Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.11.2018, 12:12

Plötzlich klappt es bei der Fortuna im Abschluss

Jetzt will auch Stöger sein Tor

Es dauerte ein wenig, bis der Knoten geplatzt ist. Aber mittlerweile hat die Fortuna das Toreschießen endgültig für sich entdeckt. Drei Treffer am Samstag in München (3:3) plus vier im letzten Heimspiel gegen Berlin (4:1) macht sieben Tore in den vergangenen zwei Begegnungen - und damit eins mehr als an den ersten zehn (!) Spieltagen zusammen.

Kevin Stöger gegen Robert Lewandowski (li.)
In dieser Saison noch ohne Tor: Kevin Stöger (li. Robert Lewandowski).
© imagoZoomansicht

"Es fühlt sich super an, dass die Bälle vorne reingehen. Es war ja nicht so, dass wir zu Beginn der Saison oder in der Phase vor Berlin keine Chancen hatten - wir konnten sie nur nicht so nutzen wie in den zwei letzten Spielen. Da waren wir sehr konsequent vor dem Tor", sagt Niko Gießelmann. Ohne die nötige Effektivität, weiß der 27-Jährige, "nimmt man keine Punkte mit. Deshalb sind wir glücklich, dass wir diese Qualität gegen Berlin und den FC Bayern gezeigt haben."

"Es wäre schön, wenn es mal klappen würde"

Ein Mann für die Abschlussaktionen ist normalerweise auch Kevin Stöger im Team des Aufsteigers. Vier Tore und acht Assists sammelte der Österreicher in der vergangenen Saison im Trikot des VfL Bochum. Seit zwei Spielen ist Stöger wieder erste Wahl. Und so langsam würde er gerne seinen ersten Bundesligatreffer überhaupt bejubeln. "Es wäre schön, wenn es mal klappen würde", sagt Stöger. "Gegen Berlin wäre ein Schuss von mir bestimmt reingegangen, aber leider wurde der Ball von einem Mitspieler abgeblockt. Ich muss es einfach häufiger versuchen, denn ich weiß ja, dass ich einen guten Schuss habe."

Laufstärkster Spieler in München

Aber lässt ihn Friedhelm Funkel gegen Mainz auch wieder von Beginn an ran? Änderungen in der Startelf schließt der Trainer nicht aus. Eine Option könnte zum Beispiel die Rückkehr von Rouwen Hennings sein, um wie gegen Berlin mit einer Doppelspitze zu agieren. Stöger, in München mit einer Laufleistung von 12,8 Kilometern der laufstärkste Mann auf dem Platz, bleibt im Kampf um die Startplätze gelassen: "Ich denke, dass ich spielen werde - und will gegen Mainz wieder ein gutes Spiel machen."

Jan Lustig

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stöger

Vorname:Kevin
Nachname:Stöger
Nation: Österreich
Verein:Fortuna Düsseldorf
Geboren am:27.08.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine