Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.04.2019, 21:28

Herthas Innenverteidiger wohl am Sprunggelenk verletzt

Gesperrter Stark droht länger auszufallen

Hertha BSC muss möglicherweise länger auf Niklas Stark verzichten. Der Defensivspieler der Berliner zog sich am Sonntag beim 0:0 gegen Hannover eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zu.

Herthas Niklas Stark
Droht länger auszufallen: Herthas Niklas Stark.
© imagoZoomansicht

Herthas Coach Pal Dardai informierte am Abend über die Blessur des 24-jährigen Innenverteidigers.

Eine MRT-Untersuchung soll am Montag genaueren Aufschluss über die Schwere der Knöchelverletzung geben.

Stark wurde in der Nachspielzeit gegen die Niedersachsen für Fabian Lustenberger ausgewechselt.

Der U21-Europameister war bereits zum Ende der Hinrunde mit einer starken Mittelfußprellung längere Zeit ausgefallen.

Unabhängig von den anstehenden Untersuchungen wäre Stark am kommenden Spieltag in Frankfurt kein Kandidat für Dardai, da er in der 84. Minute nach einem taktischen Foul an Hannovers Stürmer Weydandt die Gelbe Karte sah - seine fünfte, gesperrt bei der Eintracht.

bst

Bundesliga, 2018/19, 30. Spieltag
Hertha BSC - Hannover 96 0:0
Hertha BSC - Hannover 96 0:0
Krisenduell in Berlin

96-Coach Thomas Doll (l.) und Hertha-Trainer Pal Dardai.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Stark

Vorname:Niklas
Nachname:Stark
Nation: Deutschland
Verein:Hertha BSC
Geboren am:14.04.1995


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine