Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.08.2018, 16:40

Kaiserslautern: Özdemir ersetzt Hainault

Frontzeck hofft auf "ergebnistechnische" Verbesserung

Zum Abschluss der englischen Woche muss der 1. FC Kaiserslautern den schweren Gang zum Halleschen FC antreten, die Reise nahmen die Pfälzer bereits am Donnerstag in Angriff. Nicht mit an Bord war André Hainault, dessen Nase weiterhin Rätsel aufgibt. FCK-Coach Michael Frontzeck hofft auf ein ergebnistechnisch besseres Resultat als zuletzt.

Michael Frontzeck
Kaiserslauterns Coach Michael Frontzeck reist mit seinem Team frühzeitig nach Halle an.
© imagoZoomansicht

Michael Frontzeck war in seiner aktiven Karriere ein Verteidiger, er kam über den Kampf. Kaiserslauterns Coach hat deshalb auch seine Erfahrungen mit Verletzungen: "Wenn du über 30 Jahre alt bist und Innenverteidiger spielst, ist die Nase eben hin und wieder zur Seite gebogen", sagte der FCK-Trainer in Richtung André Hainault. Der 32-Jährige musste am Dienstagabend beim 1:2 gegen Preußen Münster in der 72. Minute gegen Özgür Özdemir ausgewechselt werden.

Hainault hatte zuvor in einem Zweikampf den Ellenbogen von Münsters Rufat Dadashov abbekommen. Dabei zog sich der Lauterer einen Nasenbeinbruch zu. Die Verletzung wird nach Angaben des Vereins konservativ behandelt, eine Operation ist nicht vorgesehen. Hainault soll somit bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen - voraussichtlich allerdings mit Gesichtsmaske.

Özdemir beginnt in Halle, Gottwalt auf der Bank

Am Samstag beim Halleschen FC (14 Uhr, LIVE! auf kicker.de) wird Hainault aber sicher ausfallen, für ihn beginnt der gegen Münster eingewechselte Özdemir, bestätigte Frontzeck. Den freien Platz nimmt Nachwuchsverteidiger Lukas Gottwalt ein, der 20-Jährige wird auf der Bank sitzen.

Bereits am Donnerstag machte sich der FCK auf den Weg nach Halle. "Das wird eine lange Fahrt von fast 500 Kilometern, aber wir sind dann auch 24 Stunden vorher da, können dort nochmals trainieren", begründete Frontzeck die frühe Anreise. Die letzten Trainingseinheiten in Sachsen-Anhalt werden dann auch über die Startaufstellung entscheiden. Trotz der drei Spiele binnen einer Woche bei hochsommerlichen Temperaturen sieht Frontzeck bei seinen Spielern noch keine physischen Defizite. "Kräftemäßig hat die Mannschaft das gut weggesteckt", sagte Frontzeck.

Frontzeck hofft auf "ergebnistechnische" Verbesserung

Der Rückweg soll dann mit drei Punkten im Gepäck angetreten werden. "Ich hoffe, dass wir in Halle auch ergebnistechnisch wieder besser abschneiden", sagte Frontzeck, der die letzten beiden sieglosen Partien bei der SG Sonnenhof Großaspach (1:1) und das 1:2 gegen Preußen Münster "analysiert und abgehakt" hat. Gefallen habe ihm, dass sein Team in keinem der beiden Partien "am Ende weggebrochen" sei. Trotzdem steht nur ein Punkt aus zwei Spielen. Ein Erfolgserlebnis zum Abschluss der englischen Woche ist also dringend nötig, um aufkommende Unruhe im Keim zu ersticken.

jer

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hainault

Vorname:André
Nachname:Hainault
Nation: Kanada
Verein:1. FC Kaiserslautern
Geboren am:17.06.1986

weitere Infos zu Frontzeck

Vorname:Michael
Nachname:Frontzeck
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine