Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
VfL Bochum

VfL Bochum

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
SV Sandhausen

SV Sandhausen


VFL BOCHUM
SV SANDHAUSEN
15.
30.
45.
60.
75.
90.







Bochum betreibt Wiedergutmachung für Pokal-Aus

Tesche trifft zum Sieg - SVS weiter punktlos

Der VfL Bochum hat vor eigenem Publikum Wiedergutmachung für das Pokal-Aus bei Regionalligist Weiche Flensburg betrieben und den SV Sandhausen in der 2. Liga mit 1:0 geschlagen. Gegen offensiv harmlose Kurpfälzer reichte der Dutt-Elf am Freitagabend ein Abstaubertreffer von Robert Tesche zu einem knappen, aber verdienten Erfolg. Sandhausen bleibt durch die Niederlage bei null Punkten stehen.

Harter Kampf: Bochum mit Lukas Hinterseer (li.) setzte sich knapp gegen Sandhausen mit Philipp Klingmann durch.
Harter Kampf: Bochum mit Lukas Hinterseer (li.) setzte sich knapp gegen Sandhausen mit Philipp Klingmann durch.
© imagoZoomansicht

VfL-Coach Robin Dutt veränderte seine Startelf im Vergleich zum Ausscheiden im Pokal bei Weiche Flensburg auf vier Positionen: Für Dornebusch, Perthel, Janelt und Ganvoula (alle Bank) begannen Riemann, Danilo, Tesche sowie Kruse, der nach der Geburt seines Sohnes wieder zur Verfügung stand.

Sandhausens Trainer Kenan Kocak sah nach dem souveränen 6:0 im Pokal in Oberhausen keinen Grund, etwas an seiner Startelf zu ändern. Das bedeutete auch: Lomb erhielt im Tor den Vorzug vor Schuhen, der die ersten beiden Ligapartien für den SVS absolviert hatte.

Chancenarme erste Hälfte: Lomb beim Zweitligadebüt nur sporadisch gefordert

Bei seinem ersten Zweitligaspiel wurde Lomb in einer chancenarmen ersten Hälfte lange Zeit kaum gefordert. Der VfL hatte zwar mehr Spielanteile und durch einen Pantovic-Freistoß (12.) sowie einen Kruse-Schlenzer (31.) die ersten nennenswerten Abschlüsse, entwickelte aus dem klaren Plus an Ballbesitz aber aufgrund zahlreicher Unzulänglichkeiten im vorderen Drittel kaum Torgefahr. Sandhausen verteidigte konzentriert, brachte nach Balleroberung aber keine Geschwindigkeit in die Gegenangriffe, die beinahe ausnahmslos verpufften.

Die erste Möglichkeit, sich auszuzeichnen, erhielt Lomb nach 37 Minuten, als er einen Kopfball von Hinterseer gegen die eigene Laufrichtung parieren konnte und seiner offensiv völlig harmlosen Elf somit zumindest das torlose Unentschieden zum Halbzeitpfiff festhielt.

Tesche staubt ab - Behrens trifft nur die Latte

Im zweiten Durchgang nahm die Partie dann deutlich an Schwung auf. Hinterseer traf mit einem strammen Schuss nur die Latte (46.), auch der SVS verzeichnete durch Müller seinen ersten gefährlichen Abschluss (50.). Debütant Lomb indes parierte gegen einen Kopfball von Pantovic (53.) - war dann aber nach der anschließenden Ecke machtlos: Den zunächst abgewehrten Standard machte Pantovic mit einer gefühlvollen Flanke nochmal scharf. Den anschließenden Abschluss von Hinterseer fälschten Kister und Karl vor die Füße von Tesche ab, der aus kürzester Distanz nur noch einschieben musste (54.).

Kocak reagierte auf den Rückstand und brachte in Gouaida und Wooten zwei Offensivkräfte. Sein Team übernahm daraufhin die Initiative und kam zu Abschlüssen, sowohl ein Kopfball von Kister (63.) als auch eine Direktabnahme von Wooten (71.) wurden aber nicht gefährlich genug. In der Schlussminute wäre den Kurpfälzern aber beinahe noch der Lucky Punch zum ersten Punktgewinn gelungen: Nach einer Kopfballvorlage des aufgerückten Kister traf Behrens jedoch nur die Querlatte (90.).

Sandhausen muss somit hoffen, am kommenden Wochenende gegen Union Berlin (Sonntag, 13.30 Uhr) die ersten Punkte der Saison einzufahren, Bochum tritt bereits am Freitag (18.30 Uhr) in Paderborn an.

kicker-Bundesliga Sonderheft
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Bochum
Aufstellung:
Riemann (3) - 
Celozzi (3,5)    
Hoogland (3) , 
Leitsch (3,5) , 
Danilo (2,5)    
Losilla (2) , 
Tesche (3,5)    
R. Kruse (3)    
Pantovic (4) , 
Weilandt (5)    

Einwechslungen:
68. Gyamerah für R. Kruse
76. Janelt für Weilandt
85. Perthel für Danilo

Trainer:
Dutt
SV Sandhausen
Aufstellung:
Lomb (2,5) - 
Klingmann (4) , 
Kister (5) , 
Karl (5) , 
Paqarada (4,5) - 
Linsmayer (4,5)        
Zenga (4)    
P. Förster (4) , 
F. Müller (4,5)    
K. Behrens (5,5) , 

Einwechslungen:
46. M. Jansen (4,5) für Linsmayer
59. Gouaida (4,5) für F. Müller
65. Wooten für Zenga

Trainer:
Kocak

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Tesche (54., Linksschuss, Hinterseer)

Spieldaten

VfL Bochum       SV Sandhausen
Tore 1 : 0 Tore
 
Torschüsse 15 : 10 Torschüsse
 
gespielte Pässe 527 : 350 gespielte Pässe
 
angekommene Pässe 412 : 245 angekommene Pässe
 
Fehlpässe 115 : 105 Fehlpässe
 
Passquote 78% : 70% Passquote
 
Ballbesitz 60% : 40% Ballbesitz
 
Zweikampfquote 47% : 53% Zweikampfquote
 
Foul/Hand gespielt 8 : 13 Foul/Hand gespielt
 
Gefoult worden 12 : 7 Gefoult worden
 
Abseits 3 : 1 Abseits
 
Ecken 7 : 5 Ecken
 
- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 13. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
Hamburger SV
13
8x
 
2.
Riemann, Manuel
Riemann, Manuel
VfL Bochum
13
6x
 
Gikiewicz, Rafal
Gikiewicz, Rafal
1. FC Union Berlin
13
6x
 
4.
Lomb, Niklas
Lomb, Niklas
SV Sandhausen
11
4x
 
5.
Heuer Fernandes, Daniel
Heuer Fernandes, Daniel
SV Darmstadt 98
13
4x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

Spielinfo

Anstoß:
24.08.2018 18:30 Uhr
Zuschauer:
13821
Spielnote:  4
ein Spiel auf niedrigem Niveau, in dem die Gastgeber erst aus ihrer Dominanz zu wenig machten und dann auch noch zittern mussten.
Chancenverhältnis:
6:2
Eckenverhältnis:
7:5
Schiedsrichter:
Patrick Alt (Heusweiler)   Note 1,5
leitete die faire Partie komplett unauffällig und leistete sich keinen Fehler. Nicht auf Notbremse von Kister an Kruse zu entscheiden, war korrekt (28.).
Spieler des Spiels:
Anthony Losilla
verlieh dem VfL im Mittelfeld Sicherheit und leitete die wenigen gefährlichen Aktionen der Bochumer ein.

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine