Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.05.2018, 16:00

Stuttgart verzichtet auf einen neuen Sportpsychologen

VfB: Laux geht, um zu bleiben

Seit 2008 arbeitet Philipp Laux als Sportpsychologe. Erst vier Jahre beim FC Bayern, dann drei bei RB Leipzig und schließlich drei beim VfB Stuttgart. Jetzt verlässt der frühere Bundesligatorwart die Schwaben, die die Dienste des 45-Jährigen allerdings weiterhin nutzen wollen.

Philipp Laux und Michael Reschke
Philipp Laux (l.) und Michael Reschke im Winter-Trainingslager in Spanine.
© imagoZoomansicht

Michael Reschke trägt den Spitznamen Diamantenauge. Wegen seines Blicks für Talente. Am vergangenen Sonntag sah Stuttgarts Sportdirektor etwas ganz spezielles aufblitzen: in den Augen von Philipp Laux. Als der Sportpsychologe das Klubgelände der Schwaben verließ, "ist er nicht nur mit einem großen Präsentkorb rausgegangen, sondern auch mit zwei Tränchen im Auge", erzählt der Sportchef, der dem scheidenden Mitarbeiter eine goldene Brücke zurück baut. "Philipp Laux hat einen sehr, sehr guten Job gemacht", lobt Reschke, der außerdem betont, dass der frühere Bundesligaprofi (SSV Ulm und Borussia Dortmund) "in der Mannschaft und im gesamten Verein sehr anerkannt" sei.

Was automatisch dazu führt, dass sich die Stuttgarter nur ungern ganz von ihm trennen wollen. "Er will sich insgesamt breiter und verändert aufstellen", erzählt der Sportvorstand, der die Hoffnung hat, dass der Dortmunder Meisterspieler von 2002 auch künftig für den schwäbischen Traditionsverein tätig sein wird. "Der Trainer und ich haben uns mit Philipp zusammengesetzt und können uns eine Standby-Lösung vorstellen. Das wäre eine interessante Lösung."

Man kennt sich, man schätzt sich, man weiß, was man aneinander hat. Die Vertrauensbasis zwischen den Parteien ist extrem hoch. Klubführung und Mannschaft schätzen die ruhige, sachliche und fachliche Art des 45-Jährigen, den man nicht so einfach ersetzen möchte. "Aktuell ist es nicht geplant, die Position neu zu besetzen", sagt Reschke, "sondern gegebenenfalls eine punktuelle Zusammenarbeit mit Philipp fortzusetzen."

George Moissidis

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:VfB Stuttgart
Gründungsdatum:09.09.1893
Mitglieder:60.449 (17.12.2017)
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Anschrift:Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart
Telefon: 01 80 6 - 991893
Telefax: (07 11) 55 00 71 96
E-Mail: service@vfb-stuttgart.de
Internet:http://www.vfb.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine