Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.03.2019, 12:38

Gemischte Gefühle des Nationalspielers in der Länderspielpause

Demirbay: "Ich bin traurig, dass ich nicht dabei bin"

Die Länderspielpause tut gut, um den Kopf einmal frei zu kriegen. Doch Kerem Demirbay wäre auch allzu gerne mal wieder zur Nationalmannschaft gefahren: "Ich bin traurig, dass ich nicht dabei bin."

Kerem Demirbay
Sehnsucht nach dem Nationalteam: Kerem Demirbay.
© imagoZoomansicht

Es war nur ein Nebensatz, der beinahe unterging in den Analysen und dem angestauten Ärger um die erneut verspielten Punkte nach dem unnötigen 1:1 zuletzt beim VfB Stuttgart. Auch Kerem Demirbay haderte einmal mehr mit dem unbefriedigenden Ergebnis, schon wieder zwei Punkte verspielt. Er freue sich auf die Länderspielpause, versicherte der Mittelfeldspieler, "um den Kopf frei zu kriegen". Doch dann schob er den entscheidenden Zusatz hinterher: "Aber ich bin traurig, dass ich nicht dabei bin." Da klang mehr mit als nur der Wunsch, wie viele seiner Hoffenheimer Kollegen, "mal wieder ein anderes Umfeld zu erleben und auf andere Gedanken zu kommen". Da war die Sehnsucht, wieder für Deutschland spielen zu dürfen, beinahe greifbar.

Zwei Länderspiele, ein Tor

Zwei Länderspiele hat Demirbay für den DFB absolviert und dabei auch ein Tor geschossen. Im Sommer 2017 war das, da lehnte der türkischstämmige, aber in Herten geborene Linksfuß erst eine Anfrage des türkischen Verbandes ab und entschied sich, für Deutschland zu spielen. Demirbay debütierte in der Schlussphase im Test gegen Dänemark 1:1 und trug auch zum Sieg beim Confed-Cup bei mit seinem Treffer zum 1:0 beim 3:1 Sieg gegen Kamerun. Mit diesem offiziellen Wettbewerbsspiel der FIFA hatte er sich zugleich für den DFB festgespielt. Es blieb sein bislang letztes.

Es schmerzt Demirbay, dass er bei dem Umbruch im DFB-Team aktuell keine Rolle spielt. Schließlich hatte der Techniker großen Anteil an den Erfolgen der Hoffenheimer in den zurückliegenden Jahren, mit wenngleich durchwachsenen internationalen Auftritten in der Europa League und sogar in der Königsklasse. Immer wieder freilich wurde der 25-Jährige durch Verletzungen zurückgeworfen. Unglückliche Unfälle wie ein fataler Tritt aufs Sprunggelenk seinerzeit in Berlin oder muskuläre Probleme zwangen Demirbay immer wieder zu Pausen. Dennoch deutet er sein Potenzial immer wieder an. "Er ist ein super Fußballer", schwärmte erst Anfang des Jahres sein Trainer Julian Nagelsmann, verwies aber im Hinblick auf die Nationalelf auf die stattliche Konkurrenz, "aber er muss besser sein als die anderen".

"Ich muss mehr Scorerpunkte sammeln"

Dazu wären permanent überdurchschnittliche Auftritte nötig mit der TSG. Doch die bekommt nicht die nötige Konstanz auf den Platz. "Ich muss mehr Scorerpunkte sammeln. Instinktiv den tödlichen Pass spielen. Tore machen. Situationen erzwingen. Es dem Gegner über 90 Minuten so eklig wie möglich machen", umriss Demirbay schon im vergangenen Jahr sein Anforderungsprofil, um höhere Ansprüche zu stellen. "Und ich muss gesund bleiben." Das ist die Basis. Aktuell ist er das. Und scharrt in dieser Länderspielpause voller Tatendrang mit den Hufen. In den verbleibenden Spielen will er mit Hoffenheim unbedingt erneut auf die europäische Bühne. "Es ist noch möglich, wir haben in der letzten Saison im letzten Spiel gegen Dortmund noch die Champions League erreicht. Deshalb: Möglich ist es noch, schwierig wird es definitiv. Aber möglich ist es." Damit sich Demirbay auch für weitere Länderspiele anbieten kann.

Michael Pfeifer

Reus und Goretzka überzeugen
Die kicker-Noten nach dem DFB-Neustart gegen Serbien
Manuel Neuer, Leroy Sané, Leon Goretzka
Die kicker-Noten nach dem DFB-Neustart gegen Serbien

Gegen Serbien hat es für die deutsche Nationalmannschaft nur zu einem 1:1 gereicht. Trotz einer vor allem überzeugenden zweiten Hälfte verpasste die DFB-Auswahl damit den ersten Sieg im ersten Spiel des neuen Jahres. Die kicker-Noten für die Nationalspieler...
© Getty Images,imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Demirbay

Vorname:Kerem
Nachname:Demirbay
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:03.07.1993

Vereinsdaten

Vereinsname:TSG Hoffenheim
Gründungsdatum:01.07.1899
Mitglieder:10.425 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Dietmar-Hopp-Sportpark
Horrenberger Straße 58
74939 Zuzenhausen
Telefon: (0 72 61) 94 93 0
Telefax: (0 72 61) 94 93 102
E-Mail: info@achtzehn99.de
Internet:http://www.achtzehn99.de

Vereinsdaten

Teamname:Deutschland
Gründungsdatum:28.01.1900
Anschrift:Deutscher Fußball-Bund (DFB)
Otto-Fleck-Schneise 6
Postfach 71 02 65
60492 Frankfurt am Main
Telefon: 0 69 - 6 78 80
Telefax: 0 69 - 6 78 82 66
Internet:http://www.dfb.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine