Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.01.2019, 16:32

Wer bekommt Bargfredes Platz?

Neues Duell: Sahin gegen Möhwald

Aktuell absolviert Philipp Bargfrede seine zehnte Profisaison für Werder - und erlebt nun bereits die sechste Spielzeit, in der er eine Gelb-Sperre absitzen muss. Gegen Frankfurt erhielt der 29-Jährige im elften Einsatz seine fünfte Verwarnung. Kaum war der Abräumer nach seinen Achillessehnenproblemen erstmals seit dem 11. Spieltag wieder zurück in der Startelf, muss er also am kommenden Samstag in Nürnberg schon wieder zuschauen.

Sahin und Möhwald
Nuri Sahin (l.) oder Kevin Möhwald: Einen von beiden wird in Nürnberg auf der Reservebank Platz nehmen müssen.
© imagoZoomansicht

Wie wichtig Bargfrede dank der Kombination aus Zweikampfstärke und fußballerischer Klasse für Werder ist, darf inzwischen als Binsenweisheit gelten. Speziell das robuste Element wird den Hanseaten beim Gang zum Tabellenschlusslicht fehlen, doch Trainer Florian Kohfeldt kündigt an: "Philipps Ausfall ist schade. Aber er wird uns nicht daran hindern, in Nürnberg ein sehr gutes Spiel zu machen. Wir haben hochwertige personelle Möglichkeiten." Am nächstliegenden scheint ein erneuter Rückgriff auf Nuri Sahin, der schon beim 1:0 in Hannover zum Rückrundenstart auf der Sechser-Position eines seiner besseren Spiele im Bremer Trikot absolvierte. Eine Garantie für den Ex-Dortmunder gibt es aber noch nicht.

Eine solche Konstellation spielt auch mit hinein. Das kann immer ein paar Prozent freisetzen.Florian Kohfeldt zur Startelf-Nominierung gegen den Ex-Klub

Kohfeldt bringt als Alternative für Bargfrede ausdrücklich auch Kevin Möhwald ins Spiel. Der 25-Jährige überzeugte zum Hinrundenende, absolvierte eine gute Vorbereitung und musste angesichts der hochkarätigen Konkurrenz im Mittelfeld trotz allem zweimal auf die Bank. Ein ausgesprochener "Härtefall" für Kohfeldt. Dazu kommt: Möhwald träfe am Samstag auf seinen Ex-Verein, was durchaus ein Zusatzargument für seine Startelf-Nominierung sein könnte. So argumentierte Kohfeldt jedenfalls bei Martin Harnik in Hannover: "Eine solche Konstellation spielt auch mit hinein. Das kann immer ein paar Prozent freisetzen."

Trainingswoche wird wohl entscheiden

Erst Recht bei Möhwald, der es im Hinspiel nicht mal in den 18er-Kader geschafft hatte, inzwischen seinen sportlichen Stellenwert aber deutlich erhöht hat. Gegen Möhwald spricht indes: Anders als Sahin ist er nicht auf der Sechserposition zuhause, daher kein Eins-zu-Eins-Ersatz für Bargfrede. Kohfeldt müsste dann wohl doch Maxi Eggestein wieder eine Position zurückziehen. Entscheiden dürfte letztlich die anstehende Trainingswoche. Und ein Duell wie das von Sahin gegen Möhwald kann die Qualität der Einheiten nur weiter steigern - ganz wie von Kohfeldt ausdrücklich erwünscht.

Thiemo Müller

Die Ausländer mit den meisten Einsätzen
Dede thront über allen: Die Rekord-Legionäre der Klubs
Dede, Javier Pinola, Oscar Wendt, Oka Nikolov
Rekord-Ausländer der Bundesligisten

Neben Oscar Wendt sind in der Liste der Rekord-Legionäre noch zwei weitere aktuelle Bundesliga-Profis vertreten, die noch immer für ihren Verein aktiv sind. Berücksichtigt sind nur die Einsätze, die ein Spieler für einen Klub gemacht hat. Sehen Sie hier die 18 Legionäre der aktuellen Bundesligisten mit den meisten Einsätzen.
© Getty Images (3), imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bargfrede

Vorname:Philipp
Nachname:Bargfrede
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:03.03.1989

weitere Infos zu Möhwald

Vorname:Kevin
Nachname:Möhwald
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:03.07.1993

weitere Infos zu Sahin

Vorname:Nuri
Nachname:Sahin
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Werder Bremen
Geboren am:05.09.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine