Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
FC Schalke 04

FC Schalke 04

1
:
2

Halbzeitstand
0:1
Borussia Dortmund

Borussia Dortmund


FC SCHALKE 04
BORUSSIA DORTMUND
15.
30.
45.





60.
75.
90.











Schalke offensiv über weite Strecken harmlos

Derbyheld Sancho setzt eine neue Bestmarke

Dortmund hat das Derby beim Rivalen Schalke mit 2:1 gewonnen. Die Schwarz-Gelben waren über 90 Minuten gesehen die gefährlichere Mannschaft, fingen sich aber durch einen Elfmeter den Ausgleich. Ein 18-jähriger Engländer, der zum jüngsten Torschützen der Borussia im Derby wurde, brachte sein Team wieder auf die Siegerstraße.

Großer Jubel: Thomas Delaney (Nummer 6) brachte Dortmund in Führung.
Großer Jubel: Thomas Delaney (Nummer 6) brachte Dortmund in Führung.
© imagoZoomansicht

Schalkes Trainer Domenico Tedesco tauschte nach dem 1:1 bei der TSG Hoffenheim zweimal: Harit und McKennie begannen für Serdar (Bank) und Wright (nicht im Kader).

Auch BVB-Coach Lucien Favre wechselte im Vergleich zum 2:0-Heimerfolg gegen Freiburg doppelt: Akanji und Paco Alcacer starteten für Zagadou (Fuß gestaucht) und Götze (Bank).

Reus findet Delaney - 1:0

Die Dortmunder begannen sehr forsch, Hakimi sendete einen ersten Warnschuss (3.). In der siebten Minuten belohnte sich Schwarz-Gelb für den guten Start: Reus brachte einen Freistoß in die Mitte, Delaney war schneller als Sané und köpfte aus kurzer Distanz ein. Es war das erste Saisontor für den Neuzugang aus Bremen. Die Borussen machten weiter Druck und agierten offensiv sehr variabel - Bruun Larsen, Reus und Sancho wechselten immer wieder die Positionen. Der im ersten Durchgang eher unauffällige Alcacer hätte beinahe auf 2:0 gestellt, sein Schlenzer verfehlte das Tor der Gastgeber nur knapp (19.).

Nach etwa 25 Minuten wurde Königsblau aktiver und bekam die BVB-Offensive besser in den Griff. Burgstaller ergab sich per Zufall eine große Chance, er scheiterte jedoch aus kurzer Distanz an Dortmunds Keeper Bürki (28.). Allerdings beging der Angreifer vorher ein klares Handspiel, ein Treffer wäre wohl zurückgenommen worden. Das war die einzige Torchance der Knappen im ersten Durchgang. Für Burgstaller war kurz später Schluss, er konnte verletzungsbedingt nicht weitermachen - Tedesco brachte Abwehrspieler Mendyl für den Offensivmann (36.). Vor beiden Toren tat sich vor dem Seitenwechsel nicht mehr viel, Reus' Distanzschuss blieb harmlos. Somit ging es mit der verdienten Führung der Gäste in die Kabinen.

Videobeweis: Elfmeter für Schalke

Nach der Pause tat Schalke zunächst etwas mehr für das Spiel, der Distanzschuss des eingewechselten Serdar blieb jedoch harmlos (57.). In der 58. Minute ging Harit nach einem Zweikampf mit Reus im Strafraum zu Boden. Schiedsrichter Daniel Siebert ließ zunächst weiterlaufen, sah sich die Szene nach einem Hinweis aus Köln aber am Spielfeldrand noch einmal an. Anschließend zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Caligiuri nahm sich der Sache an und verwandelte sicher (61.).

Schalke passiv, Sancho schiebt ein

Es war anschließend ein völlig offenes Spiel, beide Teams wollten den Sieg. Und plötzlich führte der BVB wieder: Sancho spielte einen einfachen Doppelpass mit Guerreiro und war links im Strafraum frei durch. Nastasic spekulierte auf das Zuspiel in die Mitte und blieb weg. Der Engländer schob cool ins rechte Eck ein (74.). Damit ist Sancho nun der jüngste BVB-Torschütze im Derby. Der erste überhaupt, der im Alter von 18 Jahren gegen Schalke traf. Die Borussen hätten fünf Minuten nach der erneuten Führung beinahe alles klargemacht, aber S04-Keeper Fährmann war gegen Reus und Sancho auf dem Posten (79.).

In der Endphase hatte Schwarz-Gelb alles im Griff. Die Gastgeber versuchten es zwar, allerdings fehlten die Ideen. Guerreiro hatte das 3:1 auf dem Fuß, sein Abschluss klatschte an den Pfosten (85.). Am Ende war es egal, denn Dortmund brachte das 2:1 über die Zeit und verlor auch im 14. Ligaspiel nicht (11/3/0).

Für Schalke war es natürlich ein Rückschlag, der Rückstand auf den Rivalen wuchs bis auf 22 Punkte an. Weiter geht es bereits am Dienstag (18.55 Uhr) in der Champions League gegen Lokomotive Moskau. Dortmund ist ebenfalls in der europäischen Königsklasse gefordert und tritt am Dienstag (21 Uhr) in Monaco an.

Bundesliga, 2018/19, 14. Spieltag
FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 1:2
FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 1:2
Gelöste Stimmung

Bei BVB-Coach Lucien Favre ist vor dem Derby auf Schalke keine Anspannung zu erkennen.
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

FC Schalke 04
Aufstellung:
Fährmann (2,5)    
D. Caligiuri (3,5)    
S. Sané (4)    
Nastasic (4)    
Oczipka (3)        
Rudy (5)    
Schöpf (5) , 
Harit (3) - 
Bentaleb (5)    
G. Burgstaller (4)    

Einwechslungen:
36. Mendyl (5) für G. Burgstaller
55. S. Serdar (4) für Bentaleb
76. Konoplyanka für Oczipka

Trainer:
Tedesco
Borussia Dortmund
Aufstellung:
Bürki (2,5) - 
Piszczek (3,5)    
Akanji (2,5) , 
Diallo (3) , 
Hakimi (3,5)    
Witsel (4) , 
Delaney (2,5)    
Sancho (2,5)        
Reus (4)        
Bruun Larsen (4,5)    
Paco Alcacer (5)    

Einwechslungen:
61. Guerreiro für Bruun Larsen
77. M. Götze für Paco Alcacer
89. C. Pulisic für Sancho

Trainer:
Favre

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Delaney (7., Kopfball, Reus)
1:1
D. Caligiuri (61., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Harit)
1:2
Sancho (74., Rechtsschuss, Guerreiro)
Gelbe Karten
Schalke:
Oczipka
(1. Gelbe Karte)
,
S. Sané
(4.)
,
Nastasic
(5., gesperrt)
,
Rudy
(2.)
Dortmund:
Piszczek
(2. Gelbe Karte)
,
Hakimi
(2.)
,
Reus
(2.)

Spieldaten

FC Schalke 04       Borussia Dortmund
Tore 1 : 2 Tore
 
Torschüsse 6 : 9 Torschüsse
 
gespielte Pässe 432 : 494 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 367 : 420 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 65 : 74 Fehlpässe
 
Passquote 85% : 85% Passquote
 
Ballbesitz 47% : 53% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 47% : 53% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 15 : 10 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 9 : 12 Gefoult worden
 
Abseits 1 : 1 Abseits
 
Ecken 3 : 1 Ecken
 

Spielinfo

Anstoß:
08.12.2018 15:30 Uhr
Zuschauer:
61767 (ausverkauft)
Spielnote:  4,5
lebte von der Intensität, aber nicht von fußballerischer Kultur. Keine Partie für die Geschichtsbücher.
Chancenverhältnis:
2:5
Eckenverhältnis:
3:1
Schiedsrichter:
Daniel Siebert (Berlin)   Note 4
richtig, Witsels Handspiel im Strafraum (11.) nicht zu sanktionieren. Ebenfalls korrekt, nach Foul von Reus an Harit den Elfmeter für Schalke zu geben. Darüber hinaus aber in vielen Szenen nicht wirklich souverän und überfordert, unnötiges Brimborium nach der Elfmeter-Entscheidung.
Spieler des Spiels:
Thomas Delaney
Für Fußball mit dieser physischen Note ist Thomas Delaney mit seiner Robustheit prädestiniert; wühlte sich ins Geschehen und steuerte seinen ersten Treffer als BVB-Profi bei.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine