Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.03.2019, 19:15

Vor dem Top-Spiel: Wer ersetzt Klostermann?

"Trend nach oben": Rangnick hofft auf den "alten" Werner

Das Samstagabend-Topspiel zwischen RB Leipzig gegen Hertha BSC verspricht auf jeden Fall torreich zu werden, immerhin fielen im Schnitt bislang 4,6 Tore, wenn sich die beiden Teams begegneten. Jetzt sind die Vorzeichen aber etwas anders.

Timo Werner und Lukas Klostermann
Der eine hat aufsteigende Form, der andere ist verletzt: Die Leipziger Timo Werner und Lukas Klostermann.
© imagoZoomansicht

Zum einen wäre da die starke Defensive der Leipziger. Mit 20 Gegentoren ist RB in dieser Statistik das Branchenprimus derzeit. In den neun absolvierten Rückrundenspielen waren es sogar erst drei Gegentreffer. Zum Vergleich: Bei der Alten Dame aus Berlin klingelte es schon ein Dutzend Mal.

"Wir haben deutlich weniger Gegentore nach Standards kassiert", nannte Rangnick einen Faktor für diese Entwicklung. Doch eine andere Statistik machte den Coach der Leipziger noch ein wenig mehr stolz: "Wir führen 121 Zweikämpfe im Schnitt, die meisten in der Bundesliga." Genau das soll das Leipzig Spiel ausmachen: Viele Zweikämpfe, möglichst den Ball erobern und dann mit Tempo vor des Gegners Tor.

Wir haben kein Effizienz-Problem.Ralf Rangnick

Da haperte es zuletzt ein wenig. In der Rückrunde hat RB 13 Tore erzielt, nur sechs Teams sind noch harmloser. Allerdings reichte den Sachsen die Torausbeute für eine ordentliche Punktzahl, weil es im Jahr 2019 alleine schon drei 1:0-Auswärtserfolge gab. Deshalb sagte Rangnick: "Wir haben kein Effizienz-Problem." Der Trainer wünscht sich aber noch mehr Zug zum Tor und noch mehr Torchancen, die aus den Balleroberungen entstehen sollen. Was auch noch fehlt: Ein Heimsieg im Jahr 2019.

Ob es gegen Hertha nun erneut ein Torfestival wird, wollte Rangnick noch nicht voraussagen. "Ob viele Tore fallen - das hängt auch davon ab, wie der Gegner spielt", so der 60-Jährige. Aus Leipziger Sicht sprechen zwei Offensiv-Kräfte im Aufwind dafür: Emil Forsberg ist nach langwieriger Verletzung wieder bereit für mehr Spielzeit und auch Timo Werner zeigte nach einer Torflaute wieder eine ansteigende Form. "Entwicklung und Trend zeigen wieder nach oben", sagte auch Rangnick über den deutschen Nationalspieler. Dass Werner gegen die Niederlande nicht zum Einsatz kam, fand der Coach gar nicht so schlimm: "Ich bin froh, dass er und Marcel Halstenberg gesund wieder zurückgekommen sind."

Wer ersetzt den verletzten Klostermann?

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 28.03., 18:46 Uhr
Leipzigs Mission: Werner-Gerüchten trotzen, Platz drei festigen
Timo Werner zögert trotz unterbreitetem Vertragsangebot mit einem klaren Bekenntnis zu RB Leipzig. Leipzigs Trainer Ralf Rangnick macht sich deshalb keine Sorgen um die Performance seines Angreifers. Im Spiel gegen Hertha BSC am Samstagabend gilt es für RB, Champions League Platz drei zu festigen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Mit Lukas Klostermann hat sich der Leipzig Debütant in der DFB-Elf nämlich verletzt. Zwei Wochen wird er wohl wegen eines Muskelfaserrisses fehlen. Ansonsten sind - bis auf die Langzeitverletzten - alle mit an Bord. Yussuf Poulsen absolvierte bis Donnerstag nur regenerative Einheiten, soll für Samstag aber bereit stehen. Wer Klostermann ersetzt ist derweil unklar, mit Konrad Laimer, Nordie Mukiele und Stefan Ilsanker stehen drei Alternativen parat.

Auch Tyler Adams habe in der Nationalmannschaft schon rechts hinten gespielt, ergänzte Rangnick zudem. Mit Amadaou Haidara und Bruma drängen zudem zwei offensive Mittelfeldspieler in den Kader, weshalb der Trainer für die anstehende Englische Woche mit dem Pokal-Auswärtsspiel in Augsburg viele personelle Möglichkeiten hat.

Der langzeitverletzte Dayot Upamecano wird derweil noch drei bis vier Wochen brauchen, bis er wieder voll einsatzfähig ist. Es droht also ein Ausfall für den Rest der Saison. Emil Smith-Rowe, die Leihgabe von Arsenal London, habe schon in Teilen mit der Mannschaft trainiert, sagte Rangnick. Er könnte also im Saison-Endspurt noch mal eine Option werden.

Fabian Held

So läuft es für die verliehenen Bundesliga-Profis
Tore am Fließband oder Tribünenplatz - was bringt die Leihe?
Steven Zuber, Vincenzo Grifo, Sebastian Rode und Co. sind derzeit als Leihspieler in der Bundesliga erfolgreich. Doch auch in anderen Ligen sind verliehene Bundesliga-Profis gut unterwegs. Andere haben sich von ihrer Leihe mehr erhofft. Der kicker blickt auf die Tops und Flops der bisherigen Saison.
Die verliehenen Bundesliga-Profis - eine Auswahl

Steven Zuber, Vincenzo Grifo und Sebastian Rode sind derzeit als Leihspieler in der Bundesliga erfolgreich. Doch auch in anderen Ligen sind verliehene Bundesliga-Profis gut unterwegs. Andere haben sich von ihrer Leihe mehr erhofft. Der kicker blickt auf die Tops und Flops der bisherigen Saison.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund66:3063
 
2Bayern München69:2861
 
3RB Leipzig49:2052
 
4Eintracht Frankfurt54:3049
 
5Bor. Mönchengladbach46:3447
 
6Werder Bremen49:3942
 
7Bayer 04 Leverkusen48:4442
 
8VfL Wolfsburg44:4142
 
9TSG Hoffenheim54:3941
 
10Hertha BSC40:4435
 
11Fortuna Düsseldorf36:5134
 
12SC Freiburg38:4332
 
131. FSV Mainz 0528:4830
 
14FC Schalke 0428:4426
 
15FC Augsburg37:5025
 
16VfB Stuttgart26:5920
 
171. FC Nürnberg22:5216
 
18Hannover 9624:6214

weitere Infos zu Rangnick

Vorname:Ralf
Nachname:Rangnick
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig

weitere Infos zu Ti. Werner

Vorname:Timo
Nachname:Werner
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:06.03.1996

weitere Infos zu Upamecano

Vorname:Dayot
Nachname:Upamecano
Nation: Frankreich
Verein:RB Leipzig
Geboren am:27.10.1998

weitere Infos zu Forsberg

Vorname:Emil
Nachname:Forsberg
Nation: Schweden
Verein:RB Leipzig
Geboren am:23.10.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine