Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.03.2019, 15:35

Gladbach: Ginter kehrt in die Innenverteidigung zurück

Hecking-Lob für Funkel: Klassenerhalt wie Meisterschaft

Auswärts stimmt die Ausbeute der Borussia im Jahr 2019. Zehn von zwölf möglichen Punkten holte sich die Mannschaft von Cheftrainer Dieter Hecking in der Fremde. Die Zuversicht ist groß, die Erfolgsserie auch beim Derby in Düsseldorf fortsetzen zu können.

Dieter Hecking
Hat das Nachbarschaftsduell mit Düsseldorf im Blick: Gladbach-Coach Dieter Hecking.
© imagoZoomansicht

1:0 in Leverkusen. 2:0 auf Schalke. 1:1 in Frankfurt. Und 1:0 in Mainz. So lauten die Gladbacher Auswärtsergebnisse in der laufenden Rückrunde. Angesichts der Tatsache, dass die Borussia zurzeit in den Heimspielen schwerer in die Gänge kommt (vier Rückrundenpunkte im Borussia-Park), kann sich eine Fahrt ins benachbarte Düsseldorf also durchaus als Vorteil erweisen - wenngleich Hecking eher davon ausgeht, dass seine Mannschaft am Samstag im Stile einer Heimelf auftreten und eine sehr aktive Rolle einnehmen wird.

"Friedhelm Funkel wird wohl nicht großartig von seinem bisher erfolgreichen Weg abweichen. Ich erwarte, dass die Fortuna sehr kompakt spielen, gut verteidigen und die nötige Laufbereitschaft mitbringen will, um uns in ein intensives Spiel zu verwickeln. Düsseldorf wird nach Balleroberungen sehr schnell nach vorne spielen, das haben sie in den letzten Wochen - gerade bei ihrem Auswärtssieg auf Schalke - hervorragend gemacht", sagte Hecking am Donnerstag.

10 000 Gladbacher Fans werden ihr Team in die Landeshauptstadt begleiten. Zwar gilt für alle Borussen, dass das "richtige Derby" gegen den 1. FC Köln gespielt wird. Doch auch die "Light"-Variante gegen die nur knapp 40 Kilometer entfernt beheimatete Fortuna zieht die Region in ihren Bann. Dass die Fohlen in der kommenden Saison gegen Köln und Düsseldorf sogar beide Derbys spielen dürfen, ist durchaus wahrscheinlich.

Fortuna spielt eine Saison, die so niemand erwartet hat. Sehr stabil, die Mannschaft kommt sehr homogen daher.Dieter Hecking

Und sollte dem Aufsteiger der allseits erwartete Klassenerhalt gelingen, sei dies vor allem der tollen Arbeit seines Trainerkollegen zu verdanken, betonte Hecking. "Fortuna spielt eine Saison, die so niemand erwartet hat. Sehr stabil, die Mannschaft kommt sehr homogen daher. Das alles ist sicherlich ein Verdienst von Friedhelm Funkel", lobte Hecking, "und wenn die Düsseldorfer den Klassenerhalt schaffen, das vielleicht auch noch vorzeitig, ist es für die Fortuna wie eine Deutsche Meisterschaft. Ich ziehe meinen Hut vor der Arbeit in Düsseldorf."

Ginter in der Innenverteidigung zurück

Dass der Gastgeber gleichwohl anfällig sein kann, zeigten die beiden jüngsten Niederlagen gegen Frankfurt (0:3) und Wolfsburg (2:5). Fürs eigene Team gelte es, "nach vorne zu spielen und unser Spiel durchzubringen". Außergewöhnliche Maßnahmen nach dem holprigen 1:1 gegen Freiburg müsse niemand erwarten, "weil wir von dem, was wir machen, überzeugt sind", versicherte Hecking. Personell kann es trotzdem zu punktuellen Veränderungen im Vergleich zum Freiburg-Spiel kommen - so kehrt nach seiner Verletzungspause zum Beispiel Matthias Ginter in die Innenverteidigung zurück.

Jan Lustig

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach

weitere Infos zu Funkel

Vorname:Friedhelm
Nachname:Funkel
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine