Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
krausedi
Beitrag melden
15.08.17, 01:42

@Svän-Montana

aber kann Ihre These auch verstehen, Deisler scheint nicht der einzige gewesen zu sein der krank zum FC Bayern ging!
krausedi
Beitrag melden
15.08.17, 01:40

@Svän-Montana

Man kann aber den einen Patienten nicht mit dem anderen vergleichen! Äpfel und Birnen, Sie wissen schon!

Warum hat der FC Bayern trotz Doc Wohlfart, den man ja Pep geopfert hat nach 34 Jahren, die Krankheit beim Gesundheitscheck nicht festgestellt?

Ich denke Ihre Vereinsbrille trübt Sie zu sehr! Also Ihre Entschlusskraft!

Stehen Sie doch zu den Aussagen direkt nach Krankheitsbeginn und zitieren Sie nicht Jahre Später!
Sven-Montana
Beitrag melden
15.08.17, 01:23

@krausedi ,

ich sehe schon , sie wollen die Wahrheit einfach nicht akzeptieren , weil sie ihnen nicht passt . Es geht hier um Depressionen , und ich kann ihn aus eigener Erfahrung sagen , jemand in meinen engsten Familienkreis leidet daran , das es eben genau nicht so ist . Derjenige aus meiner Familie , bekommt hin und wieder mal so genannte Schübe wo sich die Krankheit zeigt . Und ich kann ihnen versichern das es jedes mal mehrere Arztbesuche brauchte um genau herauszufinden was die Ursachen eines jeden Schubs war . Ich will jetzt nicht sagen das der FC Bayern alles richtig gemacht hat , Fakt ist aber , Deisler kam schon krank zu den Bayern . Einfach mal die Fakten akzeptieren , auch wenn es schwer fällt .
krausedi
Beitrag melden
15.08.17, 00:18

@Svän-Montana

Aber die Interviews und Aussagen direkt zum Zeitgeschehen sind diejenigen, welche die Aussagekraft haben der Wahrheit zu entsprechen. Das ist ähnlich mit Zeugenaussagen, je mehr Zeit vergeht umso mehr schwindet die Erinnerung und somit verwässern sie.

Er ist überwacht worden. Zart besaiteten Menschen kann dies schon an die Substanz gehen! Wusste er doch nicht durch wen! Er war Jungmillionär. Wer weiß was er dachte, wie ihm geschehen könne. Was der wirkliche Auslöser war hat er eindeutig in den Tage gesagt. Sich auf Aussagen Jahre später zu beziehen bringt nichts. Jede Aussage kann durch den entsprechenden Check ausgesagt werden! Zu jeder Zeit nach der Zeit.
Sven-Montana
Beitrag melden
14.08.17, 13:35

@krausedi ,

so ist das mit den Zitaten . Sie berufen sich auf die Zitate , die während seiner aktiven Zeit , bzw. unmittelbar kurz nach seinen Rücktritt erfolgten . Da sieht man manches schon mal anders , auch weil man vielleicht sauer ist . Ich berufe mich auf Zitate , die zwischen 3, und 6 Jahren nach seinen Karriereende getätigt wurden . Also nach einer Zeit , wo der Spieler selbst sagt das er die Zeit brauchte um mit sich ins reine zu kommen . Was meinen sie wohl , welche mehr an der Wahrheit dran sind ? Ich glaube , jeder vernünftig denkende Mensch würde sagen , das die Aussagen die nach einer gewissen Zeit der Selbst Reflektion der eigenen Person und der Umstände mehr der Realität entsprechen .
Akzeptieren sie es einfach , das nicht an allen Unglück der Welt der FC Bayern Schuld ist . Ich staune ja eh schon das sie noch keinen Zusammenhang zwischen Dembelse Verhalten und den Bayern hergestellt haben . Hoffen sie lieber das nicht auch noch Auba plötzlich streikt , vielleicht sogar auf anraten von Brazzo
krausedi
Beitrag melden
14.08.17, 07:30

@Bauern

Zumindest die Scheinheiligen scheinen nun gefüttert!
krausedi
Beitrag melden
14.08.17, 01:08

@Svän-Montana

Aus Fakten und verbrieften Aussagen durch Interviews etwas anderes machen zu wollen, als es war, dies nennt man Fake-News! Deswegen belege ich ja alles durch Zitate und Quellenangaben!
Sven-Montana
Beitrag melden
13.08.17, 19:18

@krausedi ,

Ihre Kommentare über Deisler erinnern mich an sogenannte Fake News , wie sie immer ein gewisser Hr. Trump anprangert . Fake News , dazu zählen nicht nur Falschmeldungen , sondern auch Kommentare bei den wichtige Punkte weggelassen wurden , um sie gezielt in die mir passende Richtung zu lancieren .
Nicht die Bayern waren Schuld an Deislers Karriere Ende , sondern Hertha BSC . Interessant ist dabei , das Deisler 2012/13 selbst sagt , das er schon hätte 2002 mit den Fußball hätte aufhören müssen , da er da schon Depressionen hatte . Ich empfehle ihn hier mal die Artikel in der Berliner Zeitung vom 2.8.2013 ,"Ich wollte doch nur Fußball spielen" und das Interview auf Zeit.de vom 1.8.2009/"Man muss härter sein als ich" durchzulesen . Das sagt einiges über seine Zeit bei Hertha aus .
Zu der Sache mit den Freunden nur so viel . Deisler war damals mit einer Clique zusammen die er schon in Berlin kennen gelernt hat . Ich glaube nicht das Hoeneß bei seiner Kritik damals explizit Sven Martinek meinte , sondern einige Leute aus der Clique . Nur hieß es im Volksmund halt immer die Clique um Sven Martinek . Allerdings sollte man Hoeneß auch soviel Menschenkenntnis zu gute halten , das er Leute einschätzen kann . Wie richtig er lag , hat sich ja leider Bewahrheitet . Ich empfehle ihnen hier mal die Artikel ; "Deisler ausgenommen wie eine Weihnachtsgans" auf Welt.de vom 24.1.2011 und "Hertha Profi Sebastian Deisler - armer , reicher Fußballstar" in der Berliner Zeitung vom 21.11.2013 . Viel Spaß beim lesen .
Dabei will ich nicht verhehlen , das mir z.B. Sprüche von Stoiber oder KHR zu Deisler um 2003 auch gestunken haben
Sven-Montana
Beitrag melden
13.08.17, 15:04

@krausedi ,

Wo ist ihr Problem mit den Badstuber Transfer ? Vertrag ging bis 2018 , er selbst sagt das er hätte bleiben können . aber nicht das Vertrauen das Trainers spüre . Also wechselt er . Sehe da überhaupt kein Problem
Punjab_Duttrhappali
Beitrag melden
13.08.17, 12:33

Oha

schon wieder der Top Scorer weg... wird Zeit, dass man beim BVB mal anfängt Spieler zu halten oder? So wird das nichts mit der lange angekündigten und nie eingetretenen Wachablösung im deutschen Fußball. Was wurde doch von den BVB Fans nach der Doppelmeisterschaft nicht alles angekündigt. Leider wurde nichts davon eingelöst, was vermutlich auch damit zusammenhängt, dass man Jahr für Jahr die Topspieler gehen lässt. Sahin und Kagawa, die seit dem auch nicht mal annähernd ihre Meisterschaftsform gefunden haben, dann Götze und Lewa, den man sogar lieber ablösefrei abgeben wollte, dann Gündogan, Hummels und Micky. Jetzt Dembele. Nur Reus will niemand....

Ich denke es wird Zeit, dass man beim BVB ein Zeichen setzt und Dembele nicht ziehen lässt. Er hat keine Wahl, spielt er aus Trotz schlecht oder gar nicht sinkt sein Marktwert und Barca wird das Interesse verlieren. Er muss also, trotz Missmut, weiter seine Leistung bringen, der BVB hat das Heft des Handelns in der Hand. Abgesehen davon, wer soll ihn denn auf die schnelle ersetzen?

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dembelé

Vorname:Ousmane
Nachname:Dembelé
Nation: Frankreich
Verein:FC Barcelona
Geboren am:15.05.1997


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine