Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.10.2017, 08:44

Vor dem Grand Prix von Malaysia

Neue Motorenteile für Vettels Ferrari: 20 Plätze Strafe

Für neue Teile an seinem Ferrari kassiert Sebastian Vettel eine Strafversetzung um 20 Plätze. Nach dem verpatzten Training in Sepang kann er das verschmerzen.

Sebastian Vettel im Ferrari
Neue Teile gab es für Sebastian Vettels Ferrari.
© imagoZoomansicht

Nach seiner missratenen Qualifikation für den Grand Prix von Malaysia nutzt Sebastian Vettel diese Gelegenheit für neue Bauteile an seinem Ferrari. Unter anderem wurde an dem Dienstwagen des Hessen vor dem Formel-1-Rennen am Sonntag ein fünfter Turbo eingesetzt. Insgesamt erhält Vettel eine Strafversetzung von 20 Plätzen.

Da der 30-Jährige ohnehin Letzter nach der Qualifikation war, kann er diese Sanktionierung verschmerzen. In der Formel 1 darf nur eine reglementierte Anzahl verschiedener Bauteile in den Wagen ohne Strafe eingesetzt werden. In der Qualifikation hatte Vettel keine gezeitete Runde, da sein Ferrari-Motor Probleme machte.

dpa

 

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
01:15 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 
01:45 SKYS2 Handball: DKB Bundesliga
 
02:15 SDTV Beijing Sinobo Guoan - Guangzhou Evergrande
 
03:00 SKYBU Fußball: 2. Bundesliga
 
03:15 SKYS1 Fußball: UEFA Europa League
 

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: An die GoProlerin von: bolz_platz_kind - 27.04.18, 01:03 - 0 mal gelesen
Re (4): Alles reine Nervensache ! von: opih75 - 27.04.18, 00:56 - 4 mal gelesen
Re (3): 1:1 von: ChiliSzabo - 27.04.18, 00:46 - 7 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine