Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.11.2018, 09:17

NHL: Nashvilles Sissons mit Hattrick gegen Colorado

Oshie: Zweimal verletzt, dann später Siegtreffer

Mit den Washington Capitals (2018) und den Pittsburgh Penguins (2016 und 2017) trafen sich zwei Metropolitan-Division-Rivalen, die den Stanley-Cup in den letzten drei Jahren gewinnen konnten. Dabei schrieb Caps-Stürmer T.J. Oshie eine kuriose Geschichte mit Happy End. Das Duell der Central-Division-Teams zwischen den Colorado Avalanche und Nashville Predators entschieden die Preds dank eines Hattricks von Colton Sissons für sich. In der Pacific Division schlugen außerdem die Anaheim Ducks die Calgary Flames.

Oshie erst unzerstörbar, dann unwiderstehlich

T.J. Oshie
"Mein Gesicht ist ein bisschen mitgenommen": Washingtons Matchwinner T.J. Oshie (M.).
© imagoZoomansicht

Eishockey schreibt manchmal kuriose Geschichten. So auch in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der US-Hauptstadt. In der Hauptrolle: Washingtons Stürmer T.J. Oshie. Der 31-Jährige wurde nach groben Fouls zweimal aus dem Spiel genommen: Im ersten Drittel landete der Schläger von Penguins-Verteidiger Olli Määttä knapp neben dem Auge und sorgte für eine Platzwunde, die mit zwei Stichen genäht werden musste. Im dritten Durchgang kassierte Oshie einen Check gegen den Kopf von Pittsburghs Center Evgeni Malkin. Während der Übeltäter mit einer Matchstrafe zum Duschen geschickt wurde, wurde Oshie in der Kabine auf eine Gehirnerschütterung getestet, kehrte wenig später zurück und markierte in seinem zweiten Wechsel nach dem zweiten Comeback an diesem Abend den späten 2:1-Siegtreffer (59.).

"Mein Gesicht ist ein bisschen mitgenommen, aber ich fühle mich jetzt ziemlich gut", sagte der Matchwinner hinterher. "Ich muss mich bei den Ärzten und Trainern bedanken, sie haben sichergestellt, dass ich okay bin. Ich wäre wahrscheinlich deutlich früher zurückgekommen, aber sie wollten, dass ich 100-prozentig fit bin." Eine Geschichte wie ein Märchen. Selbst seine Mitspieler staunten: "Er ist genau zur rechten Zeit zurückgekehrt", sagte Capitals-Mittelstürmer Nicklas Bäckström. "So machen es die Elite-Spieler: Sie kommen zurück und erzielen den Siegtreffer."

Dass die Caps zu diesem Zeitpunkt noch auf Augenhöhe waren, hatten sie zum einen jeder Menge Pfostenglück und zum anderen ihrem Goalie Braden Holtby zu verdanken, der 41 von 42 Schüssen stoppte (97,6 Prozent Fangquote). Einzig gegen Pens-Kapitän Sidney Crosby, der im Powerplay aus spitzem Winkel zum 1:0 traf, musste sich Holtby geschlagen geben (13.). Für den Ausgleich sorgte Caps-Captain Alex Ovechkin aus der für ihn typischen Powerplay-Position. Seine Direktabnahme vom linken Bullypunkt passte wie so oft genau (28.). Den Pass auf Ovechkins Tape hatte John Carlson gegeben. Der Verteidiger war es auch, der Oshie 76 Sekunden vor Schluss freispielte. Der Held des Abends musste den Puck aus der Nahdistanz nur noch in die Maschen heben.

Für Washington war es der zweite Sieg in Folge, für Pittsburgh die fünfte Niederlage in Serie (0-4-1).

Predators stellen beste NHL-Reihe kalt - Sissons gelingt Hattrick

Colton Sissons & Ryan Ellis
Hattrick! Nashvilles Dreierpacker Colton Sissons (l.) freut sich mit Ryan Ellis.
© imagoZoomansicht

Die gefährlichste Sturmreihe in der NHL trägt ein großes "A" auf dem Trikot: Auf zusammengerechnet 64 Scorerpunkte kommt Colorados Top-Linie um Gabriel Landeskog (elf Tore, sieben Assists), Nathan MacKinnon (elf Tore, elf Assists) und Mikko Rantanen (fünf Tore, 19 Assists). Im Heimspiel gegen Nashville allerdings kam das gefürchtete Avalanche-Trio nicht ins Rollen und wurde von der starken Predators-Defensive vor dem glänzend aufgelegten Torwart Pekka Rinne (24 Saves, 96,0 Prozent Fangquote) abgemeldet.

Bei den Gästen aus Music City ragte zudem Stürmer Colton Sissons heraus. Mit einem Abstauber zum 1:0 (14.), einem Schuss vom rechten Bullykreis zum 2:0 (18.) sowie einer Direktabnahme zum 3:1 (40.) gelang dem 25-jährigen Kanadier ein Hattrick! "Colton hatte einen großartigen Abend und hat richtig gut gespielt", lobte Nashvilles Trainer Peter Laviolette. Den Ehrentreffer für Colorado erzielte Matt Calvert im Powerplay - vorbereitet von MacKinnon, der damit seinen 200. NHL-Assist verbuchte. Für den 4:1-Endstand sorgte Ryan Hartman mit einem "Empty Netter". Für Nashville ist es der vierte Sieg in Folge und der siebte Auswärtssieg im siebten Spiel auf fremdem Eis.

Getzlafs perfekte Antwort bringt zwei Punkte

Die Anaheim Ducks setzten sich gegen die Calgary Flames mit 3:2 durch. Dabei erwischte Anaheim einen guten Start und ging dank Jakob Silfverberg (9.) und Adam Henrique (12.) mit 2:0 in Führung. Calgarys Matthew Tkachuk sorgte kurz darauf für den Anschluss im Powerplay (18.). Als die Flames Anfang des Schlussdrittels durch Mark Jankowski in Unterzahl ausglichen (47.), drohte der Momentum-Wechsel in Kalifornien. Doch Ducks-Kapitän Ryan Getzlaf gab nur 27 Sekunden später die perfekte Antwort und stellte auf 3:2 (47.), der Endstand.


NHL-Ergebnisse vom Mittwoch, den 7. November 2018:

Washington Capitals - Pittsburgh Penguins 2:1
Colorado Avalanche - Nashville Predators 1:4
Anaheim Ducks - Calgary Flames 3:2


Christian Rupp

Kufenflitzer "Made in Germany"
Das sind die Deutschen in der NHL
NHL-Spieler "made in Germany"
Deutschland-Boom in der NHL

Die Silbermedaille der deutschen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen 2018 hat in der NHL einen Deutschland-Boom ausgelöst: Zahlreiche Spieler sind bereits in Nordamerika etabliert, darunter auch zwei Stanley-Cup-Sieger (Philipp Grubauer und Tom Kühnhackl). Nun drängen auch junge Talente nach und wollen sich in der besten Eishockey-Liga der Welt behaupten. kicker.de stellt die Kufenflitzer "Made in Germany" vor...
© imago/ picture alliance/ Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Washington Capitals
Anschrift:Washington Capitals
Market Square North
401 Ninth Street Northwest
Suite 750
Washington, District of Columbia, USA 20004
Internet:http://www.washingtoncaps.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Pittsburgh Penguins
Anschrift:Pittsburgh Penguins
66 Mario Lemieux Place
Pittsburgh, Pennsylvania, USA 15219
Internet:http://www.pittsburghpenguins.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Colorado Avalanche
Anschrift:Colorado Avalanche
Pepsi Center
1000 Chopper Circle
Denver, Colorado, USA 80204
Internet:http://www.coloradoavalanche.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Nashville Predators
Anschrift:Nashville Predators
501 Broadway
Nashville, Tennessee, USA 37203
Internet:http://www.nashvillepredators.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Anaheim Ducks
Anschrift:Anaheim Ducks
2695 East Katella Avenue
Anaheim, California, USA 92806
Internet:http://www.anaheimducks.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:Calgary Flames
Anschrift:Calgary Flames
P.O. Box 1540 Station M.
Calgary, Alberta, Canada T2P 3B9
Internet:http://www.calgaryflames.com/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine