Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern

1
:
1

Halbzeitstand
1:0
FSV Zwickau

FSV Zwickau


1. FC KAISERSLAUTERN
FSV ZWICKAU
15.
30.
45.





60.
75.
90.







Wie im Hinspiel teilt der FCK mit Zwickau die Punkte

König bringt inkonsequenten FCK spät um den Lohn

Lange Zeit deutete vieles auf einen Heimsieg des 1. FC Kaiserslautern hin, in der Nachspielzeit standen die Roten Teufel ihrem Sieg selbst im Weg. Mit 1:1 teilt der FCK trotz klarem Chancenplus die Punkte mit dem FSV Zwickau.

Entführte in der Nachspielzeit einen Punkt aus Kaiserslautern: Zwickaus Ronny König (r.).
© imagoZoomansicht

Lautern-Coach Sascha Hildmann nahm nach dem 1:0-Sieg in Karlsruhe eine Änderung an seiner Anfangsformation vor: Der gelbgesperrte Hemlein wurde auf der rechten Außenbahn durch Jonjic ersetzt.

Zwickaus Trainer Joe Enochs wechselte nach dem 2:0-Sieg gegen Jena ebenfalls einmal Personal: Für Lauberbach (Bank) startete Lange.

Nach beidseitig verhaltenen Anfangsminuten entwickelten die Zwickauer Gäste mehr und mehr Vorwärtsdrang, konnten aus Flanken und Standards aber keinen nennenswerten Profit schlagen. Nach und nach gewannen auch die Roten Teufel mehr Sicherheit im eigenen Spiel, mit einmaliger Ausnahme von Schlussmann Grill, der nach einer Ecke beinahe den Zwickauer Führungstreffer auflegte - Jonjic konnte klären (18.). Jonjic war es auch, der nach einem Dribbling auf dem rechten Flügel für Schad durchsteckte. Dieser nahm den Kopf hoch und bediente in der Mitte den ziemlich frei stehenden Kühlwetter, der aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste - 1:0 (23.).

Brinkies gegen Sternberg und Löhmannsröben

Eine Führung, die zu diesem Zeitpunkt ein wenig aus dem Nichts kam. Der FSV präsentierte sich so in der Folge ein wenig aus dem Konzept gebracht, die Hildmann-Elf wurde indes selbstbewusster. Sickinger verpasste nach einer Ecke eine gute Gelegenheit auf den zweiten Treffer (30.), den Sternberg in der Nachspielzeit aus elf Metern vergab. Nachdem Wachsmuth ohne größere Not Kraus strafstoßreif gefoult hatte, scheiterte Lauterns Außenbahnspieler vom Punkt am stark reagierenden Brinkies, der auch den Nachschuss von Löhmannsröben entschärfte (45.+1).

Dank seines Torhüters nach den ersten 45 Minuten noch glimpflich davongekommen, war der FSV nach Wiederbeginn umso griffiger und dynamischer. Aber auch die Hausherren präsentierten sich zeitnah wieder auf Betriebstemperatur - und wollten mit ihrem zweiten Treffer für die Vorentscheidung sorgen. Einen gefährlichen Sternberg-Freistoß bereinigte Lange (55.), drei Zeigerumdrehungen später enteilte Schlitzohr Jonjic mehreren Gegenspielern und setzte das Kunstleder aus spitzem Winkel an die Latte (58.).

Grill patzt - König sagt Danke

Der aktive Torschütze Kühlwetter stand in der Folge im Fokus. Er verpasste aus 14 Metern das kurze Eck (61.) und scheiterte - nachdem der eingewechselte Zwickauer Gaines mit seinem 20-Meter-Schlenzer das lange Eck denkbar knapp verpasste (65.) - wie Jonjic am Gebälk: Der ebenso eingewechselte Thiele hatte nach einem Lauf auf die Grundlinie zurückgelegt, Kühlwetter hatte Brinkies, nicht aber das Torgestänge überwunden (70.). Die Roten Teufel machten den Deckel nicht drauf, Zwickau fiel lange nichts ein. Es bedurfte einer guten Freistoßposition in der Nachspielzeit, damit die Gäste - wie schon im Hinspiel - zu einem unverhofften Punktgewinn kamen: Grill wehrte die Kugel vor die Füße von Gaul ab, über den sie zu König kam, der aus wenigen Metern zum für Kaiserslautern enttäuschenden 1:1 einschoss (90.+2).

Und wie geht es für beide Klubs weiter? Der 1. FCK gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) bei Fortuna Köln. Der FSV empfängt zur selben Zeit Lotte.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Kaiserslautern
Aufstellung:
Grill (4,5) - 
K. Kraus (3) , 
Sickinger (3,5) , 
Hainault (3,5)    
Schad (3) , 
Löhmannsröben (2,5) , 
Fechner (4) , 
Sternberg (4,5)    
Jonjic (2,5) , 
Kühlwetter (2,5)        
Pick (4)    

Einwechslungen:
67. T. Thiele für Pick
81. Gottwalt für Kühlwetter
86. Zuck für Sternberg


Trainer:
Hildmann
FSV Zwickau
Aufstellung:
Brinkies (2,5) - 
Antonitsch (3,5) , 
Wachsmuth (4,5)        
Gaul (4) , 
Lange (3,5)    
Reinhardt (4) , 
Frick (4)        
Schröter (4,5) , 
Könnecke (4,5)    
Miatke (4)    
König (3)    

Einwechslungen:
40. K. Hoffmann (3,5) für Frick
63. McKinze Gaines II für Miatke
75. Bonga für Könnecke

Trainer:
Enochs

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kühlwetter (23., Linksschuss, Schad)
1:1
König (90. + 2, Linksschuss, Gaul)
Gelbe Karten
K'lautern:
-
Zwickau:
Frick
(10. Gelbe Karte)
,
Wachsmuth
(4.)
,
Lange
(4.)

Besondere Vorkommnisse
Brinkies hält Foulelfmeter von Sternberg (45. + 1)

Spielinfo

Anstoß:
24.02.2019 13:00 Uhr
Zuschauer:
19545
Schiedsrichter:
Daniel Schlager (Hügelsheim)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine