Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.08.2018, 10:54

"Meilenstein": Umworbener Kroate wechselt nicht

Rebic bleibt bei Eintracht Frankfurt - und verlängert

Eintracht Frankfurt kann mit Ante Rebic (24) in die neue Saison gehen. Der Schlüsselspieler der Offensive verlängerte seinen Vertrag um eine weitere Saison bis 2022 - Fredi Bobic wertet das als starkes Zeichen.

Ante Rebic
Hält der Eintracht die Treue: Ante Rebic.
© imagoZoomansicht

"Ante gehört sicher zu den positivsten Erscheinungen der Weltmeisterschaft, und wir müssen keinen Hehl daraus machen, dass das Begehrlichkeiten weckt", sagte Sportvorstand Fredi Bobic am Freitag. "Es spricht für Eintracht Frankfurt, dass es uns gelungen ist einen solchen starken Spieler, den man durchaus als Senkrechtstarter bezeichnen kann, zu halten."

"Einige Topklubs" hätten Rebic umworben und ihm "das eine oder andere wirtschaftlich bessere Angebot" vorgelegt, so Bobic, der von einem "Meilenstein" sprach. "Dass er bei uns bleibt, zeigt, dass er den Adler im Herzen trägt und wir mit unseren Planungen auf dem richtigen Weg sind. Und es zeigt auch, dass wir in Sachen Wirtschaftlichkeit einen weiteren Schritt nach vorne gemacht haben und Spitzenspieler halten können."

"Wir hätten locker eine Rekordsumme erlösen können"

Die Vertragsverlängerung dürfte mit einer entsprechenden Gehaltsaufbesserung verbunden sein. Ob der neue Vertrag eine Ausstiegsklausel enthält, teilte die Eintracht nicht mit. "Da müssen Sie die sportliche Leitung fragen", sagte Rebic, der selbst von "finanziell wesentlich besseren Angeboten" berichtete. "Wir haben alles reingelegt, was wir reinlegen können", erklärte Bobic. "Wir hätten locker eine Rekordsumme erlösen können." Allerdings gehen bei einem Verkauf 50 Prozent der Ablöse an Ex-Klub AC Florenz.

Bobic setzt vor der neuen Saison voll auf den Angreifer und 22-maligen kroatischen Nationalspieler, der vor zwei Jahren auf Leihbasis von Florenz nach Frankfurt gewechselt und vorigen Winter für nur rund zwei Millionen Euro fest verpflichtet worden war. Doch nicht erst im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern (3:1) zeigte er mit zwei Toren (kicker-Note 1), dass er inzwischen ein Vielfaches wert ist. Insgesamt kommt er bislang auf 49 Bundesligaspiele, acht Treffer und sechs Assists für die Eintracht.

"Uns war wichtig, dass wir seine Qualitäten weiter in unseren Reihen haben"

Auch nach dem Trainerwechsel soll er Fixpunkt der Frankfurter Offensive bleiben. "Mit seiner Dynamik und Schnelligkeit passt er ganz hervorragend in das System unseres Trainers Adi Hütter", findet Bobic. "Uns war wichtig, dass wir seine Qualitäten weiter in unseren Reihen haben. Für viele Eintracht-Fans ist Ante eine Identifikationsfigur - nicht zuletzt durch seine beiden wunderschönen Treffer im Pokalfinale."

jpe

kicker-Umfrage: Wer wird Meister und wo landet Ihr Klub?
Einer nennt den BVB: Die Meistertipps der 18 Trainer
Meister? Saisonziele? Das sagen die Bundesliga-Trainer
Fast alle Coaches nennen Bayern - Dortmund einmal dabei

Auch vor der neuen Bundesliga-Saison hat der kicker in seinem Bundesliga-Sonderheft (seit Freitag im Handel) wieder alle 18 Bundesliga-Trainer nach ihren Saisonzielen und ihrem Meistertipp gefragt. Die meisten nennen den FC Bayern - aber nicht alle.
© picture alliance/imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rebic

Vorname:Ante
Nachname:Rebic
Nation: Kroatien
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:21.09.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine