Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
FCB_4FR
Beitrag melden
15.01.18, 17:56

Mit dieser Aktion

wird doch gar nichts erreicht, außer:

- das eigene Team wird geschwächt, weil die Fans nicht da sind
- der Verein wird geschwächt, weil die Eintrittsgelder fehlen (sofern die Süd nicht nur mit Dauerkarteninhaber besetzt ist)
- die Gästefans, die extra wegen dieser Stimmung ins BVB Stadion gehen, erleben quasi ein Geisterspiel

Und am Ende macht die DFL sowieso was sie will. Warum? Weil sie es kann!
Beitrag melden
15.01.18, 17:54

Super Aktion!

Erschreckend, wie viele gleichgültige und herablassende Schreiber sich hier tummeln - aber sie sind ein Spiegel der Gesellschaft. Sie glauben auch, dass dieser Wandel ganz in ihrem Interesse ist...
Was hier viele nicht verstehen (wollen): Es ist doch nur der Anfang vom Ende (bzw. ist doch damit das Ende noch lange nicht erreicht).
Bis hierhin ging der Fan gezwungener Maßen noch mit (Freitag, Samstag und Sonntag) - aber jetzt auch noch Montag??
Nervt nur noch. Die Tabelle ist fast nie komplett, immer stehen noch Spiele aus.
Die völlig zerissenen Spieltage nerven mich auch in der PL. Wieso meint man immer etwas von der Insel kopieren zu müssen?
Die drehen doch gerade total ab!

Rummelfliege und Breitner haben das schon vor 15 Jahren für die BL prophezeit: Es wird irgendwann Spiele in der Woche um 12 Uhr mittags geben (und das sagten sie mit einem gierigen Lächeln).

Also: Man kann etwas dagegen tun!
Bravo Fans aus Dortmund und Augsburg!
Auch der Boykott damals von Bremer und Stuttgarter Fans war Klasse und hat evtl. auch ein kleines bischen zum jetzigen Protest beigetragen!
Die Fans in Hannover zeigen doch gerade, dass man sich nicht alles bieten lassen muss.

Ob es etwas verändert oder bringt? Ja, denn auch die Fans der anderen Mannschaften werden dann reagieren!
BenjoFC
Beitrag melden
15.01.18, 17:50

welch eine Überraschung....unterschiedliche Meinungen

an die "Protest bringt doch eh nix"-Fraktion: geht ihr auch nicht wählen, weil "die da oben machen ja eh was sie wollen" oder "meine eine Stimme macht eh keinen Unterschied"?

an die, die sich freuen am Montagabend im Sessel sitzen zu können und sich einen Abend weniger Sorgen machen müssen, wie sie den selbigen rumkriegen: viel Spaß, wenn ihr in vier Jahren, zwei Tage vor Heiligabend, das WM Endspiel in eurem Sessel verfolgt.

@BayernJo73: ja, die Menschen gibt es. Ich gehöre auch dazu (spiele selber am WE und muss mich regelmäßig entscheiden, ob ich "meinen" oder "meinen" Verein unterstütze). Dies als primäres Argument anzuführen scheint allerdings ein letzter Strohhalm in der Diskussion zu sein. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Spieltag nicht aus Nächstenliebe zu den WE-Arbeitern etc. aufgeteilt wird...

Es gibt Leute die sich so mit ihrem Verein identifizieren, dass sie ihn am liebsten zu allen 17 Auswärtsspielen begleiten. Und dabei ist es egal ob das 98 Leute sind, die aus Hoffenheim nach Berlin, oder 2500 die aus Berlin nach Hoffenheim fahren. Montagsabends ist die Strecke für alle gleich weit und bescheiden. Spielende ca. 22:20 - bis man am Parkplatz oder am nächsten Bahnhof ist, ist es locker 23:00 Uhr.
Nicht jeder von denen hat ein warmes SUV mit dem man mit 230 km/h und Lichthupe auf der linken Spur lang ballern kann.
Die Leute opfern ihre Zeit und ihr letztes Geld....und irgendwann ist das Gleitzeit- und Urlaubskonto, ganz zu schweigen von dem Bankkonto, aufgebraucht...Eben gerade WEIL es schon Pokal und EL/CL spiele in der Woche gibt.

Mich erschreckt die ignorante und gleichgültige Meinung einiger hier extrem.
Aber gut, irgendwo müssen die Leute, die 1kg Fleisch für 6,-EUR und die Jeans für 10,- kaufen sich ja rumtreiben...ist halt so, alles ändert sich eben, aknn man wohl nix machen...oder vielleicht soch?
Boesor
Beitrag melden
15.01.18, 14:09

Wird dieses Forum eigentlich ansatzweise moderiert?
BorisPasternak
Beitrag melden
15.01.18, 10:56

"Wo ist das Problem..." fragt der User S aus D

Über mittlerweile 6 Seiten mühen sich hier die Fans (die echten und die unechten) dieses Problem darzulegen. Wem das nicht genügt, der hat offensichtlich selbst ein Problem. Und zwar eines mit seinem Verständnis.
Sonnenloewe
Beitrag melden
14.01.18, 18:24

@ImHerzenEuropas
Sie schreiben:

"Der Stadionbesuch. Für jemanden der Berufstätig ist und etwas weiter vom Stadion entfernt wohnhaft ist stellt ein Montagabend schon ein Problem dar. In Frankfurt beispielsweise kommen über 80% der Stadionbesucher aus der Umgebung und nicht aus Frankfurt. Manche fahren hunderte Kilometer um ein Heimspiel zu besuchen. Von den Auswärtsfans die 600 km hinter sich bringen müssen rede ich hier noch garnicht."

Lesen sie sich doch mal ihre Aussage genau durch - was sollen das für Ausreden sein??

1. Wir haben in Deutschland 34 Spieltage
2. von diesen Spieltagen werden in der Regel die letzten beiden Spieltage zeitgleich gespielt
3. von den 32 verbleibenden Spieltagen werden aktuell nur teilweise mit Montagsspielen beglückt
4. somit hat jeder Verein maximal die Chance 1-2 mal Montags zu spielen

Wo ist dann das Problem??
Genau das sind dann die Spiele die der „echte und unechte Fan“ nicht verpassen kann??
Auf das eine Spiel kann ich auch als Fan verzichten – geht ja auch wenn ich sonst am Samstag was vor habe (Geburtstagsfeier, Arbeit, Umzug usw.)

Warum sollten da Fans 600 KM anreisen??
Gerade in Frankfurt - da kommen sehr viele aus der Region und können mit dem Zug problemlos anreisen
Auch die Autobahnanbindung ist super.

Man kann sich auch selbst Probleme machen - man muss nur wollen ;-)

Sorry, das ist jammern auf ganz hohem Niveau - einfach lachhaft

Dann die dummen Sprüche der ewig Gestrigen – Früher war…..sorry – ihr habt einen an der Wa…
Geht mal in euch – ihr hattet früher auch nur 3 Programme und die in SW –
BorisPasternak
Beitrag melden
14.01.18, 11:02

Wir sind hier nicht in England und wir wollen hier auch keine englischen Verhältnisse

Ich glaube, dass die überwiegende Mehrheit der Fußballfans, und zwar der echten, auch mit dem zweiten Teil des Satzes konform geht. Wenn man ehrlich ist, muß man auch als "unechter" Fan eingestehen, dass das was auf der Insel abläuft einfach nur noch als krank zu bezeichnen ist. Auch wenn Kloppo rüber ist und das mitmacht. Ich kann´s ihm nicht verdenken. Man lebt nur ein Mal. Aber es bedeutet nicht, dass wir dieses System hier bei uns auch etablieren müssen. Dass die Engländer in mancherlei Hinsicht den einen oder anderen an der Waffel haben, ist allgemein bekannt, Beispiel "Brexit". Auf der andren Seite haben sie auch ihre guten Momente, Beispiel "Faiplay". Aber trotzdem, dieses Brimborium und diese Auswüchse wären auf uns hier übertragen tödlich. Und zwar für die Gesellschaft im Allgemeinen. Deswegen: Wehret den Anfängen. Boykott Montag !!!
Sonnenloewe
Beitrag melden
14.01.18, 09:01

;-)

ich lach mich wech ;-)

Ja, boykottiert die Montags Spiele - es zwingt euch niemand hin zu gehen
Es stehen bestimmt genug andere vor der Tür - gerade in Dortmund ;-)

Ja - die Süd - boykott gegen Montagspiele
boykott gegen RB
boykott gegen DFL / DFB
aber absolut PRO RECHTS und PRO GEWALT

Ihr in Dortmund seid Vorreiter für die BL ;-)

Sorry - wenn mich Montag das Spiel nicht interessiert dann geh ich nicht hin!
Wenn ich es sehen möchte, dann schau ich es mir an
Gut das ich schon mehr als 3x7Jahre alt bin und alleine entscheiden darf was ich möchte
Allerdings brauchen da ja mansche auch ne Kurve von geistig mi xxxxxt
um deren gelaber nachzuquatschen

NEIN - es soll alles bleiben wie es ist - aber wir wollen alle mehr Geld aus dem TV POOL
Das ist ja ssss ungerecht!!

buuuhhh - was für Heulsusen hier
ploesser
Beitrag melden
13.01.18, 22:49

also ich kann mich noch an die zeit erinnern, als ausverkaufte stadion mangelware waren, als es noch gar kein premiere gab (vorläufer von sky) und selbst als premiere anfing, wurde nur ein spiel übertragen, wenn ein tor gefallen ist auf anderen plätzen wurde der liveticker eingeblendet.
oder als in der sportschau nur drei spiele von 7 gezeigt wurden und der rest "und nun sehen sie die anderen ergebnisse" .. wenn man alle spiele sehen wollte schaltete man um 22 uhr (und nicht wie heute um 23 uhr) das aktuelle sportstudio an.
wenn man live dabei sein wollte dann musste man schon radio hören. fantrikots gab es wirklich nur ganz selten.
währen ich mit 14 in england war habe ich da schon den großen unterschied der vermarktung gesehen (das war 84). währen in deutschland trikots eigentlich nur in großer vielfalt bei dem damaligen versandhandel "Sport Dress" gab konnte man in england wirklich jedes trikot kaufen. selbst familien liefen da schon gemeinsam an einem sonntag in ihren trikots rum
aber was damals auch gab, am mittwoch an dem europapokaltag fast den ganzen tag fussball (insofern sich die sender mit dem gastgebenden verein einigen konnte)
die vereine spielten teilweise schon um 15 uhr oder noch früher ... das waren immer highlights.
die fans wollen auch am liebsten die besten spieler in der bundesliga haben, die besten stadien etc. und das kann man nur dann machen, wenn auch geld in die kasse gespült wird-
nun muss ich aber auch zugeben, dass letzte saison noch der montag abend 2.liga für mich pflicht war. da dies nun abe nicht mehr auf sport 1 ... (ich frage mich sowieso warum dieser sender sport in seinem namen hat wenn denn die erste sportsendung um halb 12 nachts ist) übertragen wird hat sich das interesse merklich geschmählert.
noch schlimmer finde ich nun was um die CL passiert. soweit ich nun mitbekommen habe wird die CL nur noch auf sky übertragen ab der nächsten saison.
das ist für mich so als wäre es unter ausschluss der öffentlichkeit.
nun nicht falsch verstehen .. wollte eingangs mit dem "wie es früher war" nicht wohlwollend in der vergangenheit schwelgen aber wenn man nichts anderes gewohnt war ... aber was man gewohnt war ist ... das man zumindes die zusammenfassungen der int. spielen und erste liga sehen konnte.
ich habe mehr und mehr das gefühl, dass sie der profifussball völlig an den fans vorbei bewegt und nur noch für die eventzuschauer interessant und vor allem bezahlbar wird.
es wird dann soweit kommen, dass es verhältnisse wie in england geben wird. inzwischen kommen englische fans in deutsche stadien weil sie die stimmung einfach besser finden. in england selber können sich die meisten die eintrittskarten nicht leisten und wenn sie dauerkarten haben, werden diese oft genug für die eventzuschauer "vermietet"
ich vermute mal, dass in ferner zukunft die zuschauerzahlen vor allem bei den kleineren vereinen zurück gehen wird.
das liegt nicht mal an den eintrittspreisen im stadion sondern schlicht und einfach darn, dass viele kinder von der bundesliga nicht mehr viel mitbekommen.
da wird immer vom dfb von der nachwuchsarbeit gepredigt und in wirklichkeit interessiert es dem dfb mehr wie teuer sie ihre spiele verkaufen können als das die spiele zu einer zeit gebracht werden, wo auch die kleinen fans dieses spiel sehen dürfen und 20:45 uhr ist das bestimmt nicht

ach, ich komme von eines zum anderen ... ist eigentlich ein endlosthema ... deswegen beende ich das nun auch
sixmiodollarman
Beitrag melden
13.01.18, 15:38

@oh10 Ui, das hab ich tatsächlich nicht bedacht, dass der frühe Samstag Nachmittag den Amateuren "gehört". Das kann sein, ich hatte es nicht auf dem Schirm. (Ich spiele nur freitags in der Thekenmannschaft ^^) Was ich sagen wollte ist, dass man das Montagsspiel auch weglassen kann, weil sich andere Zeiten finden lassen. Die Spielzeiten, die vor der Saison herrschten genügten mir vollkommen. Ich kann sehr gut mit fünf Partien BuLi gleichzeitig leben. Aber ich bin da sowieso eher der genügsame Sportschauzuschauer.

@deingewissen mir ist bewusst, dass viele Dortmunder "Heimfans" auch weite Anfahrtswege haben, oft längere als die der Gäste. Ich wollte das nur nicht weiter aufdröseln. Gut wäre, wenn so viele wie möglich wegbleiben würde, egal ob Gäste- oder Heimfans.

Und den Kommerzverteidigern hier kann ich sagen:
Sicherlich war früher nicht alles besser und auch ich schaue Fußball lieber, als dass ich ihn im Radio hören muss. Und freilich ist mir bewusst, dass das alles Geld kostet, die ganze Professionalisierung des Sports, allein schon was die Infrastruktur der Stadien und NLZen verschlingt hat sicher alles Sinn.
Aber ich finde, dass die Kommerzialisierung eben ein unerträgliches übertriebenes Maß erreicht hat, mit den vielen Milliarden, die im Geschäft unterwegs sind.
Ein durchschnittlicher Deutscher braucht ein Arbeitsleben von 40-50 Jahren um insgesamt ein Einkommen von 1-3 Millionen zu erwirtschaften. Das macht ein besserer BuLi-Profi in einem Jahr. Das muss man sich mal überlegen. Von den Ablösesummen ganz zu schweigen. Ronaldo hat eine festgeschriebene Ablösesumme von einer Milliarde Euro.
1 . 0 0 0 . 0 0 0 . 0 0 0
In den nächsten zehn Jahren werden für andere Spieler ähnliche Preise aufgerufen werden und es wird Leute geben, die sie bezahlen.
Ich kenne das alte Spiel von Angebot und Nachfrage, so ist es nicht. Aber ihr müsst doch mal begreifen, dass sie es sich bei den Fans holen, und zwar an jeder Ecke. Und da ist es mir schleierhaft, wie beispielsweise FCNBunny auf die steile These kommt:
'Wenn ich nur genügend FCN-Schlübber kaufe, dann kann mein Verein auch bald mal wieder BuLi spielen.'
oder
'Montagsspiele sind mir wurscht, ich kann ja meine Überstunden dafür nehmen'
Wie man es so mit sich machen lassen kann, das ist mir echt ein Rätsel. Objektiv werden die Bedingungen für Fans immer beschissener, egal ob im Stadion oder vorm Fernseher; Zusätzliche Montagsspiele, 100€ Auswärtskarten in Anderlecht, gestiegene Abopreise bei Sky, kaum noch ein Fitzelchen Fußball im FreeTV, etc. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist doch nicht besser geworden über die Jahre.
Und ihr lasst euch das Geld aus der Tasche ziehen und seht nicht, dass sich das Rad somit nur weiter und schneller dreht. Ihr macht das auch noch gerne mit
'Wann habt ihr euch zuletzt ein Trikot gekauft?' 2013. Im Schlussverkauf. Ich bin nicht bereit, das mitzumachen und Fans die diesem Konsumhype so blind folgen wollen wie manche hier sind in meinen Augen mitverantwortlich für solche Mondpreise. Vielen hier ist das anscheinende egal oder sie verstehen den Mechanismus dahinter gar nicht.
Dabei sind wir Fans die Einnahmequelle. Alles wird durch uns generiert, von den TV-Geldern über das Merchandising hin zu den Eintrittskarten fürs Stadion. WIR sitzen ganz am Ende und entscheiden, ob wir uns melken lassen.
@Boesor fragte, wo die Grenze ist? Hab ich mich schon verkauft, weil ich zwei Schals und ein Trikot besitze? Keine Ahnung, das muss jeder für sich entscheiden. Aber wichtig wäre es, wenn wir Fußballkunden als erstes mal realisieren würden, dass sich unser Verein den völlig überteuerten brasilianischen Wunderstürmer nur gönnen kann, weil WIR die Abonnement-Erhöhung mal wieder kommentarlos geschluckt haben haben, weil WIR Weihnachten wieder die halbe Fankollektion gekauft haben und weil WIR uns die Montagsspiele gefallen lassen.
Oder eben nicht.

Eigenen Beitrag verfassen

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
22.01.18
Sturm

Drittligaspitzenreiter holt Offensivspieler aus Gladbach

 
21.01.18
Mittelfeld

Mittelfeldspieler verlässt Köln nach eineinhalb Jahren

 
21.01.18
Sturm

Talent kommt bis Saisonende

 
19.01.18
Mittelfeld

Darmstadt begrüßt Neuzugang aus Frankfurt

 
 
1 von 69

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 19. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
18
7x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
14
6x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
19
6x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
17
5x
 
Mathenia, Christian
Mathenia, Christian
Hamburger SV
17
5x
+ 6 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 19. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
18
7x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
14
6x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
19
6x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
17
5x
 
Mathenia, Christian
Mathenia, Christian
Hamburger SV
17
5x
+ 6 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: HSV wird nichts mit Abstiegskampf zu tun haben von: Dropkick07 - 22.01.18, 16:52 - 17 mal gelesen
Re (5): Aubameyang von: jekimov - 22.01.18, 16:36 - 36 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine