Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.07.2018, 08:44

Golden State verpflichtet Star-Center - Wanamaker nach Boston

Droht jetzt Langeweile? Cousins zu den Warriors!

Trotz LeBron James bei den Lakers: Der Wechsel von Star-Center DeMarcus Cousins zu den Golden State Warriors wird die Kräfteverhältnisse in der NBA wohl weiter in Richtung des amtierenden Meisters verschieben.

DeMarcus Cousins
Wechsel innerhalb des Westens: DeMarcus Cousins verschlägt es nach Oakland.
© imagoZoomansicht

Laut US-Medienberichten haben die Warriors "Boogie" Cousins für eine Saison und 5,3 Millionen Euro Vertragsvolumen gebunden. Damit kehrt der wuchtige Center zurück nach Kalifornien, wo seine Profilaufbahn 2010 im Trikot der Sacramento Kings begann. Zuletzt hatte Cousins für die New Orleans Pelicans gespielt, war dann jedoch wegen eines Achillessehnenrisses ausgefallen.

Vor seiner Verletzung verbuchte der 2,11-Meter Hüne in 48 Spielen für die Pelicans durchschnittlich 25,2 Punkte, 12,9 Rebounds und 5,4 Assists pro Partie.

Golden States' Verpflichtung von Cousins erfolgte nur einen Tag, nachdem Superstar LeBron James seinen Wechsel zu den Los Angeles Lakers verkündete. Der 33-Jährige unterschrieb einen Vertrag über vier Jahre und 154 Millionen Dollar beim kalifornischen Traditionsteam. Es ist das erste Mal in seiner Karriere, dass James bei einem Team in der Western Conference spielen wird.

Auch Rondo zu den Lakers

Die Lakers, bei denen auch der deutsche Nachwuchsspieler Moritz Wagner in der neuen Saison aktiv sein wird, verstärkten sich am Montag laut Medienberichten zudem mit Aufbauspieler Rajon Rondo von den Pelicans. Bereits am Sonntag wurde berichtet, dass auch JaVale McGee (Warriors) und Lance Stephenson (Indiana Pacers) James in Los Angeles unterstützen werden.

Wanamaker wechselt zu den Celtics

Der frühere Bamberger Brad Wanamaker wechselt indes zu den Boston Celtics und trifft dort in Daniel Theis auf einen früheren Teamkollegen. Dies gab der Altmeister am Montag (Ortszeit) bekannt. Der 28-Jährige spielte zuletzt beim Euroleague-Club Fenerbahce in der Türkei. In Bamberg war Wanamaker zwischen 2014 und 2016, wurde zweimal Meister und zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt.

Curry II von Dallas nach Portland

Die Dallas Mavericks verlieren Seth Curry an die Portland Trail Blazers. Der Guard unterschreibt für zwei Jahre und 5,6 Millionen Dollar in Oregon und verstärkt dort den Backcourt um Damian Lillard und C.J. McCollum. Der Bruder des Warriors-Superstars Stephen Curry verpasste die vergangene Saison mit einem Schienbeinbruch, der im Februar operiert wurde. 2016/17 kam er für die Mavs auf 12,8 Punkte bei 42,5 Prozent Dreierquote in durchschnittlich 29 Minuten Einsatzzeit.

aho/dpa

Unsere Exporte in die beste Basketball-Liga der Welt
Wagner verstärkt das Dutzend: Deutsche in der NBA
Die zwölf Deutschen in der NBA
Zwölf Exporte und zwei Sonderfälle

Durch den Draft von Moritz Wagner betritt der 13. Deutsche NBA-Land. Pionier Frido Frey war der erste, Dirk Nowitzki der erfolgreichste und bekannteste. Alle deutschen Basketball-Exporte zum Durchklicken...
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Golden State Warriors
Anschrift:Golden State Warriors
1011 Broadway
Oakland, California, USA 94607
Internet:http://www.nba.com/warriors/

Vereinsdaten

Vereinsname:New Orleans Pelicans
Anschrift:New Orleans Hornets
1615 Poydras Street
Floor 20
New Orleans, Louisiana, USA 70112
Internet:http://www.nba.com/pelicans/

Vereinsdaten

Vereinsname:Boston Celtics
Anschrift:Boston Celtics
226 Causeway Street
Fourth Floor
Boston, Massachusetts, USA 02114-4714
Internet:http://www.nba.com/celtics/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine