Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
05.04.2019, 17:25

Gelingt Leipzig der sechste Auswärtssieg in Folge?

Rangnick kann auf Forsberg und Klostermann bauen

RB Leipzig kann im Auswärtsspiel am Samstag bei Bayer Leverkusen (15.30 Ihr, LIVE! auf kicker.de) aller Voraussicht nach wieder auf Emil Forsberg und Lukas Klostermann setzen. Dagegen fehlt wie schon beim Pokalerfolg in Augsburg Tyler Adams.

Emil Forsberg
Emil Forsberg steht Leipzig im Gastspiel in Leverkusen wieder zur Verfügung.
© imagoZoomansicht

Adams, neben Amadou Haidara einer von zwei Leipziger Winter-Zugängen, hatte bereits am vergangenen Dienstag wegen Adduktorenproblemen passen müssen, und "Tyler wird es noch nicht wieder schaffen", stellte Trainer Ralf Rangnick am Freitag auf der Spieltags-Pressekonferenz klar. Dafür steht Offensivkünstler Forsberg, den zuletzt ebenfalls leichte Beschwerden an den Adduktoren geplagt hatten, wieder bereit - ebenso wie Lukas Klostermann, der aufgrund eines bei seinem Nationalmannschafts-Debüt am 20. März gegen Serbien (1:1) erlittenen Muskelfaserrisses in den Adduktoren zuletzt die Partien gegen Hertha BSC (5:0) und im Pokal in Augsburg verpasst hatte. "Bei Emil und Lukas sieht es gut aus", sagte Rangnick. Und da der RB-Trainer am Freitag ankündigte, dass gegenüber dem Pokalspiel "der eine oder andere frische Spieler, der in Augsburg gar nicht dabei war, womöglich in der Startelf stehen wird", spricht das für Forsberg - und auch für Klostermann. "Möglich, dass einer davon Lukas sein wird", sagte Rangnick über die frischen Startelf-Anwärter, der 22-Jährige trainiert wieder und hat laut Rangnick zuvor bei der Heranführung mit Reha-Coach Frank Roßner "keine Probleme gehabt. Deswegen sind wir schon guter Dinge, dass er spielen kann."

Leipzig kommt mit fünf Auswärtssiegen in Folge in die Bay-Arena

Abseits des Personals ist das Duell in der Bay-Arena für RB ein richtungsweisendes Spiel. Gelänge ein Sieg, würde man einen Anwärter auf die Champions-League-Plätze wohl schon entscheidend distanzieren. Rangnick rechnet derweil mit einer echten Prüfung für sein Team. "Wir müssen uns schon darauf einstellen, dass sie auch im eigenen Stadion versuchen werden, uns schon in unserer Hälfte früh zu attackieren", schaut der 60-Jährige voraus, "umgekehrt müssen wir Lösungen finden im Umschaltspiel. Es wird in erster Linie darum gehen, dass wir uns befreien können, dass wir in den Rücken des Mittelfeldes und der Abwehr kommen, um dann selbst auch Torchancen zu kreieren." Auswärts konnte sich Rangnick indes zuletzt regelmäßig auf sein Team verlassen. Die vergangenen fünf Partien in der Fremde gewannen die Leipziger, ligaübergreifend liegt die RB-Bestmarke bei acht gewonnen Auswärtsspielen. Das gelang Leipzig in der Saison 2011/12, damals noch in der Regionalliga Nord.

52 Punkte hat RB in dieser Saison schon verbucht, bei einem Sieg in Leverkusen würde Rangnicks Team bereits das Endergebnis der vergangenen Saison (53 Zähler) übertreffen. Dem Leipziger Coach selbst sind Hochrechnungen, wie viele Punkte sein Team aus den ausstehenden sieben Ligapartien noch braucht, um die Königsklasse zu erreichen, suspekt. Er sagt nur so viel: "Mit 52 Punkten am Ende sind wir sicher nicht in der Champions League, das kann man jetzt schon sagen. Insofern brauchen wir noch so viele Punkte wie möglich. Wir rechnen jetzt auch nicht, wie viele Punkte wir aus den sieben Spielen noch holen wollen, sondern jetzt geht es erstmal um das Spiel am Samstag."

Leipzigs Trainer gewährt Einblick in künftige Aufgabenfelder

Abseits der Aktualität gewährte Rangnick am Freitag erneut einen Einblick, wo für ihn - wenn Julian Nagelsmann im Sommer das Traineramt in Leipzig übernimmt - künftige weitere Aufgabenfelder liegen könnten. "Es ist ja bekannt, dass Red Bull im Moment gerade dabei ist, einen Verein in Brasilien zu kaufen (den Zweitligisten CA Bragatino, Anm. d. Red.). Was auch bekannt ist, dass die Major League Soccer (die us-amerikanische Profiliga, der die New York Red Bulls spielen, Anm. d. Re.) in den nächsten Jahren an Bedeutung und Strahlkraft gewinnen wird", betonte Rangnick "und dass wir in Leipzig versuchen werden, Kooperationen weiter zu intensivieren und zu verbessern, ist ja wohl klar. Wenn ich dann nicht mehr Trainer bin, habe ich ja auch für solche Dinge wieder ein bisschen mehr Zeit, um mich einzubringen mit den Erfahrungen, die wir in den letzten sieben Jahren hier gesammelt haben." Auf der anderen Seite, so Rangnick, werde RB Leipzig in der nächsten Saison hoffentlich wieder in der Champions League spielen, "und wenn wir das schaffen würden, wären wir praktisch in drei Jahren zweimal in der Champions League gewesen und einmal in der Europa League. Überhaupt dort zu bleiben, diese Position zu behaupten in den Top-4, ist auch nicht selbstverständlich. Und das sind für mich Aufgaben, die ich sehr wohl als sehr erstrebenswert ansehe."

Andreas Hunzinger

Statistisches zum 28. Spieltag
Reus ärgert Bayern gern - Gulacsi will Rekord
Marco Reus und Peter Gulacsi (r.)
Reus ärgert Bayern gern - Gulacsi will Rekord

Ganz Fußball-Deutschland fiebert dem Gipfeltreffen zwischen Bayern und Dortmund entgegen - Reus dürfte sich besonders freuen, trumpft er doch regelmäßig gegen den FCB auf. Freiburg wartet derweil noch immer auf einen Sieg in Mainz, während Gulacsi einen Rekord aufstellen kann. Wissenswertes zum Spieltag ...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Forsberg

Vorname:Emil
Nachname:Forsberg
Nation: Schweden
Verein:RB Leipzig
Geboren am:23.10.1991

weitere Infos zu Klostermann

Vorname:Lukas
Nachname:Klostermann
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:03.06.1996

weitere Infos zu Rangnick

Vorname:Ralf
Nachname:Rangnick
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München74:2864
 
2Borussia Dortmund66:3563
 
3RB Leipzig53:2255
 
4Eintracht Frankfurt56:3152
 
5Bor. Mönchengladbach47:3548
 
6VfL Wolfsburg47:4245
 
7TSG Hoffenheim58:3944
 
8Werder Bremen50:4043
 
9Bayer 04 Leverkusen50:4842
 
10Fortuna Düsseldorf38:5237
 
11Hertha BSC41:4635
 
121. FSV Mainz 0533:4833
 
13SC Freiburg38:4832
 
14FC Schalke 0429:4626
 
15FC Augsburg37:5425
 
16VfB Stuttgart27:6021
 
171. FC Nürnberg23:5317
 
18Hannover 9625:6514

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine