Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.05.2019, 12:49

Franzose noch einmal mehr im Einsatz

Golden Shoe: Kann Mbappé Messi noch einholen?

Geht der Golden Shoe zum bereits sechsten Mal an Lionel Messi? Im von der European Sports Media (ESM) erstellten Ranking wäre der Argentinier auf der Zielgeraden nur noch von Kylian Mbappé zu stoppen. Für Robert Lewandowski ist noch Platz vier drin.

Lionel Messi und Kylian Mbappé
Auf dem Weg zum sechsten Golden Shoe: Lionel Messi (l.) ist wohl nur noch von Kylian Mbappé einzuholen.
© imago imagesZoomansicht

Fünfmal hat Lionel Messi den Golden Shoe als bester Torschütze Europas bereits gewonnen. Und er ist auf dem besten Wege, die Trophäe ein sechstes Mal einzuheimsen. Auch wenn Messi beim 2:0-Erfolg des FC Barcelona gegen den FC Getafe am Wochenende leer ausging, führt er das Golden-Shoe-Ranking mit 34 Toren (68 Punkte) weiter klar an. Am Sonntag (16.15 Uhr) können beim Saisonabschluss in Eibar letztmals Treffer hinzukommen.

Kylian Mbappé musste bei Paris Saint-Germain wegen seiner Roten Karte im Pokalfinale zuletzt dreimal gesperrt zuschauen. Nun ist der französische Weltmeister wieder einsatzbereit. Sein Vorteil: Er spielt mit PSG in der Ligue 1 noch zweimal. Zu Hause gegen Abstiegskandidat Dijon und zum Abschluss bei Stade Reims. Kann der 20-Jährige Messi noch abfangen? Derzeit hat er vier Tore (acht Punkte) weniger auf dem Konto.

Diagne hält Galatasaray auf Meisterschaftskurs

Auf Platz drei dürfte Fabio Quagliarella einlaufen, der in einer bemerkenswerten Saison für Sampdoria 26-mal traf (52 Punkte). Vierter ist nun Galatasaray-Torjäger Mbaye Diagne (30 Tore, 45 Punkte), der die Löwen aus Istanbul beim 3:2-Auswärtssieg bei Rizespor mit zwei Treffern in der Nachspielzeit noch auf Kurs Meisterschaft hielt.

Setzt sich Lewandowski noch von den Premier-League-Torschützenkönigen ab?

Fünf Akteure liegen mit 22 Toren (44 Punkten) gleichauf auf Platz 5. Sadio Mané traf bei Liverpools abschließendem 2:0-Heimsieg gegen Wolverhampton genauso doppelt wie Pierre-Emerick Aubameyang bei Arsenals 2:1 in Burnley. Beide teilen sich den Titel des Premier-League-Torschützenkönigs mit Manés Teamkollegen Mohamed Salah.

Robert Lewandowski (mit Bayern München am letzten Spieltag gegen Frankfurt) und Atalanta Bergamos Duvan Zapata (in der Serie A noch zweimal im Einsatz), die bislang ebenfalls 22-mal getroffen haben, könnten das Premier-League-Trio noch hinter sich lassen - und womöglich auch Diagne noch einholen.

Capocannoniere? CR7 hat noch Zapata vor sich

Oder funkt auch noch Cristiano Ronaldo dazwischen? Meister ist der Portugiese (21 Tore, 42 Punkte) in seiner ersten Saison bei Juventus Turin schon. Auch "Capocannoniere" würde er sich zweifellos gern nennen - dazu muss er aber noch Zapata überflügeln. Und auch Milans Krzysztof Piatek (ebenfalls 21 Tore) ist noch im Rennen.

Und die übrigen Bundesliga-Goalgetter? Nach Lewandowski findet sich mit Dortmunds Paco Alcacer (18 Tore, 36 Punkte) auf Rang 18 der nächste Bundesliga-Akteur. Luka Jovic (Eintracht Frankfurt) steht mit 17 Toren (34 Punkte) auf dem 24. Platz. Auf 31 folgen Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Timo Werner (RB Leipzig), Andrej Kramaric (1899 Hoffenheim) und Marco Reus (BVB) mit jeweils 16 Toren (32 Punkte).

Rang Spieler Verein (Land) Tore Liga-Faktor Wert
1 Lionel Messi FC Barcelona (ESP) 34 2 68
2 Kylian Mbappé Paris Saint-Germain (FRA) 30 2 60
3 Fabio Quagliarella Sampdoria Genua (ITA) 26 2 52
4 Mbaye Diagne Kasimpasa/Galatasaray (TUR) 30 1.5 45
5 Robert Lewandowski FC Bayern München (GER) 22 2 44
Duvan Zapata Atalanta Bergamo (ITA) 22 2 44
Mohamed Salah FC Liverpool (ENG) 22 2 44
Sadio Mané FC Liverpool (ENG) 22 2 44
Pierre-Emerick Aubameyang Arsenal (ENG) 22 2 44
10 Karim Benzema Real Madrid (ESP) 21 2 42
Krzysztof Piatek CFC Genua/AC Milan (ITA) 21 2 42
Luuk de Jong PSV Eindhoven (NED) 28 1.5 42
Luis Suarez FC Barcelona (ESP) 21 2 42
Cristiano Ronaldo Juventus Turin (ITA) 21 2 42
Sergio Aguero Manchester City (ENG) 21 2 42
16 Nicolas Pepé OSC Lille (FRA) 20 2 40
17 Dusan Tadic Ajax Amsterdam (NED) 26 1.5 39
18 Cristhian Stuani FC Girona (ESP) 19 2 38
19 Nikolai Komlichenko FK Mlada Boleslav (CZE) 24 1.5 36
Jamie Vardy Leicester City (ENG) 18 2 36
Paco Alcacer Borussia Dortmund (GER) 18 2 36
Iago Aspas Celta Vigo (ESP) 18 2 36
23 Robert Skov FC Kopenhagen (DEN) 23 1.5 34.5
24 Edinson Cavani Paris Saint-Germain (FRA) 17 2 34
Harry Kane Tottenham Hotspur (ENG) 17 2 34
Luka Jovic Eintracht Frankfurt (GER) 17 2 34
Raheem Sterling Manchester City (ENG) 17 2 34
Arkadiusz Milik SSC Neapel (ITA) 17 2 34
Wissam Ben Yedder FC Sevilla (ESP) 17 2 34
Borja Iglesias Espanyol Barcelona (ESP) 17 2 34
31 Marco Reus Borussia Dortmund (GER) 16 2 32
Andrej Kramaric TSG 1899 Hoffenheim (GER) 16 2 32
Eden Hazard FC Chelsea (ENG) 16 2 32
Timo Werner RB Leipzig (GER) 16 2 32
Kai Havertz Bayer Leverkusen (GER) 16 2 32
36 Guillaume Hoarau Young Boys Bern (SWI) 21 1.5 31.5
Haris Seferovic Benfica Lissabon (POR) 21 1.5 31.5
38 Liliu Nomme Kalju FC (EST) 31 1 31
39 Ishak Belfodil TSG Hoffenheim 15 2 30
Zakaria Beglarishvili FC Flora Tallinn (EST) 30 1 30
Francesco Caputo FC Empoli (ITA) 15 2 30
Paulinho BK Häcken (SWE) 20 1.5 30
Mbwane Ally Samatta KRC Genk (BEL) 20 1.5 30
Yussuf Poulsen RB Leipzig (GER) 15 2 30
Antoine Griezmann Atletico Madrid (ESP) 15 2 30
Bruno Fernandes Sporting Lissabon (POR) 20 1.5 30
Andrea Belotti FC Turin (ITA) 15 2 30
Andrea Petagna SPAL Ferrara (ITA) 15 2 30
Neymar Paris Saint-Germain (FRA) 15 2 30
50 Patrick Hoban FC Dundalk (IRL) 29 1 29
51 Andreas Skov Olsen FC Nordsjaelland (DAN) 19 1.5 28.5
Efthymios Koulouris FC Atromitos (GRE) 19 1.5 28.5
Adrian Dalmau Heracles Almelo (NED) 19 1.5 28.5
54 Sebastien Haller Eintracht Frankfurt (GER) 14 2 28
Ciro Immobile Lazio Rom (ITA) 14 2 28
Jaime Mata Arnaiz Getafe CF (ESP) 14 2 28
Raul de Tomas Rayo Vallecano (ESP) 14 2 28
Charles SD Eibar (ESP) 14 2 28
Kevin Volland Bayer Leverkusen (GER) 14 2 28
Wout Weghorst VfL Wolfsburg (GER) 14 2 28
Callum Wilson AFC Bournemouth (ENG) 14 2 28
Andy Delort Montpellier HSC (FRA) 14 2 28
Falcao AS Monaco (FRA) 14 2 28
Dries Mertens SSC Neapel (ITA) 14 2 28
Jorge Molina FC Getafe (ESP) 14 2 28
Moussa Dembelé Olympique Lyon (FRA) 14 2 28
Leonardo Pavoletti Cagliari Calcio (ITA) 14 2 28

Stand vom 14. Mai 2019

ESM-Logo
Die vom Verbund "European Sports Media" (ESM) erstellte europäische Torjägerliste.

Erklärung: Die Tore werden mit einem Faktor multipliziert, der die Stärke einer Liga repräsentiert. Ausschlaggebend ist die UEFA-Fünfjahreswertung: Platz 1 bis 5 (Faktor 2), Platz 6 bis 22 (Faktor 1,5), ab Platz 23 (Faktor 1).

kon

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine