Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.12.2018, 13:33

Torwart verlässt Hannover 96

Tschauner: Neuer Anlauf in Ingolstadt

In den letzten Tagen hatte es sich schon angedeutet, nun ist der Wechsel von Torhüter Philipp Tschauner von Hannover 96 zum FC Ingolstadt perfekt. Der FCI hat am Sonntag den Transfer offiziell vermeldet. Tschauner kommt zunächst auf Leihbasis zu den Schanzern.

Philipp Tschauner
Greift künftig für Ingolstadt zu: Torwart Philipp Tschauner.
© imagoZoomansicht

33 Bundesliga-Spiele hat Tschauner bislang in seiner Vita stehen, eine Partie für 1860 München, 32 für Hannover. Dort war er in der vergangenen Saison die Nummer eins und durfte 31-Mal das Gehäuse der Niedersachsen hüten. Noch vor der laufenden Spielzeit verlor Tschauner aber nicht nur die Spielführerbinde, sondern auch seinen Nummer-eins-Status bei den Roten. Trainer André Breitenreiter vertraute Michael Esser, nur beim 1:3 auf Schalke und beim 0:2 gegen Wolfsburg im Pokal durfte Tschauner ran.

Diese unbefriedigende Situation wird sich für den 33-Jährigen nun ändern - aber nicht bei 96. Für Tschauner geht es in Ingolstadt weiter. Dort soll der Schlussmann mit seiner Erfahrung den Schanzern helfen, den Klassenerhalt zu schaffen. Immerhin hat Tschauner neben seinen 33 Bundesliga- auch 185 Zweitligaspiele für 1860, St. Pauli und Hannover absolviert.

Mit den Erfahrungen und Leader-Qualitäten von Philipp Tschauner auf und neben dem Platz sehen wir uns auf der Torwart-Position gut gerüstet für unser großes Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen.Geschäftsführer Sport und Kommunikation Harald Gärtner

"Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Defensivverbund für den restlichen Saisonverlauf deutlich zu stärken. In der bisherigen Spielzeit haben wir zu viele Gegentore bekommen, um konstant zu punkten. Mit den Erfahrungen und Leader-Qualitäten von Philipp Tschauner auf und neben dem Platz sehen wir uns auf der Torwart-Position gut gerüstet für unser großes Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen", erklärte Geschäftsführer Sport und Kommunikation Harald Gärtner auf der Internetseite des Vereins.

"Ich bin froh, dass der Wechsel frühzeitig geklappt hat und ich die gesamte Vorbereitung mitmachen kann. Mit meiner Erfahrung will ich dem Team so schnell wie möglich helfen und Stabilität geben, damit wir gemeinsam am Ende der Saison den Klassenerhalt sichern!", sagte Tschauner.

Vier Torhüter

In Ingolstadt tritt Tschauner in Konkurrenz zu gleich drei Torhütern: Marco Knaller startete unter Stefan Leitl als Nummer eins in die Saison. Nachdem Alexander Nouri von Leitl übernommen hatte absolvierte er noch drei seiner insgesamt neun Spiele. Philipp Heerwagen stand dann von Spieltag 10 bis 14 fünfmal im Tor des FCI, ehe Fabijan Buntic den Vorzug bekam. Der rutschte nach der Beurlaubung von Nouri unter Interimscoach Roberto Pätzold ins Team, blieb auch unter dem neuen Trainer Jens Keller im Tor und hat so vier Spiele bestritten.

nik

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Tschauner

Vorname:Philipp
Nachname:Tschauner
Nation: Deutschland
Verein:FC Ingolstadt 04
Geboren am:03.11.1985


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine