Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.05.2019, 18:56

Dardai verzichtet gegen Leverkusen auf den Innenverteidiger

Hertha BSC ohne Stark ins Saisonfinale

Niklas Starks Hoffnungen auf ein Comeback im letzten Saisonspiel haben sich zerschlagen. Der 24-jährige Innenverteidiger gehört nicht dem 18er-Kader an, den Hertha-Coach Pal Dardai für das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) nominiert hat.

Niklas Stark
Fehlt beim letzten Saisonspiel der Hertha und bei der letzten Partie von Trainer Pal Dardai: Nationalspieler Niklas Stark.
© imago imagesZoomansicht

Stark hatte sich am 21. April gegen Hannover (0:0) den Knöchel angebrochen und das Außenband im Sprunggelenk angerissen. Am Mittwoch war der frühere Nürnberger ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und hatte danach die Hoffnung geäußert, gegen Leverkusen "ein paar Minuten" Praxis zu bekommen - auch mit Blick auf die Nationalmannschaft, auf die am 8. Juni in Weißrussland und am 11. Juni gegen Estland zwei EM-Qualifikationsspiele warten.

Stark, 2017 Europameister mit der U-21-Auswahl des DFB, war im März erstmals in die deutsche A-Nationalmannschaft berufen worden. Bei den Länderspielen gegen Serbien (1:1) und in den Niederlanden (3:2) blieb er jedoch ohne Einsatz.

Hertha-Trainer Pal Dardai verzichtet gegen Leverkusen auf Stark, nachdem dieser erst drei Übungseinheiten mit der Mannschaft absolviert hat.

Lazaro ist bereit

Im Unterschied zu Stark steht Valentino Lazaro erwartungsgemäß im Aufgebot. Der österreichische Nationalspieler hatte am vergangenen Samstag beim 4:3 in Augsburg bei einer Attacke von Reece Oxford eine Fleischwunde auf dem Spann des rechten Fußes erlitten und war am Donnerstag ins Teamtraining zurückgekehrt. Nachdem Lazaro am Freitag auch das Abschlusstraining absolvieren konnte, steht seinem Einsatz gegen Bayer nichts im Weg.

Fan-Wunsch geht in Erfüllung

Hertha wird im letzten Saison-Heimspiel auf Wunsch der aktiven Fan-Szene in einem blau-weißen Sondertrikot auflaufen. Ursprünglich hatte der Klub geplant, die Profis in einem weißen Sondertrikot, auf dessen Brust ein Regenbogen leuchtet, auf den Rasen zu schicken. Hintergrund: Rund ums Leverkusen-Spiel will Hertha mit diversen Aktionen und Projekten ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und Respekt setzen.

Am Freitag machte der Klub den "Trikot-Tausch" publik und erklärte: "Im Rahmen der laufenden Mediation teilten die Vertreter der aktiven Fanszene dem Verein mit, dass man sich gemeinsam für Vielfalt und Toleranz einsetzen kann, ohne das klassische Heimtrikot, das für die Fans einen hohen Identitäts- und Stellenwert besitzt, abzuändern. Diesem Wunsch kommt der Verein nach." Auf dem abgeänderten Trikot wird das Logo von Herthas Hauptsponsor "TEDi" mit den Regenbogenfarben unterlegt sein.

Steffen Rohr

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stark

Vorname:Niklas
Nachname:Stark
Nation: Deutschland
Verein:Hertha BSC
Geboren am:14.04.1995

Olympiastadion

Stadionkapazität: 74.475

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München88:3278
 
2Borussia Dortmund81:4476
 
3RB Leipzig63:2966
 
4Bayer 04 Leverkusen69:5258
 
5Bor. Mönchengladbach55:4255
 
6VfL Wolfsburg62:5055
 
7Eintracht Frankfurt60:4854
 
8Werder Bremen58:4953
 
9TSG Hoffenheim70:5251
 
10Fortuna Düsseldorf49:6544
 
11Hertha BSC49:5743
 
121. FSV Mainz 0546:5743
 
13SC Freiburg46:6136
 
14FC Schalke 0437:5533
 
15FC Augsburg51:7132
 
16VfB Stuttgart32:7028
 
17Hannover 9631:7121
 
181. FC Nürnberg26:6819

weitere Infos zu Dardai

Vorname:Pal
Nachname:Dardai
Nation: Ungarn
Verein:Hertha BSC


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine