Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.05.2019, 12:53

Für 2019/20 wird mit über 140 Millionen Euro Umsatz kalkuliert

Hertha: 12,5 Millionen für Spielerverkäufe eingeplant

Hertha BSC plant für die anstehende Saison 2019/20 mit Rekordzahlen. In der Planung, die Finanzgeschäftsführer Ingo Schiller am Sonntag den Mitgliedern bei ihrer Zusammenkunft in der Messehalle 18 vorstellte, stehen Einnahmen von 140,8 Millionen Euro Ausgaben in Höhe von 140,6 Millionen Euro gegenüber.

Hertha BSC
Auch am letzten Spieltag lautstark dabei: Die Fans von Hertha BSC.
© imago imagesZoomansicht

Bei den Einnahmen kalkuliert Hertha mit 68 Millionen Euro aus dem TV- und Medien-Bereich. Im Bereich Werbung, Sponsoring und Handel sind 35,2 Millionen Euro veranschlagt. Zudem sieht die Planung Transfereinnahmen von 12,5 Millionen Euro vor. Welche Spieler nach der am Samstag auf Platz 11 abgeschlossenen Saison dem Klub Ablösen bescheren werden, ist noch offen. Den größten Posten auf der Ausgaben-Seite machen die Personal-Ausgaben aus, die mit der neuen Rekordhöhe von 64 Millionen Euro zu Buche schlagen. 53,6 Millionen Euro davon entfallen auf den Lizenzspielerbereich.

Die Zahlen des zum 30. Juni endenden Geschäftsjahres 2018/19 will Schiller Ende des Jahres vorlegen, ebenso den aktuellen Stand der Verbindlichkeiten. Zum Stichtag 30.6.2018 waren die Verbindlichkeiten auf 47,63 Millionen Euro (2017: 37,54 Mio.) angestiegen, diese werden nach Schillers Worten weiter wachsen.

Ende 2018 hatte der Klub den bisherigen Anteilseigner KKR mit 71,2 Millionen Euro ausgezahlt und die Anteile zurückerworben. Das US-Private-Equity-Unternehmen hatte nach dem Einstieg 2014 anfangs 9,7 Prozent der Anteile der Hertha BSC GmbH & Co KGaA gehalten und diese Marge in zwei Schritten auf zuletzt 12,79 Prozent gesteigert. Vordringliches Motiv des Rückkaufs war es, dass sich Hertha damit in einer besseren Position für die seit Jahren laufende Suche nach einem Groß-Investor wähnt. Aktuelle Neuigkeiten hatte Schiller nicht im Gepäck, betonte aber: "Es ist im Markt gut aufgenommen worden, dass Hertha BSC wieder 100 Prozent seiner Anteile hält."

Steffen Rohr

Transferphase im Sommer
Das sind die Zugänge der Bundesligisten
Das sind die feststehenden Zugänge der Bundesligisten
Das sind die feststehenden Zugänge der Bundesligisten

Die Saison 2018/19 ist rum, die ersten Transfers für die kommende Spielzeit werden getätigt. Die ersten Bundesligisten haben bereits Spieler verpflichtet - hier kommt die Übersicht!
© imago images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München88:3278
 
2Borussia Dortmund81:4476
 
3RB Leipzig63:2966
 
4Bayer 04 Leverkusen69:5258
 
5Bor. Mönchengladbach55:4255
 
6VfL Wolfsburg62:5055
 
7Eintracht Frankfurt60:4854
 
8Werder Bremen58:4953
 
9TSG Hoffenheim70:5251
 
10Fortuna Düsseldorf49:6544
 
11Hertha BSC49:5743
 
121. FSV Mainz 0546:5743
 
13SC Freiburg46:6136
 
14FC Schalke 0437:5533
 
15FC Augsburg51:7132
 
16VfB Stuttgart32:7028
 
17Hannover 9631:7121
 
181. FC Nürnberg26:6819

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine