Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.05.2018, 08:51

Boston führt gegen Cleveland mit 2:0

"King" James kann die Celtics nicht aufhalten

Zweites Heimspiel, zweiter Sieg: Die Boston Celtics navigieren nach dem 107:94 (48:55) gegen die Cleveland Cavaliers auf Finalkurs in den NBA-Play-offs. Eine ausgeglichene Teamleistung reichte, um den Vizemeister um Alleinunterhalter LeBron James abermals in die Schranken zu weisen.

Terry Rozier
Machtdemonstration: Terry Rozier und die Kelten wiesen LeBron James (hinten) erneut in die Schranken.
© Getty ImagesZoomansicht

Alle fünf Starter der Celtics schnitten am Dienstag (Ortszeit) mit zweistelligen Punktewerten ab (auch Marcus Smart steuerte von der Bank kommend elf Zähler hinzu). Jaylen Brown war mit 23 Punkten der erfolgreichste Punktesammler der Hausherren. Terry Rozier erreichte 18 Zähler, Al Horford verbuchte mit 15 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double.

Auf der Gegenseite fand "King" James, der mit 42 Punkten, zwölf Assists und zehn Rebounds ein Triple-Double einstrich, nur in Forward-Kollege Kevin Love Unterstützung, der auf 22 Punkte und 15 Rebounds kam. James sammelte allein im ersten Viertel schon 21 Punkte. Shooter Kyle Korver, der für Tristan Thompson aus der Starting Five flog, überquerte die Zehn-Punkte-Hürde knapp (11).

Entscheidender Run im dritten Viertel

Beim neunten Sieg im neunten Heimspiel dieser Play-offs gaben die Celtics dem Spiel im dritten Viertel (36:22) die Wende und bekamen James fortan besser in den Griff, der kurz vor der Halbzeitpause Tatums Schulter gegen den Kiefer bekommen hatte und eine kurze Auszeit nehmen musste. Nach dem Spiel gaben die Cavs bekannt, dass der Superstar eine Nackenstauchung davongetragen hat.

Kurz vor Schluss erhitzten sich die Gemüter nochmals, als J.R. Smith (NULL Punkte) Al Horford beim Korblegerversuch rüde anging. Bostons Smart legte sich daraufhin mit Smith an, der ein Flagrant Foul kassierte. Beide Streithähne erhielten zudem jeweils ein Technisches Foul.

In der Best-of-Seven-Serie führt Boston nach dem zweiten Heimsieg in Folge mit 2:0. Das dritte Spiel der Serie wird am Samstag in Cleveland ausgetragen. Für die Cavs sieht es überhaupt nicht gut aus, wenn man in die Geschichtsbücher blickt: Boston gewann alle 29 Play-off-Serien nach einer 2:0-Führung!

Suns bekommen ersten Pick bei der Draft-Lotterie

Ein Blick in den "Keller" der Liga: Die Phoenix Suns dürfen bei der Draft-Lotterie als erstes Team einen Spieler auswählen. Die Sacramento Kings und Dennis Schröders Atlanta Hawks landeten auf den Plätzen zwei und drei. Die Dallas Mavericks um Superstar Dirk Nowitzki dürfen an fünfter Stelle auswählen. Die Chicago Bulls, bei denen Paul Zipser unter Vertrag steht, ergatterten den siebten Platz. Der NBA-Draft 2018 wird am 21. Juni im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn ausgetragen.


NBA, Play-offs, Mittwoch, 16. Mai

Boston Celtics - Cleveland Cavaliers 107:94
Play-off-Stand: 2:0

aho/dpa

 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine