mit dem bevorstehenden Wechsel auf dem Cheftrainerposten; im Sommer wird Dieter Hecking von Marco Rose, Noch-Coach bei RB Salzburg, abgelöst. Addo kehrt zurück zu Borussia Dortmund, wo er zwischen 1999 und 2005 als Profi tätig war (98 Pflichtspiele, 16 Tore) - der BVB bestätigte die Personalie am Mittwoch. In Dortmund wird er ebenfalls als "Bessermacher" an der Schnittstelle zwischen Lizenz- und Nachwuchsbereich arbeiten.

Jan Lustig

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Bor. Mönchengladbach
Gründungsdatum:01.08.1900
Mitglieder:84.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Hennes-Weisweiler-Allee 1
41179 Mönchengladbach
Telefon: 01806-181900
Telefax: (0 21 61) 92 93 10 09
E-Mail: info@borussia.de
Internet:http://www.borussia.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine