Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
RB Leipzig

RB Leipzig

2
:
0

Halbzeitstand
1:0
VfB Stuttgart

VfB Stuttgart


RB LEIPZIG
VFB STUTTGART
15.
30.
45.







60.
75.
90.












VfB-Torwart Zieler überzeugt - begünstigt aber das erste Tor

Orban und Augustin verschärfen Stuttgarts Krise

Die Krise des VfB Stuttgart spitzt sich zu. Am Mittwochabend verloren die Schwaben bei RB Leipzig mit 0:2 und warten somit noch immer auf den ersten Sieg in dieser Saison. Auch in Leipzig mangelte es dem VfB an Durchschlagskraft - und gerade in der zweiten Hälfte an der Hoheit in der Defensive. So wird die Trainerfrage in Stuttgart nun immer hitziger diskutiert.

Willi Orban (vorne)
Leipzig führt: Willi Orban hat RB gegen Stuttgart in Front gebracht.
© imagoZoomansicht

Leipzigs Trainer Ralf Rangnick änderte seine Startelf nach dem jüngsten 1:1 in Frankfurt auf den beiden Außenverteidigerpositionen: Für Laimer und Saracchi spielten Mukiele und Halstenberg, der sein Startelfdebüt nach seinem Kreuzbandriss gab.

VfB-Coach Tayfun Korkut nahm im Vergleich zum 0:0 gegen Düsseldorf vier Wechsel vor: Maffeo, Sosa, Aogo und Thommy ersetzten Beck, Insua, Castro und Gonzalez.

VfB dominiert - Keine Chancen

Im ersten Abschnitt dominierte Stuttgart über weite Strecken das Spiel, ließ in der Offensive aber die Durchschlagskraft vermissen. Die Schwaben hatten 59 Prozent Ballbesitz - allerdings nur eine klare Torchance: Sosa fand Gomez mit einer Flanke, der Angreifer zielte über den Kasten, stand allerdings ohnehin knapp im Abseits (37.).

Leipzig agierte zunächst abwartend, stand stabil in der Defensive und wurde immer mutiger, je weiter die ersten 45 Minuten voranschritten. Die erste Großchance bot sich Werner, der Torjäger zielte aber aus sechs Metern vorbei (23.). Kurz darauf wurde Kampls Schuss abgefälscht (33.), ehe Orban den Bann brach: Baumgartl klärte nach einer Ecke nicht entscheidend, Zieler ließ Kampls Schuss aus dem Rückraum abprallen, und Leipzigs Kapitän staubte ab - 1:0 (45.+1).

Werners Tor zählt nicht

Auch nach der Pause hatten die Gäste mehr vom Spiel, Leipzig allerdings die weitaus zwingenderen Offensivaktionen. Schon kurz nach Wiederbeginn gab Kampl den ersten Schuss ab, Zieler parierte erstklassig (47.). Zehn Minuten später beinahe das zweite RB-Tor: Poulsen prüfte Zieler per Kopf, wieder wehrte der Stuttgarter Schlussmann super ab (57.). Kurz darauf zählte Werners Treffer aufgrund einer Abseitsposition nicht (58.).

Der VfB mühte sich zwar, blieb in der Offensive aber ideenlos - und in der Defensive anfällig: Augustin traf kurz nach seiner Einwechslung erst den Pfosten (74.), dann überwand er Zieler nach einer Halstenberg-Flanke per Flachschuss - 2:0, die Entscheidung (80.).

So blieb Stuttgart bereits im fünften von sechs Pflichtspielen ohne Tor - und trifft am Samstag (15.30 Uhr) auf Werder Bremen, den noch unbesiegten Tabellendritten. Leipzig gastiert parallel in Hoffenheim.

Bundesliga, 2018/19, 5. Spieltag
RB Leipzig - VfB Stuttgart 2:0
RB Leipzig - VfB Stuttgart 2:0
Heimspiel gegen ein siegloses Team

RB Leipzig um Trainer Ralf Rangnick bekam es während der englischen Woche (5. Spieltag Bundesliga) mit dem VfB Stuttgart zu tun.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

RB Leipzig
Aufstellung:
Gulacsi (3) - 
Mukiele (2,5)        
Orban (3)            
Upamecano (3) , 
Halstenberg (3) - 
Kampl (2,5) , 
Demme (3,5) - 
Sabitzer (3,5) , 
Forsberg (3,5)    
Y. Poulsen (4) , 
Ti. Werner (3)    

Einwechslungen:
74. Augustin     für Ti. Werner
77. Laimer für Mukiele
89. Ilsanker für Forsberg

Trainer:
Rangnick
VfB Stuttgart
Aufstellung:
Zieler (4) - 
Maffeo (4,5)    
Baumgartl (3)    
Pavard (3,5) , 
Sosa (4) - 
Aogo (4) - 
Ascacibar (3,5) , 
Gentner (3,5)    
Akolo (5)    
Er. Thommy (5)    
Gomez (4,5)    

Einwechslungen:
54. Gonzalez (4,5)     für Akolo
54. Badstuber (4,5) für Maffeo
78. Donis für Er. Thommy

Trainer:
Korkut

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Orban (45. + 1, Linksschuss, Kampl)
2:0
Augustin (80., Rechtsschuss, Halstenberg)
Gelbe Karten
Leipzig:
Orban
(1. Gelbe Karte)
,
Mukiele
(2.)
Stuttgart:
Baumgartl
(1. Gelbe Karte)
,
Gonzalez
(1.)
,
Gomez
(2.)

Spieldaten

RB Leipzig       VfB Stuttgart
Tore 2 : 0 Tore
 
Torschüsse 18 : 9 Torschüsse
 
gespielte Pässe 404 : 511 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 312 : 406 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 92 : 105 Fehlpässe
 
Passquote 77% : 79% Passquote
 
Ballbesitz 45% : 55% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 52% : 48% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 12 : 9 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 9 : 11 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 4 Abseits
 
Ecken 4 : 2 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 7. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
6
3x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Bayer 04 Leverkusen
5
2x
 
3.
Müller, Florian
Müller, Florian
1. FSV Mainz 05
6
2x
 
4.
Bredlow, Fabian
Bredlow, Fabian
1. FC Nürnberg
7
2x
 
Gulacsi, Peter
Gulacsi, Peter
RB Leipzig
7
2x
+ 5 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
26.09.2018 20:30 Uhr
Zuschauer:
32187
Spielnote:  3,5
ein ordentliches, aber kein hochklassiges Spiel, das recht einseitig verlief.
Chancenverhältnis:
9:1
Eckenverhältnis:
4:2
Schiedsrichter:
Robert Schröder (Hannover)   Note 3
ansprechendes Bundesliga-Debüt; korrekt, Werners Tor wegen Abseits nicht zu geben (58.); Gelb gegen Orban war zu hart, zudem stand Gomez bei seiner Chance im Abseits (37.).
Spieler des Spiels:
Kevin Kampl
Eroberte Bälle und sorgte mit seinen Schüssen aus dem Rückraum immer wieder für Gefahr: Kevin Kampl spielte nicht fehlerfrei, setzte aber in beide Richtungen Akzente.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine