Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.03.2019, 17:21

Erkältungswelle, Rücken und allergischer Schock

Köln kränkelt: Anfang fehlt ein halbes Dutzend Spieler

Der 1. FC Köln beklagt vor dem Gastspiel beim MSV Duisburg Personalprobleme. Nicht nur, dass eine Erkältungswelle ein Quartett heimgesucht hat, vielmehr laboriert Keeper Timo Horn an Rückenproblemen, und auch Marcel Risse musste nach seinem am Montag erlittenen allergischen Schock weiterhin kürzertreten. In puncto Aufstellung ließ sich Coach Markus Anfang trotz der drohenden Ausfälle nicht wirklich in die Karten schauen.

Markus Anfang
Hat diverse Ausfälle zu beklagen: Kölns Trainer Markus Anfang.
© imagoZoomansicht

"Die Erkältung geht ein bisschen rum", wurde Trainer Markus Anfang im Anschluss an das Mittwochstraining auf der vereinseigenen Website zitiert. Top-Torjäger Simon Terodde plagt eine Mandelentzündung - ein Einsatz am Sonntag beim MSV Duisburg (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gestaltet sich als durchaus unrealistisch. Auch Dominick Drexler und Rafael Czichos ("Es ist schwer abzuschätzen, ob es bis Sonntag reicht") fehlten krankheitsbedingt, zudem laboriert auch Jonas Hector an einer Erkältung: "Jonas war heute Morgen da, er hat alles ein bisschen zu", so Anfang, der allerdings auf eine baldige Genesung seines Kapitäns hofft.

Horn und Risse werden wohl fit

Vorsichtig optimistisch äußerte sich der Coach zu Schlussmann Horn und Risse. Letztgenannter hatte am Vortag nach dem Mittagessen einen allergischen Schock erlitten, könne aber, "wenn alles normal läuft, am Donnerstag wieder ins Training einsteigen". Die Mittwochseinheit kam für den 29-Jährigen noch zu früh - stattdessen "wird er heute nochmal durchgecheckt. Wir schauen dann, wie die Ergebnisse sind."

Wir müssen nicht zwangsläufig mit zwei Stürmern permanent durchspielen.Markus Anfang

Den drohenden Ausfall von Terodde sieht Anfang indes relativ entspannt - schließlich befindet sich der ehemalige Kieler Coach in der luxuriösen Position, den 26-Tore-Mann nahezu adäquat durch Jhon Cordoba (zwölf Treffer) oder Winter-Neuzugang Anthony Modeste (vier Tore) zu ersetzen. Auch an eine explizite taktische Ausrichtung sehe sich Anfang nicht gebunden. Vielmehr könnte er "es unterschiedlich aufbauen", man müsse nicht zwangsläufig "mit zwei Stürmern permanent durchspielen".

Cordoba/Modeste - oder eine ganz andere Lösung?

Zwar harmonierte auch das Duo Modeste/Cordoba beispielsweise beim 2:1 in Ingolstadt, aber auch ein Ein-Mann-Sturm mit einem zusätzlichen Mittelfeldakteur ("Wie wir es in der Vorbereitung gemacht haben") wäre denkbar. Wer beim Effzeh am Sonntag auch immer von Beginn an aufläuft, oder das Krankenbett hütet - die Spieler eint wohl ein Gedanke: Wiedergutmachung für das Hinspiel.

Am 9. Spieltag gastierten die Zebras in Köln, gerade hatte Torsten Lieberknecht den geschassten Ilia Gruev auf der MSV-Bank als Trainer abgelöst. Duisburg, mit lediglich zwei Punkten aus den ersten acht Saisonspielen galt als krasser Außenseiter gegen den Tabellenführer (19 Punkte), gewann jedoch mit 2:1 und entführte drei Zähler aus dem Rhein-Energie-Stadion.

kög

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

2. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
11. FC Köln64:3151
 
2Hamburger SV38:2950
 
31. FC Union Berlin42:2347
 
4FC St. Pauli38:4043
 
5Holstein Kiel51:3742
 
61. FC Heidenheim40:3242
 
7SC Paderborn 0758:4041
 
8Jahn Regensburg38:3837
 
9VfL Bochum37:3934
 
10Arminia Bielefeld38:4134
 
11Erzgebirge Aue33:3532
 
12SV Darmstadt 9837:4532
 
13SpVgg Greuther Fürth26:4132
 
14Dynamo Dresden29:3828
 
15SV Sandhausen29:3823
 
161. FC Magdeburg28:4123
 
17MSV Duisburg24:4221
 
18FC Ingolstadt 0425:4519

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine